SHC auf ORC ?bergang in Mischform ok?

    • SyLance
      SyLance
      Bronze
      Dabei seit: 25.07.2006 Beiträge: 30
      Hallo Alle,

      ich bin vor kurzem in den Silberstatus aufgestiegen und beschäftige mich jetzt mit dem ORC und der zugehörigen Theorie.

      Bis ich das Equity-Prinzip verinnerlicht habe und "nach Gefühl" spielen kann, verwende ich im Moment noch bei Aktionen vor mir das gute, alte SHC.

      Findet Ihre diese Herangehensweise ok oder wäre etwas anderes sinnvoller, z.B. weiterhin streng nach SHC zu spielen und erst umzusteigen wenn man ORC/Equity verinnerlicht hat?

      Anmerkung: PT/PA stehen mir noch nicht zur Verfügung.
  • 3 Antworten
    • the_typhoon
      the_typhoon
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2005 Beiträge: 1.371
      Also ich kann die empfehlen, schon jetzt shc und orc zu mischen.

      Immer wenn du 1st in bist machst du folgendes:

      1.) Du guckst in den orc, ob du raisen kannst, wenn ja Raisen.

      2.) Wenn nicht im orc gelistet, guckst du in den SHC ob du limpen kannst, wenn ja Limpen. Ansonsten natürlich Fold.

      Hab' ich auch so gemacht, als ich PT/PA schon hatte und Preflop Expert Theory schon gelesen hatte.
    • SyLance
      SyLance
      Bronze
      Dabei seit: 25.07.2006 Beiträge: 30
      Vielen Dank, wird gleich umgesetzt :)
    • Shironimo
      Shironimo
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2006 Beiträge: 3.158
      Will auch mal fragen, ob meine persönliche Mischform ok ist.

      Also, ich benutze auch den ORC + SHC.
      Ich raise natürlich fast alles als First-in. Als BTN oder SB bin allerdigns ein bisschen tighter und raise z.B. als BTN erst ab K9 anstatt K7. Wenn ich die Blinds stealen will, variier ich meine Stealhände auch anhand meiner PT Reads. Wenn z.B. nach mir lauter loose Gegner kommen, die eh alles callen oder coldcallen, dann lass ich den ein oder anderen knappen Steal sein.

      Falls nun ein oder mehr Limper vor mir sind, benutze ich das SHC mit folgenden Ausnahmen:

      - ich limpe A2s-A6s in MP nur noch, falls mindestens ein Limper vor mir ist, ansonsten schmeiß ich weg

      - A7s calle ich als First-In und nach einem Limper in in MP1 + MP2 nur, ebenso A8s in MP1 und A9s in MP1 + 1 Limper vor mir

      - JTo, QTo, KTo, QJo limpe ich in LP nur noch bei mindestens 2 Limpern, bei einem Limper raise ich entweder oder folde (je nach Reads)

      - ATo limpe ich in MP+LP nur noch nach mindestens 2 Limpern mit, ansonsten schmeiss ich weg oder raise.

      - AJo, KQo raise ich nur noch bei maximal 3 Limpern, bei mehr calle ich nur


      Außerdem benutze ich den BigBlind Chart von Moxl zur Blinddefense und complete in der SB und BB fast alle suited Karten, falls ich 1:7 Pot-Odds bekomme.



      Ist das ok so? Oder kann ich was verbessern? Ich glaube, daß vor allem meine Handhabung der suited Aces (A7-A9) nicht optimal ist. Ich werde die in Zukunft nicht mehr callen in MP (raise oder fold).

      Habt ihr sonst noch Tips, welche Charts man benutzen sollte?