Hidden Outs?

    • attalex
      attalex
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2005 Beiträge: 37
      Hi, hab mit im SSH Buch mal das Kapitel "Hidden Outs" durchgelesen, aber nicht so richtig verstanden. Also was ich bis jetzt verstanden habe, ist, dass das Hidden Outs System darauf beruht, dass der Gegner nicht unbedingt das beste haben muss, was auf dem Flop liegt, und das man mehrere mögliche Variationen der Outs abwägen soll um daraus dann einen Mittelwert zu bilden.

      Hab ich das so richtig verstanden? Hab jedoch das Gefühl, dass ich während des Spiels doch garnet soviel Zeit habe, all solche aktionen zu überdebken, wo ich doch schon jetzt beim normalen Outs counten und der Pot Size Zuordnung in Zeit probleme komme :/

      Wie geht man sowas am besten an ?
  • 7 Antworten
    • crizon
      crizon
      Bronze
      Dabei seit: 08.07.2006 Beiträge: 634
      Das ist glaub ned soooo wichtig.

      Hauptbeispiel was ich mir gemerkt habe ist, dass wenn der Gegner A2 auf nem Flop von A2T hat und du AK, die T noch als Out für dich zählt, weil ihr ja dann beide Aces und Tens habt, du aber den bessere Kicker.

      Fraglich ist nur wie man sich so sicher sein kann, dass der Gegner 2pair hat um diese Hiddenouts wirklich als Outs zu zählen.
    • ErikNick
      ErikNick
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 5.921
      Sicher sein kannst du nur, wenn du ihm in die Karten guckst. Das ist halt eine Frage der Reads. Nach den letzten Folgen von HighStackesPoker die ich gesehen habe, würde ich S. Farha grundsätzlich auf 64o setzen und damit alles ab 7 als hidden out betrachten ;-)
    • Player06
      Player06
      Global
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 5.915
      beispiel zu hidden outs:

      du hältst AA

      board: K72

      gegner hält: K2

      am flop hast du bereits 5 outs, 2 asse und 3x7, kommt eine 7 am turn oder river hast du 2 pair AA und 77 dein gegnernur KK 77

      am turn können noch ein paar outs dazu kommen:

      K723 nun hast du ganze 8 outs...

      7 und 3 sind so genannte hidden outs von dir.
    • attalex
      attalex
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2005 Beiträge: 37
      Danke schonmal für die Antworten, aber findet das eigentlich auf den Limits ( bis 0.5/1 oder so) seine Anwndung ?
    • ErikNick
      ErikNick
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 5.921
      Ist mir bisher noch nicht aufgefallen, dass das eine Rolle spielt. Manchmal denke ich schon dran, wenn ich im HU an nem mickrigen Pott rumsäge und anfange mich zu fragen, ob der andere auch so nen Mist in der Hand hat wie ich :-)) Wenn man da mit nem Babyass auf nen paired Board stiert, kommen einem schon so Gedanken wie: dann hätten wir beide KK mit A-Kicker (natürlich hat der Seppel dann AK auf der Hand, aber Schwamm drüber). Wenn Drillinge auf dem Board liegen werden solche ßberlegungen interessant, aber sonst wüsste ich jetzt nicht. Okay, man hofft halt immer dass die anderen im Zweifelsfall kleinere Kicker haben, aber das man da jetzt hidden Outs in Anschlag bringt habe ich bisher zu den Limits noch nicht gehört oder gelesen. Ich fange jetzt aber langsam an mich bei den Fortgeschrittenen umzutun, da habe ich ja jetzt schon mal was ganz Schlaues zum Angeben :-)

      Gruss

      Erik

      PS: YES!! Ha! Auf dem Pott stand von Anfang an mein Name! Wollja, abkassiert :-)
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Gold
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.814
      Ich denke das ist für jedes Limit relevant, um die niedrigen Limits zu schlagen wird man das auf keinen Fall brauchen aber wenn man gleich 'richtig' spielt hat das aus meiner Sicht zwei Vorteile, erstens schlägt man die niedrigen Limits evtl. etwas schneller, zweitens kann man schon mal üben für die Zeit in der das wichtiger wird.
    • iccee
      iccee
      Bronze
      Dabei seit: 02.04.2006 Beiträge: 599
      ich hab das kapitel zwar noch nicht gelesen, aber IMHO:

      die frage ob es auf den niedrigen limits anwendung findet ist ja hinfällig.
      hidden out sind was grundsätzliches; wenn man ein wenig darüber nachdenkt.

      und man weiß ja nie genau ob der gegner high-low 2pair hat, und man die middle card am flop somit mit zu den outs zählen kann. der gegner könnte genau so high-middle 2pair haben....
      deswegen auch 'hidden' outs...