"woher kommt das moneybookersgeld"

    • Pahl0r
      Pahl0r
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2006 Beiträge: 9
      hey, ich hab mir grad die frage gestellt, was man antworten sollte, wenn jemand fragen sollte (der das darf , darf ja nicht jeder) woher das geld auf dem konto vom absender moneybookers kommt.

      einfach "vom pokern" zu sagen wär ja nich wirklich gut wegen fehlender rechtssicherheit.

      "keine angabe" geht nur bei bankangestellten, wenn jedoch jemand "höheres" kommt hat man ein problem,oder?
  • 2 Antworten
    • Meph1977
      Meph1977
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2007 Beiträge: 1.836
      ich würde einfach wetteinnahmen sagen Sportwetten gehn ja auch online soweit ich weis und sind in Deutschland auch legal damit hast nicht gelogen aber auch nicht die wahrheit gesagt.
    • KorW
      KorW
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2007 Beiträge: 940
      bis zu einem gewissen betrag ist das kein problem zu sagen, dass es vom onlinepoker ist.
      sind schon ein paar tausend €, bis die "richtigen" leute aufmerksam werden.
      aber spätestens wenn ein 5-stelliger betrag ausgezahlt werden soll, kannst du dir die 100-200€ für nen steuerberater eh locker leisten :-)