Opencomplete im SB vs laggy BB

    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Verschiedene Trainingsvideos z.B. auf Deucescracked empfehlen, gegen laggy BB (z.B. 36/24/2/40 oder so, foldet BB praktisch nie vs SB open) bestimmte Handgruppen (z.B. kleine Asse, niedrige suited cards, 22, 33) vom SB nur zu completen, um einer 3bet und ungünstigen Spots zu entgehen. Wir können damit rechnen daß BB sehr oft raist und wir haben dann quasi eine Blinddefense OOP-Situation anstatt ohne Initiative in einem 3bet Pot spielen zu müssen bzw. mit Ini oft am Flop oder Turn ohne Hand dazustehen und geraist zu werden. Haltet ihr das für sinnvoll oder ist das völliger Quark?
  • 14 Antworten
    • Halle
      Halle
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 377
      Bin auch grad am überlegen das in mein Spiel mit einzubauen. Ist nach ner 3bet preflop oft ne toughe decision mit K7o oder so in nem relativ großen Pot weiterzuspielen... In nem sehr kleinen Pot wärs erstens nicht so schlimm den Winner zu folden und zweitens sollten die implied Odds bei nem limp preflop besser sein.

      Muss halt auch wieder mit stärken Assen, hohen Paaren und limp/raises gebalanced werden.

      Wir können ja mal ne Open-Limping-Range entwickeln für Leute die extrem overdefenden... Hab selbst bisher noch keine Erfahrungen mit solchen Plays gemacht
    • Zinsch
      Zinsch
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2008 Beiträge: 11.816
      Ist gegen solche Leute tighter stealen eine Möglichkeit?

      Dadurch, dass sie (besagte Spieler) im BB vs. SB sowieso fast alles defenden und auch recht viel 3-betten, bekommen wir auf unsere starken Hände sowieso eine recht gute Auszahlung, die den Verlust der Hände, die wir halt nicht gestealt haben, wieder kompensieren.
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      Original von Zinsch
      Ist gegen solche Leute tighter stealen eine Möglichkeit?

      Dadurch, dass sie (besagte Spieler) im BB vs. SB sowieso fast alles defenden und auch recht viel 3-betten, bekommen wir auf unsere starken Hände sowieso eine recht gute Auszahlung, die den Verlust der Hände, die wir halt nicht gestealt haben, wieder kompensieren.

      ich würd auch einfach tighter stealen... kann aber sein, dass sich auch openlimpen lohnt...wird aber schwer zu balancen denk ich.
    • Coldplay01
      Coldplay01
      Black
      Dabei seit: 08.02.2006 Beiträge: 4.974
      Man kann ja zwischendurch auch limp - reraise einbauen mit starken Händen und halt auch mal zwischendurch mit Händen die halt auch am unteren Ende der raisingrange sind wie 67s usw.
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Das eine schließt das andere ja nicht aus. Hände am unteren Ende der ORC-Range wie Q4o oder T6o folde ich sowieso gegen toughe Gegner.
    • Alph0r
      Alph0r
      Black
      Dabei seit: 09.05.2007 Beiträge: 5.149
      Imo sind Limp Raises gefährlich. Du kannst damit die Limps balancen, aber du musst auch den Limp Raise als ganzes balancen gegen Thinking. Du hast nach dem Limpraise noch 3 Streets vor dir, wenn du da mit offenen Karten spielst, ist das viel schlimmer als ein wenig preflop Edge aufzugeben imo.
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.432
      Ich sehe spontan keinen Sinn im limpen. Was soll der Vorteil sein? Wenn man permanent 3 bets kassiert, stealt man etwas tighter und capped was looser. Ne Und ne Hand wie A3 spiele ich doch gern gegen auto3 bet und mache halt EQ-Calldowns if neccesary.

      Ich mach es teilweise einmalig, dass ich gute eine keine geilen Capping Hände limp/Raise spiele gerade bei 15/30, weil da fast immer der autoraise kommt. Sowas mach ich gern mit ner Hand wie AT. Die Cappe ich nicht glücklich, aber 3 Bette sie glücklich gegen nen Autoraise auf Limp.
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      das hauptproblem ist, dass du deine openrange splitten musst. und das zu balancen wird ein akt... wenn er eh nicht foldet koennte man noch diskutieren JEDE hand zu limpen.
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.432
      aber warum sollte man denn den value seiner guten hände mit openlimping verschenken, wenn er er nicht foldet?
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      es ist ja nicht so, dass den bb nicht zu folden im hu jetzt so ein leak waere... ging nicht davon aus, dass der gegner dumm ist.
      und wenn er nie foldet hast du halt die wahl zwischen alles gleich spielen (wir raisen ja sonst auch jede hand (meine damit die ganze range nicht any2)), oder limpen und raisen, wobei deine range gesplitted wird, was viel schlimmer sein kann als valueverlust. die frage ist eher, ob es gut für uns ist oop mit einer möglicherweise leicht besseren range den pot klein zu halten oder eben nicht. evtl wird sogar any2 spielbar, wenn wir viel limpraisen. ich hab keine ahnung obs besser ist, meinte nur man kanns diskutieren ;)
    • schiep
      schiep
      Black
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 13.601
      Worum gehts genau? Heads-Up mit SB=Button Structure?
    • Zinsch
      Zinsch
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2008 Beiträge: 11.816
      Nein, normales Ring-Game, wo bis zum SB gefoldet wurde.
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.432
      Original von hazz
      es ist ja nicht so, dass den bb nicht zu folden im hu jetzt so ein leak waere... ging nicht davon aus, dass der gegner dumm ist.
      und wenn er nie foldet hast du halt die wahl zwischen alles gleich spielen (wir raisen ja sonst auch jede hand (meine damit die ganze range nicht any2)), oder limpen und raisen, wobei deine range gesplitted wird, was viel schlimmer sein kann als valueverlust. die frage ist eher, ob es gut für uns ist oop mit einer möglicherweise leicht besseren range den pot klein zu halten oder eben nicht. evtl wird sogar any2 spielbar, wenn wir viel limpraisen. ich hab keine ahnung obs besser ist, meinte nur man kanns diskutieren ;)
      aber wenn du eben auch folds preflop findest, fände ich es besser, den Edge der valuehände zu pushen.
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      ja, ich weiss, dass das der vorteil ist. darum meinte ich man koennte es diskutieren. denn der vorteil aus nem kleineren pot ip/oop laesst sich nicht so einfach quantifizieren. EQ ist ja nicht alles. war mehr ne gedankenspielerei, ne wirkliche antwort hab ich auch net.