SB vs BB - loose vs tight approach?

    • DonMB
      DonMB
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 25.06.2006 Beiträge: 4.948
      Mich würde mal generell eure Range im SB vvs BB Battel interessieren? In den meisten Videos hier auf ps.de wird eher tight gestealt (AT+, QJ+, 22+) während in ein paar videos auf CR relativ loose gestealt wird (J8o, T6s, 78s+ usw.)...
      Ich hab mit loosem steal schlechte Erfahrungen gemacht da der Positionsnachteil einfach überwiegt. Trotz allem glaube ich dass die standard NIT einfach viel zu viel foldet und daher ein looseres stealing bevorzugt werden kann.
      Mich würde auch mal interessieren wie ich das in der Datenbank abfragen kann um zu sehen wieviel Gewinn/Verlust ich mit der jeweiligen range mache...
  • 4 Antworten
    • Gulliver1985
      Gulliver1985
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 3.469
      also es gibt viele TAGs auf NL200 die 35% aus dem SB stealen, ggn die kann ich sowas von profitabel aus dem BB spielen. Ggn einen guten Spieler finde ich ca. 20% ok. Allgemein kann man hier natürlich nix sagen, es liegt halt sehr an den Gegnern. Ich würde sagen das meine Ranges je nach Gegner zwischen 18% und 60% liegen.

      Ich glaube es ist ein leak von vielen TAGs auf NL200 und 400 zu loose aus dem SB spielen, das sie einfach den Positionsnachteil unterschätzen.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Es kommt natürlich immer drauf an, wer im BB sitzt. Einzig und allein davon sind meine Ranges abhängig.

      (22+;QJ+;AT+) ist sicherlich zu wenig, ich nehme da meistens alle suited Aces, suited Connectors etc. mit rein. Worauf ich jedoch häufig verzichte, sind kleine offsuited Aces, die folde ich doch recht häufig wenn ich mir preflop nicht genügend Fold Equity gebe.
    • Radioghost
      Radioghost
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 4.664
      Original von MiiWiin
      Es kommt natürlich immer drauf an, wer im BB sitzt. Einzig und allein davon sind meine Ranges abhängig.
      #2

      Gegen unknown 100BB deep openraise ich aus dem SB erstmal grob mit A2s+, A8o+, K8+, 22+, 87s+,T9o+. Wenn es Gegenwind gibt wird halt nach und nach runter geschraubt. Erst tight zu stealen und dann aufzuloosen wäre auch ne Möglichkeit, aber ich glaube man merkt schneller wenn einer gut defendet, als dass man merkt das er dies nicht tut.
    • TroyMaster
      TroyMaster
      Global
      Dabei seit: 19.01.2007 Beiträge: 474
      Ab FBBTS von 90% any2 raise aus SB
      Ab FBBTS von 85% fast any2 - gegnerabhängig
      Alles darunter ist Gegnerabhängig, read-abhängig etc.