brauche dringend Hilfe in FINANZMATHE

    • femu01
      femu01
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2006 Beiträge: 81
      Hi,

      der Titel erklärt eigentlich schon alles. Ich bin Sportstudent und habe von 2 Jahren mal ein paar Semester BWL studiert. Jetzt will ich mir ein paar Leistungen von damals anrechen lassen muss aber dafür leider "beweisen" das ich noch was kann.
      Da das in Finanzmathematik aber nicht der Fall ist bräuchte ich dort ein bisschen Unterstützung.

      Ich stell hier einfach mal die Aufgaben rein, wäre super nett wenn jemand, der sich damit auskennt, vllt die ein oder andere lösen könnte. die formeln würden mir schon reichen, ausrechnen kann ich dann (hoffentlich) noch selbst.

      Ich spiel 5/10, 10/20 fixed limit SH, also wenn bedarf besteht könnte ich im gegenzug coaching anbieten. oder nen sporttrainingsplan erstellen oder sowas.

      schon mal danke,

      mfg. Felix


      Finanzmathematik


      2. Eine Versicherung verlangt für ein bestimmte Police entweder bei jährlicher Zahlung den Betrag Z oder bei vierteljährlicher Zahlung jeweils Z/4 zuzüglich eines Aufschlages von 5% bei jeder Ratenzahlung. Welchem Effektivzinssatz entspricht diese Zahlungsweise? (Verwenden sie innerhalb eines Jahres einfache Verzinsung und führen sie einen Endwertvergleich durch)



      6. Ein Anleger erwirbt eine Anleihe mit einem Nominalzinssatz (Kupon) von 7,50% und einer Laufzeit von 7 Jahren im Nennwert von 5000euro.
      a.) Wieviel hat er zu zahlen, wenn der Marktzinssatz für Anleihen mit ungefähr dieser Laufzeit p^ = 5,52% beträgt?
      b.) Der Kurs der Anleihe betrage 102. Welche Rendite erbringt die Anleihe?
  • 14 Antworten
    • BurningIce
      BurningIce
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2007 Beiträge: 2.961
      ich versuch es mal auch ohne gegenleistung (ich dachte als diamond member hat man so viel schotter, dass man schon etwas an legen kann. bestimmt sind für dich die kleinen summen gewöhnungsbedürftig.)

      1.
      a1) 3 jahre sind 4,5%. also 1,045^3
      a2) für 4 jahre kriegt man 5%. 1,05^4 * (1+0,05/6)
      b) 3000*1,045^3
      bei der zweiten frage bin ich mir nicht sicher. eigentlich kann man vorher kein geld bekommen. so weit ich weiß. also bin ich mir nicht sicher, ob man jetzt auf 5 jahre rechnen muss oder auf diese krumme zahl.

      2.sind die 5% vom gesamt oder von der rate. wenn das auf jede rate ist, dann muss man insgesamt nur 5% mehr bezahlen. man zahlt ja dann nur vom viertel des gesamtbetrages und das 4 mal. da kommt es wieder auf 5% raus. auf die gesamtsumme wäre ja extrem hoch. 4 * 5%.
      ich bin mir nicht ganz sicher was der effektivzinssatz sein soll.

      3.wird die verzinsung einmal jährlich durch geführt oder in anderen zeiträumen. bei mir war es immer im quartal.
      um b zu rechnen müsste meine frage beantwortet werden.

      4.kalkulationszins? jährlich oder auf 30 jahre?

      5.das heißt er muss für das warten noch 6% dazu bekommen? also einmalig?

      6.
      a)also die anleihe wird mit einem zinssatz von 7,5% für 7 jahre verkauft, aber der reele zinsatz beträgt jährlich nur 5,52%? also ist die aktie sofort mehr wert, als wofür er es gekauft hat?
      b)102? was?
    • femu01
      femu01
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2006 Beiträge: 81
      Hi,
      erstmal vielen dank für deine mühen.

      zu2. denke das wird auf die rate sein

      zu3. ich glaub einmal jährlich. das entnehm ich so dem text. ich denk mal wenns vierteljährlich wäre stände es nochmal explizit da.

      zu4. hab ich so verstanden: er bekommt insgesamt 300.000 über die 30 jahre, und jetzt muss man ausrechnen wieviel er über 30 jahre anlegen müsste mit dem jährlichen zins von 6% damit er nach den 30 jahren auch auf 300.000 kommt. bin mir aber nicht 100% sicher.


      ojeoje, ich fürchte ich muss mir bücher ausleihen und ein paar tage pokerpause einlegen bis ich das wieder kann.

      nochmals danke.
    • femu01
      femu01
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2006 Beiträge: 81
      da der prof meinen ersten lösungsvorschlaf abgeschmettert hat, nochmal die frage nach irgendjemand der sich halbwegs damit auskennt.

      ein oder zwei aufgaben würden schon reichen.

      mfg felix.
    • Tripper83
      Tripper83
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 4.364
      was gibts denn dafür? Ist ja nicht so, dass man das in 2 Minuten aufschreiben könnte.
    • dudester
      dudester
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2006 Beiträge: 171
      zu 1: Bin mir nicht ganz sicher, aber beim Schatz steigt der Zins doch mit der Laufzeit und wird nicht vorher festgesetzt. Für 3 Jahre also: 1*1.03*1.04*1.045
      Egibt: 1.1194.
      Die Rendite ist dann (1+Rendite/100)^3=1.1194. Lösung: 3.83%

      https://kobra.bibliothek.uni-kassel.de/html/urn:nbn:de:hebis:34-2005071239/formeln-22.gif

      und für b) noch zusätzlich *1.05*1.0525^(2/12) und dann wie oben. BurningIce bringt hier außerdem lineare und exponentielle Verzinsung durcheinander imo.
    • femu01
      femu01
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2006 Beiträge: 81
      ja, danke.

      aufgabe 1 komm ich ähnlich hin und die 3. ist auch gelöst und rausgenommen.

      vllt wird das ja doch noch was.
    • coma
      coma
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2006 Beiträge: 968
      zu 4)

      Denke mal Zinseszins

      f(x)=10000*0,06^x

      Damit rechnest du aus Wieviel Kohle nach 30 Jahren aus den 10k geworden sind - wenn du was anderes brauchst umstellen.

      Was nachschüssig und vorschüssig ist weiß ich nicht ;)
    • Tripper83
      Tripper83
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 4.364
      4a) Rentenzahlungen mit 6 Prozent abzinsen
      4b) Barwert aus 4a mit der Formel für monatliche Verzinsung gleichsetzen
    • foxx9999
      foxx9999
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2006 Beiträge: 177
      Zu 4a

      Also

      Nachschüssige Rente:

      Formel = R*(q^n-1)/(q-1)

      q=1,06
      R= 10.000
      n= 30

      10.000*(1,06^30-1)/(1,06-1) = 790.581,86 Hab hier nur den Windowsrechner, also lieber mal kontrolieren, aber die Formel müsste stimmen.
      Das Ergebnis ist nun die Summe, die Herr X nach 30 Jahren aus seinen Raten plus jährliche Verzinsung dieser erhalt, wenn er nichts ausgibt.
      Wie hoch muss jetzt die Sofortzahlung x sein wenn er genau diese Summe erhalten möchte?

      x*q^30 = 790.581,86

      790.581,86/1,06^30 = 137648,31

      B) müsste mit dem Ansatz eigentlich auch machbar sein ;) musst nur 1,06 an die Rentenformel anhängen, weil einmal mehr verzinswird und dann das Endergebnis in die Formel eintragen und nach R umformen
    • dudester
      dudester
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2006 Beiträge: 171
      zu 4,

      a, einfach die Barwert-Rentenformel für nachschüssige Zahlungen verwenden. Ich komme auf 137648,31.
      http://de.wikipedia.org/wiki/Rentenrechnung

      b, Der Endwert der angegebenen Zahlung ist 790581,86
      Jetzt muss man r für vorschüssige, monatliche Zahlungen errechnen, der Endwert soll derselbe sein. Also:
      790581,86= r * (q((q^n) - 1)))/(q-1), wobei n=12*30 und q nicht mehr 1,06, sondern x^12=1.06 ist. Ergebnis 807.
    • femu01
      femu01
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2006 Beiträge: 81
      alles klar, nochmals vielen Dank an alle die hier was geschrieben haben.
      ich hab den nächsten versuch eingereicht und das klappt jetzt hoffentlich.

      mfg. felix
    • dudester
      dudester
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2006 Beiträge: 171
      brauchst du aufgabe 6 noch?
    • femu01
      femu01
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2006 Beiträge: 81
      wenns keine großen umstände macht
    • dudester
      dudester
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2006 Beiträge: 171
      6a, über die Barwertformel ausrechnen. Kupon/(1+marktzins)^n für jedes Jahr und am Ende die Rückzahlung der 5000 nicht vergessen. Ich komme auf 5645,11.

      6b, bin mir nicht sicher, wie man das ohne excel ausrechnen soll. geht imo nur über probieren. irgendwas zwischen 5,25% (Kurs 112,9=5645,11) und 7,5% (Kurs 100) jedenfalls.
      EDIT: mit Excel: 7,12725%