Nach SH Ausflug vom winning zum loosing player?

    • menasche
      menasche
      Bronze
      Dabei seit: 12.01.2006 Beiträge: 184
      :rolleyes: Hallo, ich war alle leveln durch solider winningplayer bis nL200, immer ziwsche 4-7 BB/100 die leveln abgegrast bis NL200.

      nunja, dann dachte ich mir auf grund akuter tische-armut von FR auf SH umzusteigen.

      gut - das klappte gar nicht. ich kassierte bad bead um bad beat - obwohl ich mir sicher nicht viel vorzuwerfen hatte, stieg ich in 1 woche 10 stacks ab - und das obwohl ich nur NL100 spielte - gott sei dank...

      nunja, dann bin ich wieder zu FR gewechselt und es ging so weiter. ich kassierte - gut, abgehakt, ich befinde mich in einem downswing.

      also dachte ich mir, noch ein versuch auf SH, was diesmal auch viel besser klappte, bis, ja bis mir wieder richtig schlecht wurde. aber das soll nicht gegenstand dieses beitrags sein.

      jedenfalls bin ich dann wieder zu FR gewechselt - das ist jetzt 5-6 tage oder 3000 hände her..

      und ich hab das dumpfe gefühl, dieser ausflug hat mir mehr geschadet als genutzt, weil ich jetzt viel looser spiele - und bei FR ist das halt nicht so super... :D

      wider erwarten viel mir der umstieg auf SH leichter, als der zurück. ich ertappe mich oft dabei, wie ich schlecht spiele - etwas, was ich mir vorher im großen und gnazen nicht in diesem ausmaß vorwerfen konnte.

      ich calle sachen, obwohl ich geschlagen bin - was ich früher nicht in dieser häufigkeit machte. ich kann die situationen nicht mehr richtig einschätzen - etwas, was mir früher viel besser gelungen ist.. und das alles wegen ein paar tausend hände sh? :rolleyes:

      ich hab jetzt mal probiert, sehr sehr tight zu spielen, was mir trotzdem einiges an überwindung gekostet hat... aber es hat wenigstens ein bissl besser funktoniert, aber auch nur durch einen lucky beat... :(

      hat jmd. von euch vllt diese situation auch erlebt? was habt ihr dagegen getan? schön langsam bin ich ratlos.. das ist ein gefühl, das ich bisher nicht kannte - wissen, in vielen situationen schlecht zu spielen und irgendwie tatenlos dazusitzen und nichts tun zu können...
  • 8 Antworten
    • dh7889ty153
      dh7889ty153
      Black
      Dabei seit: 07.08.2007 Beiträge: 715
      Wo ist denn das problem fullring loose zu spielen.
      Nur aufpassen aus early nicht zu loose zu werden damit du möglichst viele Pötte IP spielen kannst.
      Du solltest postflop nur sicher sein.

      Immer schön in position die limper punishen und alles wird gut.
    • cram
      cram
      Black
      Dabei seit: 13.11.2006 Beiträge: 219
      Ist schon einige Zeit her, aber da hab ich mir in einer Situation, als auch alles schief zu laufen schien und ich ebenfalls das Gefühl hatte, dass mein Spiel immer schlechter wird, Post-its an den Monitor geklebt. Darauf standen Sachen wie "nicht mit TPTK broke gehen", "nicht schlimm geblufft zu werden" und so weiter. Hört sich vielleicht kindisch an, aber mir hat es damals, glaube ich, geholfen. ;)
    • horsetranquilizer
      horsetranquilizer
      Black
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 2.092
      Original von cram
      "nicht mit TPTK broke gehen",

      das kann ich heut noch nicht ;)
    • dh7889ty153
      dh7889ty153
      Black
      Dabei seit: 07.08.2007 Beiträge: 715
      Original von horsetranquilizer
      Original von cram
      "nicht mit TPTK broke gehen",

      das kann ich heut noch nicht ;)

      Man muss ja nicht immer broke gehen. Naja kommt wie immer auf board und gegner an.

      Ist das selbe wie mit den Pocketpairs. mit overpairs als default broke zu gehen ist auch ein leak.
    • mischko
      mischko
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2006 Beiträge: 850
      vielleicht mal ne woche pause machen und überdenken was so falsch gelaufen ist`?
    • Anuschka
      Anuschka
      Bronze
      Dabei seit: 13.06.2006 Beiträge: 1.768
      hmm mir gehts grad andersrum hab vor ewigkeiten von FR auf SH gewechselt, dann vor n paar Wochen innerhalb von n paar Minuten ordentlich auf die Umme bekommen absolut kein Bock mehr gehabt und hab jetzt vor ner Woche wieder mit nl100 FR und hier und da nen nl200 FR Tisch angefangen und entweder hatte ich bisher einfach derbst glück mit den Tischen oder das Limit is so wunderbar weak tight. Einfach die ersten 4 Positionen wegdenken und schon hasse nen Männertisch :D
    • Thorsten77
      Thorsten77
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 12.896
      Ich würde mal sagen Du spielst einfach kein A-Game. Die Prinzipien hinter FR und SH spiel sind eigentlich gleich, nur sind die Ranges der Gegner oft anders...
    • menasche
      menasche
      Bronze
      Dabei seit: 12.01.2006 Beiträge: 184
      tjo, nachdem ich letzte woche wieder ordentlich kassierte und 7 stacks auf FR verloren hab, stellte ich nach analyse fest, dass es sich geradezu um einen downswing handeln muss.

      die hände, die da teilweise verloren wurden, waren teilweise nahezu unglaublich. stichworte 1-outer - nicht nur 1mal...

      gibts nicht, dass ich auf einmal sowohl SH, als auch FR plötzlich NICHTS mehr reiße.

      naja, hab dann mal ein paar tage pause gemacht, vermehrt das concorde besucht und es läuft nun wieder halbwegs - hab sicherheitshalber einen limitabstieg gemacht und bin nun wieder 4 stacks rauf in 2 tagen oder 2 stunden spiel - auf SH tischen.

      und selbst da gabs heute noch 2 schöne hände - allin am flop mit set - gegner kauft runner, runner straight mit seinem a. und die andere hand TPTK (ak) im reraised pot - ich bin am flop allin und ein wurschtl callt mich auf einem k/9/2 3-suited board mit K/Qo. na was kommt? j, 10. danke.

      ansonten läufts wieder so halbwegs, ich spüre eine kleine besserung - und auch preflop-allins mit meinen assen hab ich mal wieder gewonnen =)

      jedenfalls danke für die "aufmunterungen" und tips, v.a. das mit der pause war nicht so schlecht. und das mit post-its hab ich mir überlegt - habs aber nur im hinterkopf behalten und ein paar mal daran gedacht =)