AA vor ITM folden?

    • Blut3ngel
      Blut3ngel
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2006 Beiträge: 48
      Hallo,
      folgende Situation: gestern abend beim 100k Monster, noch 1200 Spieler dabei, blinds 300 / 600.
      Mein Stack beträgt in etwa 9800 ich bin utg+2.
      Utg foldet, UTG + 1 raised auf 1500, laut PO ein sehr solider Spieler, sein Stack ca 9000.
      Ich reraise auf 4000, alle folden er geht all in.
      Mir ist klar, dass er irgendwas wie JJ-AA halten muss, also meine Chancen zu gewinnen sind sehr groß. Also call ich. Er zeigt KK, also 4:1 für mich.
      Leider kommt aufm Flop gleich ein K. Die Hand verlier ich, habe noch etwas mehr als 800 chips nach und scheide damit auf Platz 1150 aus. 150 Plätze vor ITM. Ich denke immernoch, dass es kein Fehler war AA zu spielen, aber ich kann mich ja auch irren, denn hätte ich einfach eine Minute lang gewartet und egal welche Hand gefoldet, wär ich ITM gewesen.
      Also eure Meinung ist gefragt.
  • 32 Antworten
    • AllinTime
      AllinTime
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2005 Beiträge: 883
      Wenn deine Equity größer ist als die Chance, dass deine Asse durchhalten ist es eine ßberlegung wert sie zu folden. Das ist vor allem bei SnGs wichtig, weil dort die Differenz zwischen ITM und OTM besonders groß ist.
      Bsp: 4 Spieler übrig, 3 werden bezahlt.
      2 Shortstacks in der tiefen roten Zone, 2 Largestacks (man selbst)
      Largestack geht UTG allin und du hast AA.
      Noch krasser wird das natürlich bei Qualifiern...
    • Cellder
      Cellder
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2005 Beiträge: 300
      Wenn es dir nur darum ging unbedingt ITM zu kommen um die 40$ zu kassieren dann würde ich es sicherlich folden. Aber wenn du die Hand spielst riskierst du zwar vor ITM rauszufliegen, dafür sind deine Chancen, mehr als die 40$ zu gewinnen, auch um einiges größer.
      Hängt sicherlich immer von der eigenen Zielsetzung ab, wie man solche Hände spielt.
    • kingvalue
      kingvalue
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2005 Beiträge: 382
      würd das nie im lebem folden in der situation!
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von AllinTime
      Wenn deine Equity größer ist als die Chance, dass deine Asse durchhalten ist es eine ßberlegung wert sie zu folden. Das ist vor allem bei SnGs wichtig, weil dort die Differenz zwischen ITM und OTM besonders groß ist.
      Bsp: 4 Spieler übrig, 3 werden bezahlt.
      2 Shortstacks in der tiefen roten Zone, 2 Largestacks (man selbst)
      Largestack geht UTG allin und du hast AA.
      Noch krasser wird das natürlich bei Qualifiern...
      dies ist keine Situation in der man AA foldet.
      nehmen wir ein 11$ SNG an mit der üblichen Gewinnverteilung. In 80% der Fälle gewinnst du gegen ein anderes PP. Damit hast du in 80% der Fälle etwa folgendes Ergebnis:
      ca. 85% 1. = +39
      ca. 10% 2. = +19
      ca. 4% 3. = +9
      ca. 1% 4. = -11
      (0,85*39)+(0.1*19)+(0,04*9)+(0,01*-11)= +35,19

      0,8*35,19=28,15

      in den 20% in denen deine As verlieren bist du draussen.
      0,2*-11 = -2,2

      Call Gesamt: 28,15 - 2,2 = 25,95

      bei einem Fold hast du in etwa folgende Wahrscheinlichkeiten:
      ca. 30% 1. (sehr großzügig gerechnet)
      ca. 50% 2.
      ca. 15% 3.
      ca. 5% 4.

      (0,3*39)+(0,5*19)+(0,15*9)+(0,05*-11)= +22

      Asse Folden Gesamt: 22

      Call: 25,95
      Fold: 22

      Es gibt praktisch keine Situationen in denen As mit +EV gefoldet werden. Qualifier sind allerdings eine solche denkbare Situation.
    • AllinTime
      AllinTime
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2005 Beiträge: 883
      Bei SnGs ist das auch sehr schwierig eine +EV Situation zu erreichen. Ich denke das geht nur bei sehr extremen Stacks und sehr extremen Preisdifferenzen. 2 in der Dead Zone, 2 Megastacks und 0 $ für den Vierten und entsprechend viel für den Dritten.
      Bei Qualifiern ist es eindeutig, siehe HoH II.
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von AllinTime
      Bei SnGs ist das auch sehr schwierig eine +EV Situation zu erreichen.

      Wie du an der gewinnerwartung siehst ist es praktisch unmöglich, As mit +EV zu folden. Bei Qualifiern gebe ich dir natürlich recht. Interessanter ist die Situation mit KK.
    • DestructOne
      DestructOne
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 2.049
      Warum haben wir eigentlich immer Threads nach folgendem Muster:

      [Situationsbeschreibung einfügen]
      Ich hatte [AA, KK etc.] mein Gegner hatte nur Müll [J6s, QJ etc.] und der Flop gibt mir eine Superhand [Trips, Straight etc.] und meinem Gegner Müll [Bottom Pair etc.]. Er geht All-In, ich calle und verliere gegen ein Runner-Runner [Full House, Quads, Two Pair etc.].
      Alles in allem eine normale Bad Beat Story.
      Meist kommt dann irgendwas von wegen Bubble und ITM. Zum Schluss werden ein Paar scheinheilige "strategische" Fragen gestellt [ich hatte Pot Odds von 2.7:1, hätte ich mein Full House angesichts der drohenden Quads wegwerfen sollen etc.]
      Aber auch wenn man die Bad-Beat Story mit ein paar Fragen zur Poker Theorie tarnt, so bleibt es doch eine Bad Beat story. Ich schlage vor, diese demnächst ins entsprechende Forum zu verschieben wo man sie sicher ignorieren kann.

      @topic: Ich seh einfach nicht wie man das folden kann. Die Bubble in fast allen MTT ist einfach nur zu klein um ernst genommen zu werden. Man spielt, um an den FT oder besser die Top 3 zu kommen, nicht um seinen Buy-In wiederzukriegen.
    • Blut3ngel
      Blut3ngel
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2006 Beiträge: 48
      @DestructOne: Es geht darum, dass ich vor einiger Zeit eine Diskussion mit ein paar Freunden darüber hatte, ob man AA in dieser Position folden sollte.
      Und da mir dies nun gestern passiert ist, wollte ich mal wissen, ob ichs "richtig" gemacht hab. Und dies wurde mir hier von so gut wie jedem Bestätigt. Bad Beat hin oder her, wer einem Bad Beat hinterher trauert ist selber schuld!
      Original von Blut3ngel
      Ich denke immernoch, dass es kein Fehler war AA zu spielen, aber ich kann mich ja auch irren
      Also erst Thread lesen, dann nachdenken, dann Posten!
      Eine Antwort wie deine finde ich einfach nur beleidigend und unangemessen.
    • AllinTime
      AllinTime
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2005 Beiträge: 883
      Das hat doch nichts mit Bad Beats zu tun, sondern nur mit Strategie am Bubble, die eigentlich immer unterschätzt wird. In MTT ist es eigentlich etwas lächerlich, weil die Differenz einfach nicht sonderlich groß ist. Ich spiele MTT auch nie um ITM zu kommen, sondern um gute Sieg- oder Finaltablechancen zu haben.
      Das einzige mal als ich AA gefoldet habe war in folgender Situation.
      Ich: zweiter Chipleader
      Maniac: Chipleader
      3 Mediumstacks
      3 Shortstacks davon zwei in der Red Zone und innerhalb der nächsten beiden Runden jeweils im BB.
      Ich sitze am Button und der Maniac pusht wieder mal mit first in vigorish.
      Bezahlung wie folgt: 8: 0 $, 7-5: 70 $, 4-3: 85 $, 2 : 100 $, 1: 150 $
      Warum soll ich hier das Turnier aufs Spiel setzen, wenn ich innerhalb der nächsten beiden Hände zu etwa 97 % ITM bin?
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von AllinTime
      Warum soll ich hier das Turnier aufs Spiel setzen, wenn ich innerhalb der nächsten beiden Hände zu etwa 97 % ITM bin?
      Wenn du die chance hast, klarer chipleader zu sein, ist das ein nobrainer call. AA foldet man nur wenn die platzierung keine rolle spielt, wie bei qualifiern.
    • kingvalue
      kingvalue
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2005 Beiträge: 382
      Original von shakin65
      Wenn du die chance hast, klarer chipleader zu sein, ist das ein nobrainer call. AA foldet man nur wenn die platzierung keine rolle spielt, wie bei qualifiern.

      #2


      zumal du dann die perfekte situation hast, wenn du gewinnst, du bist uneigenschränkter big stack, es gibt 3 medium stacks und 4 small stacks (wenn der chiplead auch small stack wird) und du bist an der bubble, dass heißt du kannst jetzt easy deine chipposition ausnutzen und die blinds der medium stacks attackieren!
    • Ragen
      Ragen
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2005 Beiträge: 1.489
      call call call
    • GermanatorX
      GermanatorX
      Einsteiger
      Dabei seit: 30.08.2006 Beiträge: 134
    • Blut3ngel
      Blut3ngel
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2006 Beiträge: 48
      Danke für die vielen Antworten. Es beruhigt mich doch sehr, dass so viele von euch auch an der Stelle gecalled hätten, zumal die Meinung zu dieser Situation im Freundeskreis eher umgekehr war. Aber auch Freunde können sich mal irren :D
    • GermanatorX
      GermanatorX
      Einsteiger
      Dabei seit: 30.08.2006 Beiträge: 134
      Original von Blut3ngel
      Es beruhigt mich doch sehr, dass so viele von euch auch an der Stelle gecallt hätten
      Es ist halt grundsätzlich eine Frage der Zielsetzung. Wenn ich ein großes Turnier spiele, dann spiele ich auf Sieg. Es sei denn ITM ist schon echt viel Asche oder das Buy In war sehr hoch. Wenn ich SnGs spiele, welche mein "Standard-Spiel" sind mit dem ich meine BR aufbaue, dann ist ITM mein primäres Ziel. Funktioniert über die Masse am besten wie ich gemerkt habe.

      Aber AA ist Preflop eigentlich auch da ein NoBrainer Call. 4:1 Siegchance. Ganz klare Sache.




      Geschichte am Rande:
      Gestern war ich in einem 10+1 SnG mit 4 Spielern übrig shortstacked. Habe dann nacheinander QQ, JJ, AA bekommen, bin jedesmal All In gegangen, gecallt worden, gewonnen. Dann waren wir nur noch 3 und ich meilenweiter Chipleader :D Dann ging alles sehr schnell und ich bin mit 45$ Siegerprämie vom Tusch. Yiiiiiiiha! Ab heute darf ich also ein höheres Limit spielen^^
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.443
      @topic: ich hätte meine AA in 1000 jahren nicht gefoldet hier!:)

      ich hab das schonmal gesagt. die einzige situation, bei der ich sie folden würde, wäre, wenn ITM SOOOOO viel geld wäre, dass es mir egal wäre, was darüber hinaus passieren würde.
      wenn ITM z.b. >100.000$ wäre, dann würde ich meine asse folden, wenn das dazu führen würde, dass ich fast sicher ITM komme.

      ansonsten NEVER!

      was wäre ITM denn gewesen bei dem teil?
    • Blut3ngel
      Blut3ngel
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2006 Beiträge: 48
      War das 100K Monster diesen Sonntag, ITM wären 40$ gewesen.
    • GermanatorX
      GermanatorX
      Einsteiger
      Dabei seit: 30.08.2006 Beiträge: 134
      Original von Blut3ngel
      War das 100K Monster diesen Sonntag, ITM wären 40$ gewesen.
      Hast ganz klar richtig entschieden die zu spielen. 40$ sind doch.....naja, fast nichts. Als Chipleader hättest du zu dem Zeitpunkt eine gute Chance auf mehere Tausend gehabt!
    • AllinTime
      AllinTime
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2005 Beiträge: 883
      Hallo? Ich rede nicht von solchen MTT mit einer Differenz von 5 - 20 $. Dort ist es natürlich ein Nobrainercall. Ich habe auch bereits zwei Situationen beschrieben wo es eindeutig kein nobrainercall ist. Lesen hilft.
    • 1
    • 2