LyX - Hurenkinder und Schusterjungen vermeiden + Zitieren/Literaturverzeichnis

    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Muss in LaTeX eine Arbeit schreiben und verwende dazu LyX (komm mit WYSIWYM halt besser zurecht als alles in TeX-Code zu schreiben^^). Nur - ich nehm das Prog halt zum ersten Mal her und kenn mich nicht so aus - und die Einführung auf der Uni war ungefähr so hilfreich wie eine Micky-Maus-Pokeranleitung wenn man Midstakes spielen möchte^^

      Kurzum - ein paar spezielle Fragen
      1) Gibt es eine Möglichkeit dem Programm zu sagen, dass es beim Umwandeln in PDFs oder so die Hurenkinder und Schusterjungen wegmacht - ist nicht so toll wenn eine Seite mit den letzten 3 Wörten eines Absatzes beginnt :rolleyes:

      2) Kann man irgendwo einstellen dass nicht 5 cm weißer Rand auf allen Seiten sind? Ist irgendwie Papierverschwendung und sieht auch nicht so toll aus wenn nur die Mitte der Dokumente bedruckt ist. Hab zwar jtzt auf Papierformat A4 umgestellt aber großartig viel hat sich noch nicht geändert (immer noch viel zu viel Rand auf allen Seiten, will das Papier schon halbwegs ausfüllen)

      3) Ich hab eigentlich nur aus zwei Büchern entnommen, könnte da natürlich auch händisch die Zitate bzw. das Lit-Verzeichnis dazuflicken, aber gibt es nicht auch eine einfache Möglichkeit das mit LyX zu machen.
      Einfügen / Zitate... geht bei mir irgendwie nicht bzw. würde wohl nur mit BibTeX-Datei gehen ... muss ich für ein paar schwindlige Zitate und zwei Bücher sowas anlegen bzw. kann LyX das machen oder muss ich das direkt in TeX/LaTeX programmieren?
  • 11 Antworten
    • bbgt
      bbgt
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2008 Beiträge: 1.354
      In LaTeX wären deine Probleme mit 5 bis 10 Zeilen erledigt - LyX habe ich mal versucht, war mir aber zu umständlich wenn man LaTeX schon so einigermaßen kann ;)
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Wie würdest du es in Latex machen?

      Kann ich das LyX-Dokument nicht einfach in ein txt.file umwandeln, dort den Quellcode entsprechend editieren und dann wieder als .lyx speichern?


      Btw. weißt du warum
      code:
      \lyxframeend{}\section{Grundlegendes zur Zinsrechnung}
      
      blablabla
      bei documentclass "beamer" nicht funktioniert,

      code:
      \newpage
      \section{Grundlegendes zur Zinsrechnung}
      blablabla
      
      bei documentclass "document" dagegen problemlos funzt?

      Würd mich echt mal interessieren ...



      Naja, wenn ich LaTeX KÖNNTE würd ich das ganze wohl auch direkt so schreiben, nur ohne LaTeX-Erfahrung bin ich um LyX eigentlihc ganz froh - die Arbeit hab ich fast problemlos und recht zügig hingekriegt - nur bei den Folien ("beamer"-Klasse) gibt's ständig Probleme, z.B. mal nimmt er \bigskip, mal nicht, je nach Lust und Laune oder eben das Zeug mit dem Abschnitt ... naja egal
    • bbgt
      bbgt
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2008 Beiträge: 1.354
      Ok, ich such mal kurz...das mit den Seitenrändern ist easy (wobei es mehrere möglichkeiten gibt und ich nicht weiß welche die modernste/beste ist), das mit den Hurenkindern muss ich kurz googlen, hab's mal gelesen aber mich nicht weiter drum geschert und Bibliographie geht locker ohne BibTeX, muss ich aber auch kurz raussuchen, da ich seit längerem nur noch über BibTeX gehe.

      Zu dem anderen Problem: Könnte sein, dass bei Beamer der \newpage befehl nicht funktioniert, du packst da ja alles in Frames (=Folie)...

      1) Seitenränder: Oben in die Datei \usepackage{anysize}, dann irgendwann nach \begin{document} bevor dein Text losgeht \marginsize{2.5cm}{2.5cm}{3cm}{1cm}, wobei {left}{right}{top}{bottom}. Eine andere Möglichkeit ist das Package "geometry", welches nun inwieweit besser ist, kann ich leider nicht beurteilen, bekomme meistens ansehnliche Dinge zu stande, aber so ein Typographie Crack bin ich leider nicht.

      2) Hurenkinder: http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=66416 , vierter Post. Schätze die Befehle müssen vor \begin{document} eingefügt werden (siehe http://de.nntp2http.com/comp/text/tex/2004/12/51d05f37b2cb6952b5d782f8b88dc18a.html)

      3) Bibliographie: http://www.bruners.de/pages/2551.html Einfach am Ende des Textes \newpage und dann die Bibliographieumgebung starten. Denke auf der Seite ist es verständlich genug erklärt.

      Ich hoffe ich konnte helfen!
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Hey super danke für deine Mühe =) werd das ganze mal einbauen

      btw. \newpage funktioniert schon ... nur das Zeug mit \section offenbar nicht oder zumindest nicht so wie ich es gern hätte^^

      Naja muss halt die Folien ungefähr so hinkriegen dass es halbwegs nachwas ausschaut, und bei der Arbeit halt das Zeug entfernen - der Proseminar-Leiter kann selber kein LaTeX^^ *lol*
    • marc0506
      marc0506
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 8.241
      ich frage mich immer, wer auf die idee kommt so wysiwyg editoren zu benutzen...

      solltest die 20 befehle die du brauchst lernen. dann kannste bei bedarf auch paar dinge ändern und verstehst ungefähr was da passiert.

      ist kein flame, sondern ernster rat. latex ist echt net so schwer und lohnt sich imho.

      by the way: die seitenränder sind absichtlich so groß, weil es besser aussieht und sich besser lesen lässt wenn weniger wörter in einer zeile stehen. würde da nix ändern...

      für die bibtex files benutze ich jabref (lohnt sich halt erst wenn du mehr als 2 quellen hast..;-)) ist so ne maske in die du die ganzen angaben einfach reintippen kannst.
    • zweiblum88
      zweiblum88
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2006 Beiträge: 2.397
      ich würd auch kein Lyx nehmen - find das Programm total gay, entweder emacs oder kile.
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Original von marc0506
      ich frage mich immer, wer auf die idee kommt so wysiwyg editoren zu benutzen...
      Naja ... Zeitdruck halt^^ ... da kriegt man knapp davor in der Vorlesung im Schnelldurchlauf die wichtigsten Sachen über LaTeX reingeballert, hat noch alle möglichen anderen Sachen zu lernen und sollte dann eine Seminararbeit und einen Vortrag komplett in LaTeX schreiben ... hätte mir jemand ordentlich LaTeX gezeigt und ich auch etwas mehr Zeit gehabt hätt ich mich schon damit beschäftigt


      by the way: die seitenränder sind absichtlich so groß, weil es besser aussieht und sich besser lesen lässt wenn weniger wörter in einer zeile stehen. würde da nix ändern...
      Der Proseminar-Leiter hat gemeint ich sollte das ändern, entweder das oder die Zeichen deutlich größer machen weil er's sonst nicht lesen kann :P (und so Mörder-Riesen-Zeichen find ICH doof :D )



      @zweiblum

      Ok thx ... hätte wohl vorher mal hier um Expertenmeinung fragen sollen =) ja stimmt Lyx ist echt gay ... da muss man lauter so komische Sachen machen bis es endlich mal funktioniert^^
    • bbgt
      bbgt
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2008 Beiträge: 1.354
      Naja, viele schätzen LaTeX auch zu schwer ein. LaTeX ist, wenn man nicht gerade ein Buch für einen Verlag setzen muss, eine Mischung aus Learning-by-doing und learning-by-copy&paste. Habe am Anfang das Internet nach Vorlagen durchforstet und immer mehr erweitert, bis ich ein Layout zusammenhatte, das ich dann für meine Ausarbeitungen/Arbeiten verwendet habe.

      Wenn du magst kann ich dir mal eine Ausarbeitung eines Vortrags und den Vortrag mit Beamer als Vorlage schicken. Auch wenn du es jetzt für das aktuelle Seminar nicht mehr schaffst, bis zum nächsten Mal bist du sicher durchgestiegen!

      Meine ICQ: 73864726
    • YoungBuck311
      YoungBuck311
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2007 Beiträge: 4.049
      Würd ja einen einfacheren Texteditor nehemn, ala WinEDT, dann ist das alles schon viel einfacher...
    • coolalzi
      coolalzi
      Bronze
      Dabei seit: 01.10.2006 Beiträge: 2.075
      für Windows ist TeXnicCenter auch ok.... gibtst in googekl LaTEX+seminararbeit ein und ziehst dir das heading...
    • marc0506
      marc0506
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 8.241
      deiner sig entnehme ich, dass du mathe studierst. dann gibt's echt nur einen ernsten rat: eine nachtschicht einlegen und latex lernen.

      z.b. mit einer ftp://ftp.fernuni-hagen.de/pub/pdf/urz-broschueren/broschueren/a0260003.pdf

      und dann auf google weitersuchen.
      das lernst du ohne zu übertreiben in 1 tag und es ist die mühe wert.
      gibt im netz soviele foren, homepages etc. für jedes problem.

      by the way: dein proseminarleiter ist gay...