bin ich untalentiert?

    • Zecke
      Zecke
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 880
      ich spiele seit 2,5 Monaten (4000 hands pp), war schon auf +80 BB, jetzt auf -50BB, der Grund ist nicht dass ich besonderes pech hatte, sondern dass ich schlecht spiele!
      - zu ängstlich, passiv (nur 2,5 aggro)

      Obwohl ich schon 6 Bücher studiert habe (wllh, ssh, hilger etc) mache ich so große Fehler, dass ich longterm kein winning player sein kann,
      hab vor allem probleme mit overcards (ob in der hand oder am board),
      oder wenn ich HU bin, ich bette den Turn mit toppair topkicker, passiver gegner (1,0 aggro) raist, dann folde ich, soll ich da calldown machen? einfach insgesamt zu weak-tight
      einfach situationen die oft vorkommen kann ich nicht korrekt meistern, wie verbessere ich mein spiel? trotz bücher, forumartikel, handpostings spiel ich wie ein vollnoob

      muss ich geduldiger sein?, andere spielen nach kurzer zeit schon 2-4$ und höher, ich grad mal 0,5-1 mehr schlecht als recht, vielleicht hab ich auch zuwenig erfahrung oder es mangelt an talent, ich zweifle schon sehr an mir. Wie geht das, dass Matthias nach kurzer Zeit 15-30$ spielt, ist er eine Ausnahmeerscheinung?, bewundernswert.

      bitte um Rat, lg
  • 25 Antworten
    • Stargoose
      Stargoose
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 4.077
      Zecke, Du spielst doch erst 2,5 Monate. Du solltest definitiv nicht so hohe Anforderungen an Dich selber stellen. Letztenendes verdirbt Dir das nur den Spaß am Poker.

      Du kannst Poker mit allem anderen vergleichen, was "Training" erfordert. Sport, berufliche Ausbildung (Studium), usw. Wo würdest Du Dich nach 2,5 Monaten Studium, oder 2,5 Monaten in einer neuen Sportart einordnen ? Sicherlich immer noch als blutiger Anfänger. Es ist keine Schande Anfänger zu sein, wenn man bereit ist zu trainieren und aus seinen Fehlern zu lernen.

      In jedem Bereich des Lebens wirst Du immer wieder auf Menschen mit einer natürlichen Begabung treffen. Das macht die schöne Vielfalt des Lebens aus. In aller Regel, läßt sich dieser Vorsprung aber durch ernsthaftes Arbeiten ausgleichen. Mach Dir diese Menschen zu "Vorbildern" und lerne von ihnen, das ist der Weg des Erfolgs.

      Und setz Dich nicht zu sehr unter Druck. Es geht um Dich und nicht um die anderen. Du sollst Dich bei dem, was Du tust, wohlfühlen. Dazu gehört auch, seine eigenen Ziele so zu setzen, das zwar noch Arbeit und Ehrgeiz zum Erreichen nötig sind, sie aber auch für Dich, in dem von Dir gewählten (Zeit-)Rahmen erreichbar sind.
    • Thermosonic
      Thermosonic
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2005 Beiträge: 144
      Ich finde Stargoose Antwort schon sehr gut, speziell

      Und setz Dich nicht zu sehr unter Druck. Es geht um Dich und nicht um die anderen


      Bestimme Dein eigenes Tempo und setzte Dir Deine eigenen kleinen Ziele.
      Ich weiss, dass das natürlich sehr schwer fällt. Speziell wenn man in den "Schwanzlängenvergleich"-Threads Sachen wie "habe mal wieder 2k ausgecashed...,....insgesamt warens bisher 12k", "habe mir mit meinen Pokergewinnen einen SLK gekauft" ;) liest, können da sehr schnell Selbstzweifel aufkommen. Eines nie vergessen, selbst diese "High-Roller" haben mal klein angefangen.
    • Frohbi
      Frohbi
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2005 Beiträge: 796
      Dem ist an Dich persönlich wenig hinzuzufügen.

      Tu Dir selbst einen Gefallen und vergleiche Dich nicht mit Matthias Wahls.
      Du vergleichst Dich da mit jemandem, der länger als ein Jahrzehnt (!) auf sehr hohem Niveau (in der Spitzenzeit in der erweiterten Weltspitze) Schach gespielt hat.
      Das heißt für mich, daß er Erfahrungen mitgebracht hat, die unbezahlbar sind.

      Und glatt lief es für Matthias auch nicht. Lies mal das hier.
      Da gibt es exklusiv einen tiefen Einblick in seinen Weg nach oben.

      Der Leistungsdruck kann enorm werden, wenn man sich Postings in diesem Forum sehr zu Herzen nimmt. Wir alle berichten nun mal lieber von Erfolgen, so daß schnell der Eindruck entstehen kann, daß man selbst hinterherhinkt.

      Ein Tip aus eigener Erfahrung, der nur für Leute wie Dich umsetzbar ist, nämlich Leute, die wissen, wo Ihre Schwächen liegen:

      Manchmal hänge ich mir kleine Zettel an den Rechner. Wenn ich z.B. feststelle, zu agressiv zu bluffen, schreibe ich etwas wie "nur auf made hands setzen!" auf den Zettel und klemme ihn an den Monitor, ins Sichtfeld.
      Mir hilfts, evtl. ist es auch für Dich einen Versuch wert.

      Solltest Du da grundsätzliche Schwierigkeiten haben, hilft vielleicht Live-Coaching. Da zeigt jemand, wie er mit solchen Situationen umgeht. Für visuell ausgerichtete Menschen (weiß ich bei Dir nicht, ist nur ein Schuß ins Blaue) kann das den Durchbruch in Sachen Spielverständnis bedeuten.

      Würde mich freuen, von Deinen Fortschritten oder Problemen hier weiterhin etwas lesen zu dürfen.
    • StarsAbove
      StarsAbove
      Black
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 1.770
      Original von Zecke
      ich spiele seit 2,5 Monaten (4000 hands pp), war schon auf +80 BB, jetzt auf -50BB, der Grund ist nicht dass ich besonderes pech hatte, sondern dass ich schlecht spiele!
      4k hände sagen überhaupt nix aus, spiel noch mal 20k mehr und dann guck wies aussieht.
    • bonsai
      bonsai
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2005 Beiträge: 19
      @Zecke

      Für mich klingt das so, als ob Du schon 'ne ganze Menge weißt, aber Dir halt manchmal der Mut fehlt, das auch umzusetzen.

      Finde die Idee von Frohbi sehr gut, einfach mal am Live-Coaching teilzunehmen. Ich weiß ja nicht wo Du wohnst, aber vielleicht hast Du ja auch jemanden in Deiner Nähe, der schon ein bißchen weiter ist, mit dem Du mal eine Session zusammen am Rechner spielen kannst.

      Mir persönlich hat das unheimlich viel gebracht, zu sehen, wie jemand der schlichtweg eine ganze Portion mehr Erfahrung hat, in vielen Situationen, wo ich den Finger schon auf der Fold Taste habe, absolut gelassen bleibt, mir Mut gemacht hat, mir erklärt hat, warum er das jetzt so spielt. Alleine wäre und ist mir der Angstschweiß runter gelaufen. Ich versuche mir so oft es geht, anzugucken, wie jemand der deutlich weiter ist, spielt, hole mir Anregungen und nehme immer ein Stück Gelassenheit und Sicherheit für mein eigenes Spiel mit.
    • pKay
      pKay
      Black
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 7.163
      Original von Zecke
      andere spielen nach kurzer zeit schon 2-4$ und höher, ich grad mal 0,5-1 mehr schlecht als recht, vielleicht hab ich auch zuwenig erfahrung oder es mangelt an talent, ich zweifle schon sehr an mir. Wie geht das, dass Matthias nach kurzer Zeit 15-30$ spielt, ist er eine Ausnahmeerscheinung?, bewundernswert.
      bitte um Rat, lg
      Genau das ist das Problem dieses Forums...
      Du gerätst viel zu sehr unter Erfolgsdruck aufgrund von aufgeblähten, positivuntermalten Berichten von BRs und BB/100 - werten, die jeder mal kurzfristig hat.

      Ich spiele schon seit 5-6 Monaten und auch erst seit letztem oder vorletztem 2/4 und das auch nur mäßig erfolgreich.

      Anfangs habe ich mich wirklich grün und blau darüber geärgert, dass ich im Verhältnis zu anderen sehr langsam war oder bin und ich auch miserable winrates hatte und habe.

      Ich hab auch 0.5/1 anfangs 9000 Hände lang break even gespielt.

      Und lies dir mal durch: Matthias hatte auch downs von 700$ auf 0$ und von 9000$ auf 1000$ und noch weitere.


      2 Tips von mir:

      1. Führe ein Tagebuch in dem du deine Entwicklung, deinen Gemütszustand, deine Fortschritte, deine Gedanken, dein Pläne und dein Ziele protokollierst.

      2. Kümmer dich nicht mehr. Und das meint nicht: nicht so sehr, sonder wirklich GARNICHT mehr um die Aussagen und Berichte anderer.

      :)
    • Zecke
      Zecke
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 880
      vielen dank an euch alle für die netten und aufbauenden antworten! =)

      Mir macht das Pokern sehr viel Spaß, studiere grad mein 7.Buch, versäume kein einziges coaching mit matthias, tobsen und weyoun.

      wenn trotz training der Erfolg ausbleibt fragt man sich dann natürlich was man falsch macht.

      Ich muss mir wohl etwas mehr zeit geben. Da bin ich diszipliniert, solange ich das limit nicht schlage, spiele ich kein höheres limit.

      Leider hab ich wohl niemanden in meiner Nähe, bin aus ßsterreich, Graz.
    • Frohbi
      Frohbi
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2005 Beiträge: 796
      Zu Tip 1 von pKay

      Wenn Du magst, gerne auch hier in Deinem Thread.
      Da wäre dann wöchentlich oder unregelmässig eine gute Form.

      @ StarsAbove

      Ich bitte Dich, in diesem Forum möglichst konstruktiv zu sein, wenn Du postest. Daß Du dazu in der Lage bist, steht ja wohl ausser Frage.

      Er schrieb, daß er das Gefühl hat, schlecht zu spielen.
      Kannst Du mir daraufhin mal Deine Antwort erklären?
      Soll er mit diesem Gefühl noch mal 20k Hände spielen?
    • Frohbi
      Frohbi
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2005 Beiträge: 796
      @ Zecke

      Wow, Du bist ja echt fleissig! So viele Coachings... nicht übel.

      Hab gerade ein paar Hände durchgeschaut, die Du gepostet hast. Mir ging es dabei ausschließlich um Deine Kommentare.

      Du hast allen Grund zu mehr Selbstbewusstsein! Das Feedback auf Deine Hände ist gut.
      Der Einzige, der die Hände wirklich mies bewertet, bist Du selbst. :)

      Hier ist ein Zitat angebracht, das Matthias Wahls mir mal am Telefon sagte, als wir uns über seine bisherige Pokerlaufbahn unterhielten.

      "Mehr kann ich auch nicht erwarten, ich spiele ja erst seit 11 Monaten. Da fehlt noch einiges an Erfahrung."

      Siehst Du die Demut und langfristige Sichtweise in der Aussage? So eine gute und selbstsichere Einstellung kann man jedem nur wünschen. Das meinte ich oben, vergleichen kann man sich da schlecht, als Vorbild kann er sehr wohl dienen.
    • 6Wishmaster6
      6Wishmaster6
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 3.807
      Ich hab den letzten Monat auch einen Anfall bekommen,... habe massig viel gespielt. Die Vormonate auch gut derdient.
      Ich habe letzten Monat über 30k Haende break even gespielt, das heisst in Zahlen:
      Mein Limit: 3/6 Shorthanded
      30.000 Hände mit 0,02bb/100 das sind 38$ lol

      Ernüchternd wenn man bedenkt wieviel ich schon in das "Studium" gesteckt habe. Anfang des Monats habe ich weitergespielt, nach meinen ersten 4000 Händen im neuen Monat habe ich nun 0,9bb/100 und zwar über die GANZEN 34.000 Hände.

      Es gab halt nen Mega Upswing. Hab nun ne 4k Br und fange wiedereinmal 5$/10$ an...

      Ich meine damit, hey was sind schon 4k haende? Damit musst du klarkommen, egal wie gut du bist, es wird immer wieder vorkommen das du über 4-5k Hände keinen Gewinn oder massiv Minus machst. Damit musste dich abfinden, kann man nichts dran machen das ist halt Pokern!
    • MeiBra
      MeiBra
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2005 Beiträge: 849
      Und noch ein letztes zu all den "SemiProfis" mit ihren "in halber Zeit, das doppelte gemacht, wie andere" Aussprüchen. Glaub ruhig auch dort nur die Hälfte dann passt es vermutlich besser.
    • Lulli
      Lulli
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2005 Beiträge: 355
      Hi,

      ich spiele seit 2,5 Monaten (4000 hands pp),
      Du spielst zu wenig. Warum?

      war schon auf +80 BB, jetzt auf -50BB, der Grund ist nicht dass ich besonderes pech hatte, sondern dass ich schlecht spiele!
      - zu ängstlich, passiv (nur 2,5 aggro)
      Der Aggro-Wert ist doch OK.

      Obwohl ich schon 6 Bücher studiert habe (wllh, ssh, hilger etc) mache ich so große Fehler, dass ich longterm kein winning player sein kann,
      Das ist doch nur eine Vermutung. Kleiner Tipp: wenn ich einen Downswing habe, dann troeste ich mich damit, dass "nichts ging" und dass ich zumindest rake-bereinigt noch im Plus bin. Fehler machen alle, mir ist es z.B. gerade passiert, dass ich das high pair (mit gutem Kicker) gegen einen LAG versehentlich gefoldet habe. Das ist mir allerdings zum ersten Mal passiert. Der zeigt mir dann noch sein high pair mit schlechtem Kicker. :-(

      Wie geht das, dass Matthias nach kurzer Zeit 15-30$ spielt, ist er eine Ausnahmeerscheinung?, bewundernswert.
      Mathhias ist sicherlich ein sehr talentierter Spieler, eine absolute Ausnahmeerscheinung und eine Lichtgestalt, allerdings kocht auch er nur mit Wasser. ;-)

      bitte um Rat
      Spiel noch 6k Haende mehr und meld Dich wieder. BTW - welches Limit spielst Du?

      Gruesse!
      Ludger
    • Zecke
      Zecke
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 880
      ich spiele auf 0,5-1$ break even poker
      ich werd mal ein bisschen mehr erfahrung auf pokerstars auf cent-tischen sammeln, die beginnertische auf pp darf ich nicht mehr spielen
    • JSFan
      JSFan
      Black
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 1.438
    • Frohbi
      Frohbi
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2005 Beiträge: 796
      Ich fasse mal das meiner Meinung nach wesentliche zusammen.

      Original von bonsai
      @Zecke

      Für mich klingt das so, als ob Du schon 'ne ganze Menge weißt, aber Dir halt manchmal der Mut fehlt, das auch umzusetzen.
      Du solltest definitiv nicht so hohe Anforderungen an Dich selber stellen.


      setz Dich nicht zu sehr unter Druck


      Du sollst Dich bei dem, was Du tust, wohlfühlen

      Original von Stargoose


      Bestimme Dein eigenes Tempo und setzte Dir Deine eigenen kleinen Ziele.

      Original von Thermosonic


      Ich hab auch 0.5/1 anfangs 9000 Hände lang break even gespielt.


      Führe ein Tagebuch in dem du deine Entwicklung, deinen Gemütszustand, deine Fortschritte, deine Gedanken, dein Pläne und dein Ziele protokollierst.

      Original von pKay


      Ernüchternd wenn man bedenkt wieviel ich schon in das "Studium" gesteckt habe. Anfang des Monats habe ich weitergespielt


      es wird immer wieder vorkommen das du über 4-5k Hände keinen Gewinn oder massiv Minus machst.

      Original von 6Wishmaster6


      Ich selbst hatte als ich nach dem Split auf Party angefangen hatte nach 8000 Händen auf 1/2 6max -0,5 BB/100 und die Gegner waren Maniacs auf Full Tilt.




      Wenn Du Break-Even Poker spielst, kannst Du ruhig auf Deinem Limit bleiben, da lernst Du vermutlich am meisten dazu, ein Grund runterzugehen wäre höchstens ein Verlust von mehr als 200 Big Bets

      Original von JSFan
    • Matthias Wahls
      Matthias Wahls
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2005 Beiträge: 2.073
      Original von Zecke

      muss ich geduldiger sein?, andere spielen nach kurzer zeit schon 2-4$ und höher, ich grad mal 0,5-1 mehr schlecht als recht, vielleicht hab ich auch zuwenig erfahrung oder es mangelt an talent, ich zweifle schon sehr an mir. Wie geht das, dass Matthias nach kurzer Zeit 15-30$ spielt, ist er eine Ausnahmeerscheinung?, bewundernswert.

      bitte um Rat, lg
      Ich bitte das richtig zu verstehen. Die Darstellung meiner Laufbahn hatte mehrere gute Gründe. Zum einen wurde ich als neuer Moderator vorgestellt und interviewt. Da mußte ich natürlich wahrheitsgemäß Bericht erstatten. Zum anderen ist es ja so, dass die Community aus vielen Mitgliedern besteht, wo von viele jung und rebellisch sind (eine normale Phase der Persönlichkeitsentwicklung). Um von dieser Gruppe akzeptiert zu werden ist es nicht schlecht, auch mal zu erwähnen, was man geleistet hat.

      Natürlich wollte ich damit niemanden unter Druck setzen. Wie Frohbi schon sagte, meine 28 jährige Schacherfahrung ist so etwas wie ein Raketensatz für meine Pokerentwicklung gewesen. Ohne die hätte ich natürlich wesentlich länger gebraucht.
    • Matthias Wahls
      Matthias Wahls
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2005 Beiträge: 2.073
      Original von Zecke
      vielen dank an euch alle für die netten und aufbauenden antworten! =)

      Mir macht das Pokern sehr viel Spaß, studiere grad mein 7.Buch, versäume kein einziges coaching mit matthias, tobsen und weyoun.

      wenn trotz training der Erfolg ausbleibt fragt man sich dann natürlich was man falsch macht.

      Ich muss mir wohl etwas mehr zeit geben. Da bin ich diszipliniert, solange ich das limit nicht schlage, spiele ich kein höheres limit.

      Leider hab ich wohl niemanden in meiner Nähe, bin aus ßsterreich, Graz.
      Habe gerade ein neues Forum ins Leben gerufen: Einleitung
    • pKay
      pKay
      Black
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 7.163
      Ein weiterer Tip von mir ist:

      Sag dir einfach vor einer Session mal: "its easy to win" - mit den wenigen tools, die du in Büchern und im Forum bekommst ist es schon sehr leicht winnig player zu sein. Ein paar weak calldowns oder weak turnfolds sollten deine winrate eigentlich nicht SEHR drastisch beeinflussen.

      Dann geh einfach an die Tische aber kümmer dich mal einfach NICHT drum was passiert und spiel nur in Händen, die longterm sichere Moneywinner sind.
      Folde turnraises öfter und entwicklie NIE ehrgeiz eine Hand zu gewinnen oder den Gegner zu durschauen.

      Lies am besten nebenbei oder schau Fernsehen oder whatsoever.
      Dir muss klar sein, dass FullRing dein größtes Kapital der Foldbutton ist.
      Profit machst du mit AA, KK, QQ, JJ, TT, AKos, AQos, und den pockets.
      Einfach geduldiges Warten auf diese Moneywinner ohne, dass dich das weitere Spielgeschehen tangiert ist sehr hilfreich.

      Um mal Sklansky zu zitieren:"If you have first level opponents, you play first level poker. If you try to play 2nd level poker against first level opponents; - you wont do as well as that guy who just sits there and plays ... I had so many players come to me and say: "I bought your little holdem book - I just followed the rules there... I just won 900$" - and they know that they dont play that well - but they dont even feel that they have the right to deviate from these simple rules and that is often the best way to win in these small games"

      :)
    • Lulli
      Lulli
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2005 Beiträge: 355
      Abend!

      Profit machst du mit AA, KK, QQ, JJ, TT, AKos, AQos, und den pockets.


      ganz viel Profiit machst Du auch mit "Dreck". JJ gegen TT und so...

      Wichtig ist mit einem Paar geldmaessig Plus zu machen.

      Sonst gehts nicht.

      Gruesse!
      Lulli
    • 1
    • 2