Meine Achterbahnfahrt!

    • Marcus
      Marcus
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2005 Beiträge: 357
      Ich will dann mal der Erste sein, der hier seinen Senf loswird.

      Ende August 2005, nachdem ich eine Woche bei meiner Freundin gewesen bin (mich von dem schrecklichen Alltag, den mein Job mit sich bringt, erholt habe) bin ich Sonntag Mittag online gegangen. eSa.Fenris (im Folgenden Robert) war auch zugegen - also zack mit ihm ins Skype (das machen wir in der Woche ueber taeglich fuer 3-4 Stunden). Er erzaehlte mir, dass er jetzt seit einer Woche pokert...

      Marcus: "Nicht doch etwa die Abzieh-Masche von Korn oder?"
      Robert: "Doch genau die Abziehmasche, die im Uebrigen gar keine ist, da mir Korn 5$ geschenkt hat!"
      Marcus: "Ja klar, dann sollte ich Korn auch mal, fragen ob er mir 5$ schenkt"


      Gesagt - Getan. Natuerlich habe ich mich ganz normal auf der Seite angemeldet. Bereits Anfang Februar glaube ich, habe ich im bw.de Forum von der Poker-Geschichte gelesen. Ich konnte mir damals beim besten Wilen nicht vorstellen, wie so etwas wirklich funktionieren soll. Ich dachte sofort an die Schneeballsysteme und Network-Marketing-Maschinen.

      Nun gut nach 2 Stunden war ich 5$ reicher. Nach 24 Stunden (davon ca. 14 gezoggt) war das Geld weg. (Ich musste Robert noch nen $ leihen). Also zack nen 10ner bei Config (sven) geliehen und weiter ging der Spass. So langsam verstand ich den Starting-Hands-Chart und fing an Gewinn zu scheffeln.

      Die naechsten 2 Wochen verliefen wie folgt:

      7.00 aufstehen
      7.02 duschen
      7.15 aus dem haus
      7.30 work
      16.00 zu hause
      16.10 joggen gehen
      17.10 duschen (baden waehrenddessen strategie artikel gelesen)
      17.30 mit freundin telefonieren und gleichzeitig kochen
      18.15 mit nudeln und tomatensosse an den rechner geknall
      19.00 robert kommt on ab ins skype
      03.00 ins bett
      03.30 schlafen

      Der wenige Schlaf macht mir eigentlich nicht zu schaffen, da ich es gewohnt bin nur 4-6h / Tag zu schlafen.

      Nach den 2 Wochen habe ich mit Muehe und Not 150$ zusammen bekommen und konnte nun endlich auf EB wechseln.

      1,5 Wochen spaeter hatte ich genau noch 10$ left (von 300). Ich habe mich nicht getraut Korn zu fragen, ob er es mir wieder auf Pokerstars transferieren koenne, da ich nicht der "einzige" Looser sein wollte, der den Schritt zurueck geht. (Das Forum gab mir immer das Gefuehl).
      Also habe ich mir von Robert (der bei 400$ war) $75 vorschiessen lassen. (Mein Rake). Danach begann die Erfolgsstory. Ich gambelte mich auf $300 hoch bis ende September, so dass ich diesen Monat mit +100 beendete.
      Dann kam Robert vorbei. Ich hatte vom 1.-7.10. Urlaub. Meine Freundin fuhr morgens nach Hause und Robert kam 3 Stunden spaeter. Ich nutzte die Zeit, um ein paar SNGs zu spielen (ich gluabe es waren 4) ich gewann 3 und habe meine BR in binnen von 60 Minuten um 110 EUR (immerhin 1/3) ausgebaut.
      Das war der Anfang unserer SNG Zeit, die die ganzen 10 Tage anhalten solle. Wir haben in diesen 10 Tagen ungefaehr 6 gepokert und jeder hat 500$ erbeutet, so dass ich an der $1000 Marke kratzte. Am 15. war es dann soweit. Die $1000 waren geknackt. Ich erstellte mir einen Neteller acc., um $500 auzucashen, was ich dann auch tat. Mann, war das ein gutes Gefuehl. Ich habe noch 2 Wochen gezoggt (jetzt wieder FR) und auf 1 / 2 weitere $500 erbeutet. Danach musste ich leider die Poker Karriere auf Eis legen und Richtung Suedafrika fliegen, da ich hier fuer 5 Wochen arbieten musste (was am Freitag ein Ende haben wird). (will euch jetzt aber nicht mit Suedafrika langweilen).

      Auf jeden Fall bin ich schon mega heiss darauf weiter zu pokern. Ich habe mir aus gegebenen Anlass auch noch zehnmal alle Beginner Artikel durchgelesen. SSH kann ich auch auswendig und hoffe damit naechstes Jahr die naechste Huerde zu erklimmen (10k), was bei 20k Haenden auf 2/4 (mit 2BB/100 Haende) machbar sein sollte. Also druckt mir kraftig die Daumen J.
  • 5 Antworten