Glasboden mit einem 1-Cent-Stück aus Bierflaschen kloppen

    • pokerisdrugfree
      pokerisdrugfree
      Silber
      Dabei seit: 19.07.2006 Beiträge: 2.801
      Ich hab heute das Gerücht gehört dass, wenn man ein 1-Cent-Stück in einer Bierflasche 30-40 mal kräftig schüttelt, sauber damit den Glasboden raustrennen kann. Hab das promt ein dutzend mal versucht und es klappt prinzipiell auch, nur bricht mir damit immer viel mehr als nur der Boden raus. Hat jemand den Ratschlag parat wie genau die Schütteltechnik ist damit nicht einzelne Löcher und den Flaschenbauch platzen oder gar die Pulle in der Mitte bricht ?

      Kann auch noch jemand erklären was dabei genau passiert ? Ich hab zwar Vorlesungen zu Festigkeitslehre und Werkstoffe gehört, aber die beziehen sich fast nur auf Stahl und Beton. Ist das ganz simple Materialermüdung durch Drücke? Die Auflagefläche der Münzkante ist zwar ziemlich klein was Vorraussetzungen für großen Druck ist, aber die wirkende Kraft beim Aufprall erscheint mir ein wenig zu klein da das Teil ja kaum was wiegt. Oder ist es so ähnlich wie beim Prozess wenn Stahl zu "kriechen" beginnt, nur eben sehr viel schneller ?
  • 20 Antworten
    • 1
    • 2