Live Sng-handanalyse

    • MFX
      MFX
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2008 Beiträge: 11
      Hey leute würde gerne eure kommentare/verbesserungsvorschläge zu folgender hand wissen:

      blinds 40/80 sng 4 spieler übrig (endphase)

      Spieler 1 ( 950 chips): Fold
      Spieler2 (1250):fold
      hero (5500) callt im small blind mit 56s
      Spieler3(1200) : raise auf 160
      Hero: call

      call find ich war hier gerechtfertig.. Spieler 3 hat mich nämlich schon oft mit besseren karten wie AK-A9 KQ-KJ aus bb wenn ich im smallblind gecallt hab mit einem miniraise geraised um mich nicht zu vertreiben.. (spieler 3 tight passive) hab mir gute chancen ausgerechnet ihn aus dem pot später zu verteiben wenn die richtigen karten für ihn nicht kommen..

      Flop: 247 rainbow
      im pot: 320
      Hero: Potsize bet
      Spieler 3: sofort All in

      Dann hab ich läbger nachgedacht und auf seine körperhaltung blick etc. geschaut und er hat absolut nicht den eindruck gemacht mit seiner entscheidung glücklich zu sein (es war nahe zu offensichtlich)

      Hero: (nach längerem nachdenken) call 800/1500
      vpm potodds wäre das die falsche entscheidung gewesen aber in der situation musste man meiner meinung nach viel mehr berücksichtigen: Ich haushoher chipleader, kann einen gegner rauskicken, gegener hält ziemlich sicher keine starke hand, hätte diesen verlust verkraften können usw.
      Spieler 3 deckt schließlich A2 auf
      ich gewinne mit 8 am river..
      richtig oder falsch gespielt? (im betracht der umstände)
  • 4 Antworten
    • sebmanx
      sebmanx
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2008 Beiträge: 1.088
      falsch gespielt...

      Preflop limp ist so ne Sache, aber machbar. Dann bekommst du 3:1 und musst quasi callen(bist aber OOP mit Schrott) selbst in vielen Fällen in denen du triffst liegst du hinten...nehmen wir mal an, dass er dich hier echt im Pott halten will, dann gebe ich ihm hier so einige Pockets in seine Range und dagegen siehst du blöd aus(weil fast alle über deiner Hand).

      du siehst ja eigentlich an dem was passiert ist dein Problem...
      Deine Fehleinschätzung war, dass du ihn noch aus der Hand kriegst wenn er nichts trifft.

      Zum Postflopspiel:

      Warum donkst du in ihn rein?
      Wenn er check behind sppielt kriegst du mit deinem Draw ne Freecard(super).
      Wenn er weak setzt, kannst du ihn pushen(falls du nen read hast)...
      Bedenke, dass er preflop der Agressor war und bedenke weiterhin, dass wenn du deine Foldequity maximieren willst, der checkraise stärker aussieht.

      Wie auch potsize raisen ist jetzt nicht soooooo gut. Er commited sich eh wenn er da noch spielen will, also riskierst dueffektiv sein all-in. Ich würde, wenn ich setzen würde, weniger setzen. dann kannst du auch noch leichter folden.

      zum call nach dem push sage ich nur...alle Achtung...echt schlecht...wenn du denkst, dass du stärkere hände als deine eigene noch vertreibst und dann so ne action(al in) kommt...geh rennen.

      Also wenn du da callst gestehst du dir ein, dass du preflop einen großen Fehler in deiner Einschätzung des Gegners gemacht hast und so wie du die Situation beschrieben hast hört sich das nciht so an.

      Dein größter Fehler ist in der Einschätzung...wenn du in der Hand gedacht hast: Mensch, ich habe preflop einen Fehler gemacht und jetzt weiß ich wirklich was Ambach ist...dann ok...ansonsten ist die Line grottig

      gegen die Hand die er wirklch hatte war der call natürlich ok...aber da ist halt die Frage ob du das vorher so genau wusstest.
    • MFX
      MFX
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2008 Beiträge: 11
      Kenne diesen spieler schon länger habe schon mehrere sngs mit ihm gespielt.. vl. wäre noch gut zu erwähnen dass er die letzten runden immer wieder gute preflop hände hatte und am flop einfach nicihts getroffen hat und schon leicht auf tilt war.. weiters hat er mir mit seinem verhalten nach dem all in schon fast eindeutige tells gegeben dass er eine schwache hand hält.. habe mit einer 40% gewinnchance am flop gerechnet was mir im endeffekt dann für ein call gereicht hat wenn man die umstände des tunierverlaufs betrachtet..
    • MFX
      MFX
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2008 Beiträge: 11
      die 40% einer überagenden tunier position haben die 60% auf eine noch immer sehr gute position einfach in den schatten gestellt.. verstehst du meinen gedankenweg? rein vom mathematischen und spielerischen falsch (ich weiß) in einen cashgame wäre das die garantie auf verluste aber in dieser position und phase des tuniers vl. nicht doch die richtige entscheidung?!
    • sebmanx
      sebmanx
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2008 Beiträge: 1.088
      ich versteh wo dein Geenkengang her kommt...aber wenn er on tillt ist hätte ich mich nicht unbedingt an der Stelle mit ihm angelegt...deine Karten sind zu schlecht und du bist fast gegen ihn schon committed wenn du ne conti feuerst...zumindest eine in der größe.

      Hättest du nicht gecontibetet wenn du den Flop gnadenlos verfehlt hast?