Comeback auf Fixed Limit sinnvoll?

    • derhansen1
      derhansen1
      Bronze
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 1.248
      hi,

      spiele mittlerweile seit ca. 3 monaten nl und hab gerade einen tierischen hänger auf nl 100 (trau mich fast schon nicht mehr an die tische).

      hab gerade ne flasche wein am hals und dachte mir vorhin "geil...heute abend endlich mal wieder schön die fl-tables wegballern". hab dann just 4 fun 0,50/1,00 gezockt auf stars und fand das niveau unglaublich schlecht.

      bin früher mal bis auf 2/4 geklettert, aber ich hatte da schon das gefühl, dass es es mir auch auf den limits darunter langsam zu tough wurde. motivation sank auch irgendwann nach 1,5 jahren...deshalb bin ich umgestiegen auf nl sh.

      frage: ist es heutzutage noch normal auf 0,5/1 an 4 tischen insgesamt nur 3 halbwegs gute spieler anzutreffen? liegt das am freitagabend? am wein? ich hatte das gefühl, es ist völlig wurscht was ich für karten bekomme...hier kann ich gar nicht verlieren. und das, obwohl ich wirklich sehr sehr viele +ev-moves in der zwischenzeit vergessen habe und mit sicherheit weit vom perfekten spiel entfernt war. mein preflop-spiel ist mittlerweile wohl auch eine absolute katastrophe.

      lohnt sich noch der umstieg zurück? wie sieht es aus mit den limits bis z.b. 5/10, oder auch darüber hinaus...sind die heutzutage noch gut schlagbar mit etwas fleiß und disziplin? überleg gerade ernsthaft mich damit nochmal auseinanderzusetzen.

      würd mich über ein paar ernstgemeinte meinungen von den midrollern freuen.

      btw hier das ergebnis meiner session...hat wieder RICHTIG laune gemacht nach so langer zeit (hatte mich eigentlich auf verlust eingestellt :D ):

      hitbox war aber zugegeben auf hochbetrieb bei mir...ist mir klar. meine frage dreht sich wie gesagt um das generelle jetzige niveau auf fl.


  • 9 Antworten
    • Alph0r
      Alph0r
      Black
      Dabei seit: 09.05.2007 Beiträge: 5.149
      Ja, es ist definitiv schlagbar bis 5/10. Es ist aber auch auf 2/4 nicht so einfach, wie du es dir vielleicht vorstellst in deinem Upswing. Ich weiß nicht, wie gut du in FL bist, aber ich kenne einige gute TAGs, die viel Zeit in Spielen und Theorie investieren und es trotzdem kaum schaffen auf 5/10 Gewinne einzufahren, weil die Edges auch gegen schlechte Spieler nunmal nur gering sind und die Varianz groß.
      Wenn du FL erfolgreich spielen willst, musst du also auf jeden Fall soviel Arbeit investieren, wie bei NL.
    • derhansen1
      derhansen1
      Bronze
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 1.248
      Original von Alph0r
      Ja, es ist definitiv schlagbar bis 5/10. Es ist aber auch auf 2/4 nicht so einfach, wie du es dir vielleicht vorstellst in deinem Upswing. Ich weiß nicht, wie gut du in FL bist, aber ich kenne einige gute TAGs, die viel Zeit in Spielen und Theorie investieren und es trotzdem kaum schaffen auf 5/10 Gewinne einzufahren, weil die Edges auch gegen schlechte Spieler nunmal nur gering sind und die Varianz groß.
      Wenn du FL erfolgreich spielen willst, musst du also auf jeden Fall soviel Arbeit investieren, wie bei NL.
      danke erstmal.
      ich hab ja früher schon mal viel zeit in fl investiert, artikel & bücher gelesen bis zum erbrechen. beim ersten größeren down auf 2/4 (ca. 300BB) hatte mir die motivation gefehlt mich nochmal hochzukämpfen. mal schauen...ich les mir nochmal das stox-buch durch, schau ein paar videos und versuch mich erstmal just 4 fun da wieder reinzuarbeiten.
    • kombi
      kombi
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 9.244
      Wenn es gut läuft macht es natürlich immer viel Spaß. Früher oder später wird aber ein Down kommen. Seien es nun 200, 300 oder 400+ BB. Es wäre eigentlich schade, wenn dir dann die Motivation ausgeht. Was ich sagen will: Wenn du die Sache ernst nehmen willst, dann tanke am besten jetzt so viel Motivation, dass sie dir durch den nächsten Down hilft. Es wäre ja schade, wenn du jetzt wieder anfängst Zeit und Muße zu investieren, nur um dann irgendwann wieder stecken zu bleiben.

      Die Limits bis 5/10 sind alle gut schlagbar, wenn man Zeit, Arbeit und Energie investiert und diszipliniert spielt. Ich wünsche Dir viel Glück. =)
    • Bierbaer
      Bierbaer
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 7.989
      also ich hab mir vor 3 monaten das gleiche gedacht wie du gerade.
      Erstmal auf 0.5/1 ah wieder eingestiegen und dann da 10k gespielt, dann 5k auf 1/2 und dann auf 2/4 hoch.
      Ich hab früher (vor 1,5Jahren) auch schonmal 1/2 sh geschlagen und bin dann zu NL gewechselt.
      In der Umstiegszeit hab ich sehr sehr viel Theorie gebüffelt, Hände bewertet usw.
      Allerdings kam dann auf 2/4 eine Phase wo ich wirklich gar nix mehr gehittet hab und auch wenn ich Leaks habe MUSS ich gegen die Gegner da einen Vorteil haben, wenn 3 am Tisch sitzen mit Vpip 40+ dann kann ich mir nicht vorstellen dass ich da loosing player bin.
      Naja Kurz gesagt gings 250BB down, dann war die Motivation weg, aber nachdem ich jetzt wieder NL spiele muss ich sagen dass sich mein Spiel tatsächlich verbessert hat, ich spiele (gefühlt) besser denn je.

      Fazit: Der Ausflug auf FL hat mich zwar 600$ gekostet, aber longterm dürfte ich das dank neuer "Sichtweisen"+ Motivation wieder reinholen und ich werde denke ich ab und an auch noch mal ne Session FL spielen.

      Kann dir nur raten wieder bissl zu minbetten ;-).
    • sonnensb
      sonnensb
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2007 Beiträge: 2.545
      Wie kommts, dass ihr - Alph0r und kombi - BIS 5/10 betont? Spielt ihr noch selbst auf dem limit oder ist der sprung dann echt so groß?
    • kombi
      kombi
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 9.244
      Original von sonnensb
      Wie kommts, dass ihr - Alph0r und kombi - BIS 5/10 betont? Spielt ihr noch selbst auf dem limit oder ist der sprung dann echt so groß?
      Das kommt daher, dass man irgendwo eine Grenze ziehen muss. Zwischen zwei benachbarten Limits ist der Unterschied nie groß, aber irgendwann muss man halt sagen: ok, jetzt sind die Limits vielleicht nicht mehr für jeden schlagbar. Und da die klassische Definition von Small Stakes online bis ca. 5/10 geht, hab ich das genommen. :>
    • Alph0r
      Alph0r
      Black
      Dabei seit: 09.05.2007 Beiträge: 5.149
      Bei mir ist es so, dass ich nie 10/20 gespielt habe, deshalb kann ich auch nur aus eigener Erfahrung sagen, dass es bis 5/10 soft ist. Es gibt aber sicherlich auch Leute, die 5/10 nicht schlagen werden, es hat zwar wahrscheinlich fast jeder genug Talent dafür, aber man muss auch auf diesen Limits schon Arbeit investieren, Table Selection betreiben usw.

      Und naja, letztens habe ich ein 30/60 Kobeyard Coaching gesehen und in der ersten Runde gabs gleich mal einen Blind Poster und einen Limper, also sind höhere Limits auch schlagbar, es wird aber schon immer schwieriger. Die Fische bleiben Fische, aber die TAGs werden besser und die durchschnittlichen Spieler auch.
    • derhansen1
      derhansen1
      Bronze
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 1.248
      Diesert Thread schreckt mich gerade ein wenig ab klick

      shit...ich kann mich echt nicht entscheiden auf welcher variante ich nochmal RICHTIG gas gebe. hab alles bislang halbherzig gespielt, d.h. immer die variante gewechselt sobald ich irgendwo gegenwind bekommen habe (FL bis 2/4, dann SNG's bis zu den 55ern, dann rauf bis NLSH 100).

      Bin gerade ein wenig ratlos. Habe für sämtliche Varianten wirklich schon ordentlich content gepaukt, komme aber über einen bestimmten punkt nicht hinaus. mir fehlt bei allen varianten wohl irgendwo das letzte quentchen spielverständnis. problem ist einfach, dass ich natürlich weiß was mit poker möglich ist und es fällt mir schwer zu akzeptieren, dass dies vielleicht für mich nicht der fall ist. ich glaub ich bin langsam reif für die sorgenhotline, obwohl das ja eigentlich ein luxusproblem ist von dem die meisten nur träumen. habe regelmäßige cashouts...BR liegt bei gut 3,5K. vielleicht erwarte ich auch einfach nur zuviel von mir. stosse einfach gerade an meine grenzen und komme nicht mehr voran. das frustriert.
    • D4niD4nsen
      D4niD4nsen
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 9.275
      Ich hab auch ein FL-Revival versucht und bei 5/10 neu angefangen, war dann nach 5k Händen 100BB Down und das ist echt nen ziemlicher Motivationskiller, hab aber auch per PT ein wenig analysiert und schon einige Sachen gefunden wo ich im nachhinein hab Value liegen lassen oder ne Hand overplayed, zum neu reinkommen auf jedenfall erstmal deutlich Depper mit 500BB+ für nen Limit anfangen, nach jeder Session Sachen die mies gelaufen sind nochmal nachschaun, Hände posten etc. , einige schlechte spieler waren am Tisch schon noch dabei, allerdings so die Ultrafishe hab ich jetzt nicht gesehn