Motivation "während" eines DS?

    • The4thPhase
      The4thPhase
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 1.732
      Wenn es schlecht läuft (->DS) muss es ja irgendwann auch wieder besser laufen (vorrausgesetzt natürlich man ist nicht einfach zu schlecht). Allerdings habe ich iA akute Probleme mich zu motivieren, auch wenn es gerade aufwärts geht. So Gedanken wie: "15BB hoch, eigentlich nicht schlecht, aber irgendwie auch nur ein Tropfen auf den heißen Stein. 'Nur noch' 2xxBB bis break even." Andererseits natürlich, solange ich nicht spiele kann es auch nicht aufwärts gehen.

      Wie motiviert ihr euch, wenn es allgemein schlecht läuft?
  • 11 Antworten
    • lordTasse
      lordTasse
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 3.847
      bei mir ist eher die frage wie motiviert ihr euch im upswing?
      im downswing spiel ich so lange bis ich raus bin, bei upswing spiel ich viel weniger ;)
    • The4thPhase
      The4thPhase
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 1.732
      Original von lordTasse
      bei mir ist eher die frage wie motiviert ihr euch im upswing?
      im downswing spiel ich so lange bis ich raus bin, bei upswing spiel ich viel weniger ;)
      Zum Glück habe ich das Problem aktuell nicht. ;)
      Aber du hast schon recht, wenn es extrem gut läuft habe ich genauso Probleme lange zu spielen.
    • Kreatief
      Kreatief
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 13.896

      bei mir ist eher die frage wie motiviert ihr euch im upswing?
      im downswing spiel ich so lange bis ich raus bin, bei upswing spiel ich viel weniger



      Geht mir ganz genauso. Bloß den schönen BB/100 Wert nicht kaputt machen... Ganz schön dämlich =)
    • Rinceter
      Rinceter
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 149
    • SushiExpress
      SushiExpress
      Bronze
      Dabei seit: 16.06.2006 Beiträge: 451
      Problem bei mir bei einem DS (hab ich im moment ... und zwar nen ganz üblen ;( ) dass ich danna nfang an meinem Können zu zweifeln... vorallem wennd er DS net ganz so offensichtlich ist (also ein Bad beat nach dme anderen) und sich über einen langen zeitraum zieht! Hab dann irgendwie keine Lust mehr zu spielen... könnte ja seind as cih wirklcih einfahc zu schlecht bin und bisher nur nen sehr langen upswing hatte und wnen ich dann weiter spiel verlier ich ja eh nur den rest... schlag michd ann halt mehr mit theorie rum als zu spielen!

      Naja wenn mri dann der Lesestoff ausgeht oder ich seh das es eigentlich ent an mir liegen kann so viel wie ich schon weiss fang ichd ann alngsam wieder an mit spielen...

      im moment ist das Problem das ich miene bankroll fast halbiert hab(leider auch bissle tilt dran schuld...)... naja jetzt zock ich einfach wieder auf den limits ganz unten und wnen cihd as gefühl hab das es wieder läuft werd ich dann im schnelldurchgang die limits aufsteigen. So tut der Downswing zumindets ent so weh weil 100BB nur ein paar $ sind und net 25$ oder 50$ ...
    • nevermore
      nevermore
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 85
      Bei mir steigt in einem DS eher die Motivation auf's Lernen. Soll heißen, ich spiel mal eine Woche nicht mehr und steck die so gesparte Zeit in die Theorie.
    • teachme555
      teachme555
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2005 Beiträge: 580
      naja aber das is ja nun unlogisch, wenn man einen upswing hat und dann weniger spielt als in einem downswing ist das ja völlig egal.

      der upswing hält ja nicht mehr hände an, nur weil man größere pausen dazwischen macht. insofern völlig egal. einen upswing kostet man aus, einen downswing versucht man schnell zu überwinden. aber die anzahl der hände ändert sich doch nicht...

      die motivation ist der satz "irgendwann geht dieser downsing auch zu ende". mehr eigentlich nicht. halt wie ein robotor spielen und so -.-
    • TriX
      TriX
      Bronze
      Dabei seit: 21.06.2006 Beiträge: 801
    • Hellstorm
      Hellstorm
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2006 Beiträge: 46
      http://www.pokerhand.org/?489562

      Nachdem ich heute die fünfte Hand der Sorte hatte, hab ich abgebrochen, weil ich entweder schon auf tilt war, oder kurz davor war (wenn ich mir hand angucke, warhscheinlich schon im beginn, hätte da auch c/f river spielen können).
      jetz bin ich notiviert den verlust wieder reinzuholen ;) (immerhin 80bb die letzten beiden tage, gut das ist zwar noch kein richtiger downswing aber trotdem ärgerlich)
    • suru
      suru
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2005 Beiträge: 3.735
      mir ist egal was vorher war ich geh annen tisch um geld zu gewinnen ;)
    • 3jersey3
      3jersey3
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2005 Beiträge: 5.387
      Original von lordTasse
      bei mir ist eher die frage wie motiviert ihr euch im upswing?
      im downswing spiel ich so lange bis ich raus bin, bei upswing spiel ich viel weniger ;)
      oh ja das kenn ich nur zu gut... :tongue: ;(