Ungewöhnliche Betsizes (Minbets, Overbets)

    • Grinzold
      Grinzold
      Bronze
      Dabei seit: 29.11.2007 Beiträge: 268
      Ich bin im moment dabei, neue wege zu finden die gegner auszuplayen / zu exploiten - insbesondere regulars, da ich gegen diese relativ viel verloren habe.

      Ich hab das gefühl, dass man mit overbets und bets kleiner als half potsize oft fehler des gegner provozieren kann.

      Ich bin mir aber nicht sicher, wann es ein wirklich profitabler move ist und wann es zwar kreativ, aber nicht +EV oder weniger +EV als eine normale bet ist.

      Setzt ihr kleine Bets (<1/2 potsize) und overbets (außer den standard overbet-push) ein? Und wenn ja wo?

      Haltet ihr es zb für gut, mit sehr starken händen auf wet flops (selten!) gegen regulars zu overbetten, in der hoffnung, dass sie denken man will seine mittelmäßige hand übermäßig protecten?
      Oder ist das ein level zu tief gedacht und man maximiert damit seine FE, was man ja gar nicht will.

      Und was spricht dagegen, auch mal weniger als 1/2 potsize zu betten (hauptsächlich auf dry flops)?

      Air foldet wahrscheinlich trotzdem oft genug und Overcards / A-high / Draws kann man dann mit einer second barrel vertreiben.
      Anderseits werden wir dann evtl öfters gereraist und bekommen so mehr value für gute hände.
  • 2 Antworten
    • Kraterspalter
      Kraterspalter
      Gold
      Dabei seit: 12.06.2007 Beiträge: 4.788
      Bin zwar kein full time sss aber ich schreib mal was allgemeines dazu.



      bei sowas denk ich immer an die gaybets von raptor (cr videos) , die ich auch öfters verwende.
      Die leute lassen sich von kleinen bets oft dazu verleiten herocalls zu machen oder raisen weil sie das als weak ansehen.

      Aber bei sowas muss man immer sein image und die history begutachten und immer vorher überlegen vor allem bei den gaybets was man auf nen raise macht,
      Ich denke gerade unkonventionelle lines und betsizes verleiten regulars oft zu fehlern weil sie sowas selten sehen und als fishy einstufen. Ist oft wie beim schach, manche gegner kommen einfach nicht mit Eröffnungen/lines klar die sie nicht kennen weil sie dafür keinen plan haben.
    • karlo123
      karlo123
      Black
      Dabei seit: 25.06.2005 Beiträge: 10.193
      Die Frage ist auch, ob die Regulrs solche Bets irgendwan exploiten weil sie halt nichtmehr darauf tilten. Wenn nein sicherlich ne Möglichkeit aber ich denke so etwas ungeöhnliches fällt einigen aber auch auf und sie moven dagegen halt nicht. Muss man dann wirklich sehen was wie profitabel ist.