[Tagebuch] Earnin' Money

    • George
      George
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2006 Beiträge: 1.952
      So, nun mit kleiner Namensänderung ein Rework:

      Lasst Euch nicht von meinem Eintrittsdatum hier irritieren. Ich spiele aktiv seit Ende Juli Poker. Als großer Fan von "playing by the numbers" aus einer völlig anderen Games Richtung gekommen, brachte mich ein guter Freund zum Pokern.

      Angefangen habe ich bei Stars und bin, da ich Schwierigkeiten hatte mit der nötigen Bankroll für die 0,5/1er Tische bei PP auch wieder zu Stars zurückgewechselt. Dort bin angefangen habe ich mit 50 Dollar BR bei 2Cent/4Cent.

      Mein Ziel ist es, auf lange Sicht mit Pokern ein wenig nebenbei zu verdienen, vor allem aber das Spiel selbst zu meistern.

      Ein persönlicher Traum von mir wäre das erste Mal 100 Dollar an einem Tag Plus zu machen, bisheriger Rekord sind 70. Langfristig würde ich sehr gerne 2BB/100H machen und im Limit zunächst einmal auf 2/4 Dollar kommen.

      George


      Aktuelles Limit: 05/1 Dollar SH
      Aktuelle BR: 331 Dollar (196 von 840 FPP für 120 Dollar Bonus erspielt)
      FFP: 3394 von 3.000.000 bis zum Porsche ;)
      Vip Status: Silber
  • 29 Antworten
    • George
      George
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2006 Beiträge: 1.952
      AK: Anna Kurnikova - sieht toll aus, gewinnt aber nichts. (Und wie Enrique Iglesias sicher bestätigen kann - man kann sich schwer von ihr trennen).

      PokerStars 0.25/0.50 Hold'em (9 handed) Hand History Converter Tool from FlopTurnRiver.com (Format: FlopTurnRiver)

      Preflop: Hero is BB with A, K.
      6 folds, Button calls, SB completes, Hero raises, Button calls, SB calls.

      Bis hierhin erst einmal nichts Aufregendes.

      Flop: (6 SB) Q, J, J (3 players)
      SB bets, Hero calls, Button calls.

      Das ist so ein typischer Flop mit dem "Mara-Syndrom" ((Maras sind südamerikanische Pampahasen über die John Cleese sagt: Die Maras kennen nur zwei Zustände: Koma und Panik)

      Im Klartext betten und raisen entweder alle sobald einer angefangen hat wie die geistesgestörten oder aber es gibt eine komplett gesittete Sequenz mit maximal einer Bet und sonst nur calls und folds.

      Ich liege hinten, habe aber in meinen Augen genügend Outs, also calle ich.


      Turn: (4.50 BB) K (3 players)
      SB checks, Hero bets, Button calls, SB folds.

      Der King gibt mir Top Pair, also bette ich, um einfach mal zu fühlen was da sonst noch sein könnte. Ich rechne
      eigentlich mit einem Raise vom SB, der aber augenscheinlich, was auch immer er auf dem Flop noch voll sexy fand jetzt irgendwie nicht mehr so prickelnd findet und sich wortlos verabschiedet. Button verhält sich, wie ich in der Latein Stunde: Bloß nicht auffallen!


      River: (6.50 BB) 9 (2 players)
      Hero bets, Button raises, Hero calls.

      Am River kommt eine Karte, die mich auf den ersten Blick noch nicht stört, was sich als Fehler erweist, denn ich übersehe gleich 2 Möglichkeiten.

      Final Pot: 10.50 BB

      Results in white below:
      Hero has Ah Kh (two pair, kings and jacks).
      Button has Td 8d (flush, king high).
      Outcome: Button wins 10.50 BB.
    • George
      George
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2006 Beiträge: 1.952
      Es gibt Tage, an denen geht einfach gar nichts.

      Und einen schlimmeren als gestern hatte ich noch nie. -146 BB in 2900 Händen. Und wirklich die Regel: Whatever can go wrong WILL go wrong.

      -4,41 BB/100H, 28% won when saw flop, 46% Showdowns won, alles Minusrekorde. Die wichtigsten Losing Hände diskutiere ich mit anderen Spielern. Fazit: Keine groben Fehler gemacht, aber zweitbeste Hand am River bringt nun mal kein Geld.

      Und heute geht es gleich weiter:

      Ich complete nach Odds die connectet Karten und Floppe eine Straße. Ich cappe, aber ahne schlimmes. NOCH muss das paired Board am Turn nicht bedeuten, dass ich geschlagen bin, das Cap auf meine 3 Bet allerdings sagt mir dass da mindestens ein Flush Draw hinzugekommen ist bzw ich geschlagen bin. Meine 3 Bet war ein letzter Versuch, höhere Straight Draws herauszuwerfen, oder auch ein Set - aber dazu ist es schon zu spät.

      Am Ende gebe ich auf und calle nur noch meine Niederlage down.

      PokerStars 0.25/0.50 Hold'em (9 handed) Hand History Converter Tool from FlopTurnRiver.com (Format: FlopTurnRiver)

      Preflop: Hero is SB with 9, T.
      1 fold, UTG+1 calls, 1 fold, MP2 calls, 2 folds, Button calls, Hero completes, BB checks.

      Flop: (5 SB) K, Q, J (5 players)
      Hero bets, BB calls, UTG+1 raises, MP2 3-bets, Button folds, Hero caps, BB folds, UTG+1 calls, MP2 calls.

      Turn: (9 BB) K (3 players)
      Hero bets, UTG+1 raises, MP2 calls, Hero 3-bets, UTG+1 caps, MP2 folds, Hero calls.

      River: (19 BB) 6 (2 players)
      Hero checks, UTG+1 bets, Hero calls.

      Final Pot: 21 BB

      Results in white below:
      UTG+1 has Qc Ks (full house, kings full of queens).
      Hero has 9s Td (straight, king high).
      Outcome: UTG+1 wins 21 BB.


      Hand 2:

      Ich floppe Top Pair, Top Kicker. Natürlich kann ich zur Protection den Turn Flop cappen, aber mittlerweile weiß ich, dass gerade Flush Draws, wenn sie einmal Geld investiert haben nicht nur in der Hand bleiben sondern ab da auch auf downcall umschalten.

      Ich versuche die Protection Taktik laut Handbuch, den Flopraise zunächst nur zu callen und dann den Turn zu raisen. Mein Plan scheitern allerdings, der Raise wird gecallt. Am River kommt die Flushkarte und mein Gegner zeigt mir seine Winning Hand.

      PokerStars 0.25/0.50 Hold'em (9 handed) Hand History Converter Tool from FlopTurnRiver.com (Format: FlopTurnRiver)

      Preflop: Hero is BB with Q, A. MP3 posts a blind of $0.25. CO posts a blind of $0.25.
      1 fold, UTG+1 calls, 1 fold, MP2 calls, MP3 (poster) checks, CO (poster) checks, 2 folds, Hero raises, UTG+1 calls, MP2 calls, MP3 calls, CO folds.

      Flop: (9.40 SB) Q, 3, 6 (4 players)
      Hero bets, UTG+1 raises, MP2 folds, MP3 calls, Hero calls.

      Turn: (7.70 BB) 4 (3 players)
      Hero checks, UTG+1 bets, MP3 folds, Hero raises, UTG+1 calls.

      River: (11.70 BB) K (2 players)
      Hero bets, UTG+1 raises, Hero calls.

      Final Pot: 15.70 BB

      Results in white below:
      Hero has Qd Ah (one pair, queens).
      UTG+1 has 5s 3s (flush, king high).
      Outcome: UTG+1 wins 15.70 BB.



      Pocket Aces gegen Cold Caller im BB, dazu massig Karten in der Playing Zone. Mehr als Gas geben bleibt mir nicht - aber das Board entwickelt sich leider nicht glücklich.

      PokerStars 0.25/0.50 Hold'em (7 handed) Hand History Converter Tool from FlopTurnRiver.com (Format: FlopTurnRiver)

      Preflop: Hero is SB with A, A.
      5 folds, Hero raises, BB calls.

      Flop: (4 SB) J, K, Q (2 players)
      Hero bets, BB calls.

      Turn: (3 BB) 2 (2 players)
      Hero bets, BB raises, Hero calls.

      River: (7 BB) 3 (2 players)
      Hero checks, BB bets, Hero calls.

      Final Pot: 9 BB

      Results in white below:
      Hero has Ah Ad (one pair, aces).
      BB has Qc As (flush, ace high).
      Outcome: BB wins 9 BB.


      Sage und schreibe 29 BB kosten mich die ersten 45 Minuten des Tages. bereits...
    • George
      George
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2006 Beiträge: 1.952
      Ich gebe zu, nichts ist langweiliger als die Bad Beats anderer Spieler zu lesen. Das große Problem ist nur immer die Frage: Spiele ich grundlegend falsch, oder habe ich einfach Pech.

      Kleine Proben (sprich ein Tag) sagen da natürlich wenig aus und das große Problem besteht glaube ich in erster Linie darin, die Situation vernünftig zu analysieren und die fetten Losing Pötte abzuhaken, solange man sie gut gespielt hat, als man mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit noch vorne lag.

      Sprich "aus Fehlern nicht das Falsche zu lernen" oder wie Mark Twain sagt:

      Wir sollten uns nicht verhalten, wie die Katze, die sich einmal auf eine heiße Herdplatte gesetzt hat: Sie wird sich nie wieder auf eine heiße Herdplatte setzen, aber auch nie wieder auf eine Kalte.

      Meine kalte Herdplatte ist beispielsweise der Flush Draw auf dem River, wenn ich ansonsten vorne liege. Irgendwie implizieren viele Spieler mit dieser Bet den Verlust oder Gewinn des Topfes (bzw mit dem Raise des Gegners).

      Weil der gleichzeitige Verlust von 2 BB zusammen mit dem Bad Beat Flush auftaucht, fangen wir an, die Bet quasi mit dem schlechten Omen gleichzusetzen - unabhängig davon, ob sie in der Situation normalerweise im Schnitt für Value wäre.

      Umgekehrt fühlen wir uns bestätigt wenn wir die Bet nicht machen: Gewinnen wir den Topf, hat die Freude darüber Vorrang und die Bet interessiert uns nicht mehr "Gut, die Value Bet wäre richtig gewesen, scheiß drauf, hauptsache den dicken Pot geholt".

      Schlimmer noch, wenn wir die Bet nicht machen und unser Gegner sehr unwahrscheinliche Winning Hands zeigen und wir uns denken "Immerhin die Value Bet gespart".

      Gerade die oben gezeigten Hände machen eines deutlich: Im Rahmen der zur Verfügung stehenden Informationen sind sie durchaus sinnvoll und für Value gespielt, dummerweise kann sich das mit dem Value mit einer einzigen Karte schnell ändern.

      Auch der Gegner beim FH gegen Straße hat durchaus für Value gespielt. Und somit ist das etwas zum einrahmen: Kein Grund zu ärgern: In dem Falle entschied die Turnkarte über einen fetten Pot.

      Jetzt heißt es in Ruhe die Fehler zu analysieren und Leaks zu stopfen. Pokeroffice ist dabei hilfreich - so stellte ich beispielsweise fest, dass ich mit allen niedrigen Pocketpaaren sowie vielen suited Aces viel Verlust mache.

      Das kann einerseits heißen, dass ich sie zu weit spiele, wenn das Set nicht getroffen ist - oder ich einfach Pech mit Sets gegen andere Sets habe - aber auch, dass möglicherweise die Annahme, dass an Anfängertischen so viel gelimpt wird, dass diese Karten aus UTG spielbar sind schlichtweg nicht oder nicht mehr stimmt.

      Ich werde das auf jeden Fall weiter im Auge behalten.
    • garten309
      garten309
      SuperModerator
      SuperModerator
      Dabei seit: 02.07.2006 Beiträge: 12.097
      Hi Georg,
      läuft ja gerade nicht so richtig rund bei dir. Nicht aufgeben. Das wird wieder 100 pro!

      Wenn du merkst dass du nach einem Bad Beat nicht mehr dein A Spiel bringen kannst, mach eine Pause, sonst verlierst du nur noch mehr. Seh das immer bei meinem Graphen. Ein, zwei schlimme Bad Beats in Folge, dann spiel ich anders und runter gehts. Lies dir lieber zum 100. Mal die Strategiethemen durch, als dass du durch das Pokerspielen noch mehr Geld verlierst. Vielleicht auch ein bisschen Minen mit PO.

      Das Gelucke auf Stars ist mir oft auf die Nerven gegangen. Die Swings (100BB up dann wieder 100BB down) sind fast nicht zum aushalten. Da ist mir ein Tisch mit 2 Fischen lieber, als einer der voll mit Fischen ist.

      Jedenfalls ein gutes Blatt!
    • George
      George
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2006 Beiträge: 1.952
      Hehe Danke Dir für Dein Feedback. Ich denke wenn ich Blätter hier poste und evtl auch Daten wird mir das helfen, etwaige Leaks zu finden oder noch genauer darauf zu achten, ob/welche Fehler ich mache. Die Swings sind derbe, aber ich denke damit kann und muss ich leben. Fische jedenfalls machen potenzielle Drawing Hände interessant, die ich jetzt nach Odds mehr spielen werde. (Suited/Connectors).
    • CaptainAhab
      CaptainAhab
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 1.267
      Es geht auch wieder nach oben.

      Bei den Händen fiel mir nur bei der ersten etwas auf. Call vom Button am flop war natürlich auch so abenteuerlich (1.5 outs für den backdoor flush), aber eventuell hättest du ihn mit einem raise rausdrücken können. 2 Bets hätte er sich vielleicht überlegt.
    • garten309
      garten309
      SuperModerator
      SuperModerator
      Dabei seit: 02.07.2006 Beiträge: 12.097
      Original von CaptainAhab
      Es geht auch wieder nach oben.

      Bei den Händen fiel mir nur bei der ersten etwas auf. Call vom Button am flop war natürlich auch so abenteuerlich (1.5 outs für den backdoor flush), aber eventuell hättest du ihn mit einem raise rausdrücken können. 2 Bets hätte er sich vielleicht überlegt.
      er hatte auch noch einen gutshot. für ein raise reicht die hand nicht.
    • CaptainAhab
      CaptainAhab
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 1.267
      Original von garten309
      er hatte auch noch einen gutshot. für ein raise reicht die hand nicht.
      Macht seinen call trotzdem nicht richtig.

      Vielleicht ist es mathematisch anders, aber der call am flop ist hier für mich persönlich die schlechteste Variante. Was natürlich nichts heißt...
    • garten309
      garten309
      SuperModerator
      SuperModerator
      Dabei seit: 02.07.2006 Beiträge: 12.097
      Original von CaptainAhab
      Macht seinen call trotzdem nicht richtig.


      Pod Odds: 8:1
      Outs: 5,5 => Gewinn Odds von 7,5 ist ein knapper Call. Außerdem will ich doch gerade, dass die Fische trotz unzureichender Outs callen.

      Original von CaptainAhab
      Vielleicht ist es mathematisch anders, aber der call am flop ist hier für mich persönlich die schlechteste Variante. Was natürlich nichts heißt...
      SB donkt in den Preflop-Raiser. Man muss annehmen, dass er entweder den J oder die Q hat. Wenn man hier raist, protectet man für SB gegen den Button, da man hier fast sicher nicht mehr die beste Hand hält.
    • CaptainAhab
      CaptainAhab
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 1.267
      Original von garten309
      Pod Odds: 8:1
      Outs: 5,5 => Gewinn Odds von 7,5 ist ein knapper Call. Außerdem will ich doch gerade, dass die Fische trotz unzureichender Outs callen.
      Unter der Vorraussetzung, dass du dir 4 volle outs für die 9 gibst. KT freut sich glaube ich mehr über die 9...
    • George
      George
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2006 Beiträge: 1.952
      What goes up must come down und umgekehrt. Nach gestrigem fetten Minus heute Rekordgewinn von 67 Dollar.
    • garten309
      garten309
      SuperModerator
      SuperModerator
      Dabei seit: 02.07.2006 Beiträge: 12.097
      Sehr schön gzaal! Das ist Poker, den einen Tag geht es runter, den anderen Tag schon wieder rauf.
    • George
      George
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2006 Beiträge: 1.952
      Es läuft wieder sehr brauchbar. Gestern 60 BB Plus, die Bankroll von 200 Dollar ist geknackt, allerdings will ich nicht mitten in einem Upswing wechseln sondern die 200 erst einmal festigen, bevor es zu 0,5/1 SH geht.

      (Stars hat da die coolen Speed Tische).

      Zur Unterhaltung und Aufmunterung, mal die größte Winning Hand, die ich je gefoldet habe.

      PokerStars 0.25/0.50 Hold'em (8 handed) Hand History Converter Tool from FlopTurnRiver.com (Format: FlopTurnRiver)

      Preflop: Hero is BB with K, A.
      1 fold, UTG+1 calls, 1 fold, MP2 raises, CO calls, Button calls, SB calls, Hero 3-bets, UTG+1 calls, MP2 caps, CO calls, Button calls, SB calls, Hero calls, UTG+1 calls.

      Flop: (24 SB) 6, 5, K (6 players)
      SB checks, Hero bets, UTG+1 calls, MP2 calls, CO calls, Button calls, SB calls.

      Turn: (15 BB) 9 (6 players)
      SB checks, Hero bets, UTG+1 calls, MP2 calls, CO calls, Button calls, SB raises, Hero calls, UTG+1 calls, MP2 calls, CO calls, Button calls.

      River: (27 BB) 2 (6 players)
      SB checks, Hero checks, UTG+1 checks, MP2 checks, CO bets, Button calls, SB raises, Hero folds, UTG+1 folds, MP2 folds, CO calls, Button calls.

      Final Pot: 33 BB

      Results in white below:
      CO has Kd Qs (one pair, kings).
      Button has Ts Ks (one pair, kings).
      SB has Ad 9s (one pair, nines).
      Outcome: CO wins 33 BB.
    • George
      George
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2006 Beiträge: 1.952
      So, zwar findet die Komplilation von SHC, ORC und den verschiedenen 3Bet und Isolation Charts noch wenig Anwendung, aber in der ein oder anderen Hand hat es mir schon geholfen, Preflop auch Dinge zu spielen, die laut SHC nicht gehen.

      Auch Reads über die Gegner sind durchaus hilfreich. Zurzeit bin ich in ner kleinen Upswing und werde aller Voraussicht nach wenn es so weiter läuft morgen auf 0,5/1 SH wechseln.
    • lipton84
      lipton84
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2006 Beiträge: 68
      um sholvar in einem alten post zu zitieren (spiele selber kein SH):

      SH ist so ein Zwischending zwischen HU und Fixed Limit. Es kommen viele viele komplexe Elemente hinzu. Deshalb sollte man auch damit nichtallzu früh anfangen. BR technisch variieren die Empfehlungen zwischen 300 BB und 500 BB eh man sich einem Limit als SH Spieler zuwendet. Je weniger Skill man hat, desto mehr BB sollten es natürlcih sein.


      fand 200 für fullring schon etwas unkomfortabel,
      habe mich auf effektive 300 hochgespielt, bevor ich den
      wechsel vollzogen habe!
    • George
      George
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2006 Beiträge: 1.952
      Danke Dir für den Tipp. Ich war bei rund 280 BB nach einem sehr gut gelaufenen Tag, bin auf die 0,5/1 gewechselt und spiele zunächst einmal nur 2 Speed Tische parallel.

      Es scheint wirklich derbe Swingy zu sein, aber irgendwie "ehrlicher, straight forward Poker", nicht wie im FR wo Du auf dem River Angst um jede Value Bet haben musst, weil irgendwer mit Pocket 2 ein Set hat, irgendein abstruser Flush oder Straight Draw angekommen sein könnte.

      Die Spieler spielen "ehrlicher" und durchschaubarer, callen nichtsdestotrotz oft jede Grütze bis zum River - aber genau das will man ja eigentlich.

      Zunächst gings auch gleich 30BB runter, jetzt gerade bin ich insgesamt wieder bei knappen 20 BB plus.

      Mal schauen, wie es weiter läuft. Mir macht es aber VIEL mehr Spaß als FR Gewarte....
    • George
      George
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2006 Beiträge: 1.952
      Und hier etwas aus der Rubrik: The Magic of 72o - oder auch:

      Rivergeschichten: Dumm trifft dümmer.

      PokerStars 0.50/1.00 Hold'em (6 handed) Hand History Converter Tool from FlopTurnRiver.com (Format: FlopTurnRiver)

      Preflop: Hero is SB with Q, 2.
      UTG calls, MP calls, 1 fold, Button calls, 1 fold, BB checks.

      Flop: (4.50 SB) 8, A, 3 (4 players)
      BB checks, UTG checks, MP checks, Button checks.

      Turn: (2.25 BB) J (4 players)
      BB bets, UTG folds, MP calls, Button calls.

      River: (5.25 BB) A (3 players)
      BB bets, MP folds, Button calls.

      Final Pot: 7.25 BB

      Results in white below:
      BB has 7d 2s (flush, ace high).
      Button has 3d Kd (two pair, aces and threes).
      Outcome: BB wins 7.25 BB.
    • George
      George
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2006 Beiträge: 1.952
      Es gibt Laydowns, die tun so richtig, richtig weh. Vor allem wenn man HU spielt und mit einer starken Hand viel Geld in einen Pot haut, der logischerweise (weil eben HU) nicht sehr groß werden kann.

      Manchmal muss man dann allerdings auch die zweitbeste Starthand folden. (Gegner 0.5 Aggression) - und ne, nur falls jemand etwas anderes sagen möchte: Das ist für mich kein Call, auch kein Crying Call, nicht mal Ansatzweise. Wenn ich wetten dürfte, würde ich A8s oder AJo tippen.

      PokerStars 0.50/1.00 Hold'em (6 handed) Hand History Converter Tool from FlopTurnRiver.com (Format: FlopTurnRiver)

      Preflop: Hero is MP with K, K.
      1 fold, Hero raises, 3 folds, BB calls.

      Flop: (4.50 SB) 8, J, 2 (2 players)
      BB checks, Hero bets, BB calls.

      Turn: (3.25 BB) 6 (2 players)
      BB checks, Hero bets, BB calls.

      River: (5.25 BB) A (2 players)
      BB bets, Hero folds.

      Final Pot: 6.25 BB
    • George
      George
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2006 Beiträge: 1.952
      Heilig's Blechle....

      Der Umstieg auf SH ist alles in allem echt ne zähe ßbung. Insgesamt bin ich auf dem Limit aber noch Plusminus Null und das ist wesentlich besser als der Umstieg in den anderen Limits bisher.

      Das zugrunde liegende Problem mit dem Limits ist meiner Meinung nach, dass man (durch Bankrollmanagement ja quasi logischerweise) immer dann umsteigt, wenn man gerade enormen Gewinn gemacht hat. Das passiert natürlich auch wiederum logischerweise meist in enormen Upswings - deren Ende man sich dann dooferweise gerne mal auch als Umstiegszeitpunkt nimmt.

      Diese enden (Stichwort lautet da glaube ich Rezession zum Mittel) natürlich gerne mit einem Downswing - und das dann im neuen Limit...

      So muss man sich also dem schwereren Spiel anpassen und dann noch damit leben, dass die 40 lucky River Hits eben nicht automatisch auch sofort im neuen Limit kommen.

      Ich habe allerdings im Coaching heute ein meiner Meinung nach großes Leak bei mir ausgemacht, bzw gleich zwei:

      Zum einen das Unterschätzen von Middle Pair (Top Kicker), bzw Top Pair (weak Kicker) oder Made Hands im allgemeinen und das ßberbewerten von Drawing Hands, vor allem Overcards. (Stichwort AK, AQ, etc.)

      Ich werde versuchen, mein Spiel entsprechend umzustellen und sowohl Drawing Hands schneller zu folden, wenn ich nicht die Odds habe als auch vermeintlich unspielbare Made Hands zu spielen.

      Ich halte Euch auf dem Laufenden!
    • 1
    • 2