Phänomen beim schlafen in der Uni

    • Raiden88
      Raiden88
      Bronze
      Dabei seit: 20.07.2006 Beiträge: 1.053
      Wer kennt es nicht: Man nimmt sich vor zumindest halbwegs der Vorlesung zu lauschen, doch der mangelnde Sauerstoffgehalt im Vorlesungsraum und das monotone geplapper des profs führt unweigerlich dazu, dass die Augen zu fallen. Doch aus dem gemütlichen Nickerchen wird nichts, da man nach ein paar Minuten mit einem kräftigen zucken bzw zittern wach wird und das gelächter der anderen erstmal groß ist. Geht, zumindest bei mir in der Uni, allen so. Aber warum ist das immer nur in der Uni. Erklärung anyone?
  • 19 Antworten
    • Pokerhontaz
      Pokerhontaz
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2006 Beiträge: 5.100
      einfach weils langweilig ist..
    • DkotorKunsen
      DkotorKunsen
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2006 Beiträge: 1.333
      is in der schule auch nicht anders....
    • Raiden88
      Raiden88
      Bronze
      Dabei seit: 20.07.2006 Beiträge: 1.053
      Ich mein eigentlich nich wieso man einschläft, sondern immer mit diesem zucken wach wird. Ich würd gern den Rest der Vorlesung durchpennen aber geht nich ;(
    • tobe666
      tobe666
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 2.005
      bei dem zucken entspannen sich deine Muskeln. Das hasst du auch jeden abend bevor du ins bett gehst.
    • Pokerhontaz
      Pokerhontaz
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2006 Beiträge: 5.100
      Original von tobe666
      bei dem zucken entspannen sich deine Muskeln. Das hasst du auch jeden abend bevor du ins bett gehst.
      yap ich find das voll cool wenn dein körper sachen macht die man net steuert lol.. wie bei extasy :=)
    • koogaaX
      koogaaX
      Bronze
      Dabei seit: 11.06.2007 Beiträge: 269
      schlimmer ist wohl geweckt zu werden weil man angefangen hat zu schnarchen....
    • daegga
      daegga
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 2.255
      1. studier etwas, das dich interessiert, dann schläfst du auch nicht ein (mir zumindest noch nie passiert)
      2. wenn dich eine vorlesung nicht interessiert, bleib zu hause (mitschrift wird sich schon finden).
      3. das mit dem zucken wach werden liegt wohl an der geräuschkulisse, die ja auch nicht konstant ist. wenn du beim fernsehn einschläfst wirst du wahrscheinlich das selbe phänomen erkennen...irgendwann mitten unter einer werbung (da dort die lautstärke höher ist). du erschrickst dich wahrscheinlich...noch friedlich im traumland, schon in einem raum voll stinkender ökofritzen. ist aber nur eine vermutung meinerseits, ich schlafe ja vormittags...im bett.
    • Andimat
      Andimat
      Black
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 186
      hehe das zucken ist normal am anfang, weil man ja unterbewusst wach bleiben möchte... hatte ich am anfang auch oft... aber das vergeht ;) - wenn du bewusst den kopf auf die schreibplatte legst und einschläfst wirste auch nicht mehr aufzucken :)
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      Warum gehst du in die Uni um zu schlafen?
    • TimboTombo
      TimboTombo
      Global
      Dabei seit: 31.01.2006 Beiträge: 855
      In Casino bei den SNG Turnieren ist das auch nicht anders ( koennen sicher welche nachvollziehen :D )
    • Y0d4
      Y0d4
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2006 Beiträge: 12.154
      Original von ZarvonBar
      Warum gehst du in die Uni um zu schlafen?
      Aber echt, wenn man nicht der Frontallerntyp ist bleibt man halt zuhause und lernt da/geht in die Uni und lernt in Gruppen aber Vorlesungen besuchen um zu schlafen (ist das gut fürs Gewissen?) peil ich nichso.
      Außer es gibt Anwesenheitspflicht
    • Tripper83
      Tripper83
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 4.364
      Original von ZarvonBar
      Warum gehst du in die Uni um zu schlafen?
      qft

      Also ich drifte ja auch öfters mit den gedanken in den vorlesungen ab. Aber wenn ich keine lust hab, geh ich halt nicht hin. Die Tratschtanten kann ich ja noch so ein wenig verstehen, die haben den Society-Effekt, aber die Schläfer? Komische Typen...
    • Raiden88
      Raiden88
      Bronze
      Dabei seit: 20.07.2006 Beiträge: 1.053
      Ich geh ja nich hin mit dem Grundgedanken da zu pennen. Die Sache ist z.B. in Mathe weiß ich nie was dran kommt und wenn man die alte fragt labert die dusslig rum und im endeffekt macht sie dann was anderes. Demzufolge muss ich erstmal hin um zu gucken was für Themen dran kommen. Wenns dann zu einfach ist fallen einem die Augen halt früher oder später zu.
      Das andere Ding ist das Gewissen ^^. Man fühlt sich einfach besser wenn man da war, auch wenn man nicht wirklich was mitbekommen hat :D
    • ikeapwned
      ikeapwned
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 1.605
      Original von daegga
      1. studier etwas, das dich interessiert, dann schläfst du auch nicht ein (mir zumindest noch nie passiert)
      2. wenn dich eine vorlesung nicht interessiert, bleib zu hause (mitschrift wird sich schon finden).
      3. das mit dem zucken wach werden liegt wohl an der geräuschkulisse, die ja auch nicht konstant ist. wenn du beim fernsehn einschläfst wirst du wahrscheinlich das selbe phänomen erkennen...irgendwann mitten unter einer werbung (da dort die lautstärke höher ist). du erschrickst dich wahrscheinlich...noch friedlich im traumland, schon in einem raum voll stinkender ökofritzen. ist aber nur eine vermutung meinerseits, ich schlafe ja vormittags...im bett.
      1 is ma totaler unsinn ^^
      2 du kannst ned alles weglassen nur weils dich mal ned interessiert

      früher ins Bett gehen, penne aber auch immer in der mathevorlesung ein... is eh viel zu schnell und man kann ned folgen.
    • MourganRA
      MourganRA
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2007 Beiträge: 5.172
      also bevor ich merke, dass ich kurz vorm einschlafen bin, geh ich einfach nach hause. wenn du einmal soweit bist, kriegste eh nix mehr mit von der vorlesung
      problem solved

      zur not: aufstehen, rausgehen, frische luft schnappen und viel kaffee
    • MyWayTTT
      MyWayTTT
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2006 Beiträge: 2.002
      koffeintabletten - du bleibst wach, aber die Zuckungen bleiben auch
    • Krach-Bumm-Ente
      Krach-Bumm-Ente
      Black
      Dabei seit: 01.05.2006 Beiträge: 10.400
      die hab ich im bus immer die zuckungen. aber random, nicht wenn man irgendwie in ein schlagloch fährt oder so. also glaub ich auch nicht dass das von iwelchen geräuschne oder so kommt.
    • Davyder
      Davyder
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 1.764
      genug schlafen
      interessantes studium suchen
      nur vorlesungen besuchen, wenn du musst und dir das was bringt (manchmal bringt selbststudium mehr)
      kaffee trinken
    • Arikarion
      Arikarion
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2006 Beiträge: 849
      Original von daegga
      1. studier etwas, das dich interessiert, dann schläfst du auch nicht ein (mir zumindest noch nie passiert)
      Möp. Ich konnte in meinen ersten Semestern auch oft kaum die Augen offenhalten in den Vormittagsseminaren. Hatte allerdings nichts mit mangelndem Interesse zu tun sondern mit Erschöpfung, weil ich nachts gearbeitet hatte/wach sein mußte. Das Lustige war - Zuhören ging noch prima. Irgendwie wollten nur meine Augen schlafen und fielen immer wieder zu. Muß seltsam ausgesehen haben...

      Zum Glück bin ich nie wirklich eingepennt. War aber sehr oft an der Schwelle. ;)


      2. wenn dich eine vorlesung nicht interessiert, bleib zu hause
      Öhm...?