Links für Einsteiger Content

    • Michael_M112
      Michael_M112
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2007 Beiträge: 1.646
      Hallo zusammen,

      die ich bekennender Varianzhasser bin, bin ich von FR SnGs auf HU umgestigen. Habt Ihr gute Links oder sonstige Quellen zu Einsteigermaterial. Ich habe natürlich hier schon das Forum durchwühlt (inkl Skyrevos 10 Geboten) und den Post von cwar im 2+2 Forum gelesen. Ansonsten fand ich das 2+2 HU Forum für Einsteiger nicht so ergibig. Ich suche auch eher Content zur Strategie als Abhandlungen über Varianz, möglichen ROI, notwendige BR etc.
  • 8 Antworten
    • Ares1982
      Ares1982
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2008 Beiträge: 152
      Denke, dass es beim HU viel auf selbstständiges Denken und Erfahrung ankommt. Einen wirklichen Leitfaden wirst du vergeblich suchen. Dás ist auch einer der Gründe, dass es wenig Bücher auf dem Gebiet gibt. Kann dir nur raten spiel deinen Gegner und nur selten deine Karten. Versuch Muster in seinem Spiel zu entdecken und nicht in welche zu verfallen.
    • ikeapwned
      ikeapwned
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 1.605
      kann da ares nur zustimmen. Wichtig ist halt wirklich, dass man sich selbst vertraut (klingt scheisse aber ist so... man hat nur selten die nutz und muss halt druf wenn man sich vorne sieht).
      Und nicht zu schnelle entscheidungen wenns eng ist.
    • Michael_M112
      Michael_M112
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2007 Beiträge: 1.646
      Ich hatte jetzt auch nicht grade ein SHC erwartet :D . Dachte eher so an Grundlagen wie, den SB nicht completen, OOP tighter spielen, Draws agrresiv spielen etc. Mir ist klar, dass das alles enorm vom Gegner abhängt, aber ich dachte es gibt so grundlegende Weisheiten, die man dann anhand der Reads modifiziert. Die 10 Gebote gehen schon in die Richtung.
    • Ares1982
      Ares1982
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2008 Beiträge: 152
      Mhhh, ja da gibt es eine Weisheit "Gewinn das Ding", ne Spass bei Seite, aggressiv ist gut und der Rest ist Situationsabhängig. Auffüllen geht z.B. noch locker bei 10-50er. Stell ne spezielle Frage und du bekommst ne hoffentlich gescheite Antwort.
    • nebukadneza
      nebukadneza
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2008 Beiträge: 1.598
      Ich denke recht viel mehr als die 10 Gebote wird man kaum als allgemeine Ratschläge geben können. Und das ist auch gut so.
    • recointer
      recointer
      Bronze
      Dabei seit: 14.03.2007 Beiträge: 1.438
      ja du musst dir halt immer sehr genau überlegen was dein gegner halten könnte und wie du es in seiner situation spielen würdest. beobachte deinen gegner, spiel erst einmal ein paar hände und schau wie er sich in gewissen situationen verhält: callt er toppair oder schlechtere sachen runter, overplayed er so gut wie alles, ist er preflop aggro oder passiv, usw. und richte danach dann dein spiel.

      und här auf von irgendwelchen standardlines wie "draws aggressiv spielen" oder so, das ist quatsch, weil hochgradig gegnerabhängig.


      joa soviel von mir ;)
    • Michael_M112
      Michael_M112
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2007 Beiträge: 1.646
      Original von Ares1982
      Mhhh, ja da gibt es eine Weisheit "Gewinn das Ding", ...
      Das hab ich auch schon mehrfach gehört, dass das ganz gut klappen soll. Steigert vorallem auch die hourly ganz ordentlich.

      Ich werde einfach mal ein bißchen weiter probieren. Bin jetzt nach den ersten 100 SnGs immerhin im Plus. Bei der Mördersamplesize sollte eigentlich klar sein, dass ich Winning Player bin :D Soweit danke für Eure Anregungen.
    • ikeapwned
      ikeapwned
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 1.605
      was bringt dir nen aggressiv gespielter draw, wenn dein gegner bereit is mit middlepair broke zu gehen?
      Ist halt alles Gegnerabhängig.
      Wenn dein gegner superaggro spielste tighter wenn er tighter is spielste aggro