Coinflip ohne Reads

    • Michael_M112
      Michael_M112
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2007 Beiträge: 1.646
      Wie verhaltet Ihr Euch, wenn Ihr zu Beginn eines SnGs ein Pocket haltet und es zu einem reraise (normaler Größe) kommt. Habt Ihr gegen Unknown Interesse an einem Coinflip und pusht All-In, oder geht Ihr davon aus, dass eure Edge gegen den Durchschnittsgegner so hoch ist, dass sich ein Flip nicht lohnt. Oder ist die hourly hier das schlagende Argument? Unterscheidet Ihr hier IP und OOP? Wenn Ihr pusht, ab welchem Pocket. Hach, so viele Fragen auf einmal ...
  • 10 Antworten
    • Julian2503
      Julian2503
      Bronze
      Dabei seit: 02.06.2006 Beiträge: 1.893
      Stacks, Blinds?

      Keine Reads? Also nach 5-10 Minuten? Dann will ich eher nicht flippen, allerdings ab 99 sehe ich mich eher vorne. Alles andere kommt über 12BB in die Tonne.
    • Michael_M112
      Michael_M112
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2007 Beiträge: 1.646
      Original von Julian2503
      Keine Reads? Also nach 5-10 Minuten?
      Ich dachte eher so an 5-10 Hände ...
    • mmqueezer
      mmqueezer
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 866
      und an welches pair hast du gedacht? ich bin hier auch erst ab TT bereit zu pushen, wie hoch ist den der reraise im vergleich zum stack? eventuell call ich noch bis 77.
    • Michael_M112
      Michael_M112
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2007 Beiträge: 1.646
      Bei ungefähr ausgegelichenen Stacks. 1. Blindlevel.

      Hero raist auf 3BB, BB raist auf 10BB, Hero ???

      oder halt

      SB raist auf 3BB, Hero raist auf 10BB, SB pusht, Hero ???

      In Szenario 1 finde ich callen mit den kleineren Pockets nicht so gut, da mann bei 75 BB Stacks nicht auf Setvalue callen kann und am Flop mit Overcard oft nicht weiß wo man steht. Bei 2 OCs muss man folden und wenn ich bei einer OC trotzdem All-In will, kann ich auch preflop pushen.
    • Ares1982
      Ares1982
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2008 Beiträge: 152
      Ich denke, es kommt da viel auf deinen Stil an. Ich versuche meinen Gegner bei kleinen oder mittleren Blinds eher postflop auszuspielen.
      Folde gelegentlich sogar bis jj, bei all-in.
    • ikeapwned
      ikeapwned
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 1.605
      Original von Julian2503
      Stacks, Blinds?

      Keine Reads? Also nach 5-10 Minuten? Dann will ich eher nicht flippen, allerdings ab 99 sehe ich mich eher vorne. Alles andere kommt über 12BB in die Tonne.
      5 - 10 minuten? Bei mir dauert nen HU durchschnittlich 7 - 8 Minuten ;)

      ab 99 schieb ichs normal auch rein... je nach Gegner auch mehr, aber man hat ja oftmals noch FE auch auf nen reraise.
      Kommt halt auch drauf an, ob man die hände davor immer geraist hat oder eher tight war.
    • justmuuuh
      justmuuuh
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2007 Beiträge: 690
      Wenn ich pushen kann nehm ich jeden Coinflip, wenn ich meine FE hoch einschätze auch weniger. Wenn ich callen muss, überleg ich, wie hoch er seine Foldequity einschätzt und handel analog.
    • ikeapwned
      ikeapwned
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 1.605
      Original von justmuuuh
      Wenn ich pushen kann nehm ich jeden Coinflip, wenn ich meine FE hoch einschätze auch weniger. Wenn ich callen muss, überleg ich, wie hoch er seine Foldequity einschätzt und handel analog.
      das heisst du gehst bei unknowen mit jedem pp auf nen reraise bei rest fe all in?
    • justmuuuh
      justmuuuh
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2007 Beiträge: 690
      Kommt auf die FE und die Range, mit der er mich reraised an. Ich gehe damit jedenfalls vermutlich bedeutend öfter AI als 90% der User hier. ;)
    • Michael_M112
      Michael_M112
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2007 Beiträge: 1.646
      Was sricht denn aus Deiner Sicht dafür. Die FE? Die 4-5% Equity? Oder die "Zeitersparnis"? Falls Du jetzt sagen willst "Alle 3 Gründe", was ist Deiner Meinung nach, der wichtigste?