Unterschied 0,05/0,1 und 0,1/0,2

    • tj99de
      tj99de
      Bronze
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 100
      Hi,
      konnte einer von euch einen großen Unterschied zwischen den Limits 0,05/0,1 und 0,1/0,2 feststellen? Ich hab fast das Gefühl, daß 0,05/0,1 tighter war. Im Moment spielen meine Gegner jeden erdenklichen Blödsinn. Eins muß man ihnen dabei aber lassen, das machen sie mit Erfolg :( Ich hätte nie gedacht, daß es so häufig vorkommt, daß ein Gegner am River noch mal schnell seinen 2-Outer trifft oder die letzte Karte zu seinem Backdoordraw. Sitzen die Spieler auf den höheren Limits unter nem Hufeisen, sind Schornsteinfeger und kraulen mit der linken Hand ihr Glücksschwein, während sie mit rechts mal kurz raisen um aus ihrem 2-Outer den meisten Gewinn zu holen?
      Wie sind eure Erfahrungen?
  • 14 Antworten
    • Berliner1982
      Berliner1982
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 5.644
      Die Unterschiede zwischen 2 Limits empfindet doch jeder Spieler individuell. Ich selber empfand $0.10/$0.20 als wesentlich einfacher zu spielen als $0.05/$0.10. Genauso erging es mir zwischen den Limits $0.15/$0.30 und $0.25/$0.50, wobei ich letztgenannteres einfacher fand.

      Auf allen Beginnertischen findet man aber genug Spieler dir nur komisch und aus Pokertheoretischer Sicht absolut komisch spielen, dafür für dich aber langfristig extrem profitabel. :D
    • tj99de
      tj99de
      Bronze
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 100
      Das die für mich langfristig profitabel sind, sag ich mir ja auch schon die ganze Zeit. Wenn das aber so weiter geht, daß die aus Prinzip die unwahrscheinlichsten Draws treffen, bin ich bald wieder auf 0,05/0,1. Seit Freitag hab ich inzwischen nen Verlust von 125 BB eingefahren :(
    • xJosh81x
      xJosh81x
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2006 Beiträge: 136
      ich finde nicht dass der Unterschied besonders gross ist, wobei ich bei .1/.2 bis jetzt auch ca 100 BB im Minus bin ... das lag an ner 3-tägigen Pechsträhne, zwischendurch war ich sogar 150 BB im Minus aber mittlerweile gehts langsam wieder aufwärts :D
    • tj99de
      tj99de
      Bronze
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 100
      Dann wünsch ich Dir doch schonmal viel Erfolg, daß es weiter so läuft.
      Ich werd mich heute abend auf jeden Fall wieder hinsetzen und versuchen endlich mal mit Gewinn aufzustehn. Diesmal aber wahrscheinlich nur mti 1-2 Tischen. Vielleicht wird es so besser ...
    • Kofi
      Kofi
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2006 Beiträge: 2.324
      Ich hab gestern an vier Tischen 0.15/0.30 gespielt, bin an einem mit +-0 weggegangen, an zweien habe ich die kompletten 7,5 EUR verloren, an einem ging ich mit -5$ vom tisch. insgesamt also -20$, so eine Session habe ich noch nicht erlebt. Ich habe jeweils einmal AA, KK und QQ bekommen und alles verloren, der Höhepunkt war als ich mit AQ das Two pair auf dem FLop gemacht habe und dann gegen Backdoor Straight verlor.

      Was ich sagen will: sowas passiert einfach manchmal, da kann man nicht die Looseness der Gegner verantwortlich machen. Fakt ist, wenn die Gegner Mist spielen haben sie langfristig einen negativen Erwartungswert und du einen positiveren, und darauf kommt es an. Wenn du überzeugt bist, das Limit spielen zu können, dann tu das, auf lange Sicht gewinnst du gegen die loosen Calling Stations.
    • matjes
      matjes
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 1.811
      0,15/0,30 empfind ich auch als sehr wankelmütig. Gestern Abend war es unglaublich fischig, da war richtig gut Gewinn möglich. Aber manchmal ist es enorm tight und ich komme fast nicht zum Stich!
    • tj99de
      tj99de
      Bronze
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 100
      also 0,1/0,2 war bei mir bisher überhaupt nicht tight, da war 0,05/0,1 deutlich schlimmer. das hat vor- und nachteile. bei tigthen spielern fällt es mir zumindestens deutlich leichter die leute auf eine hand range zu setzen, als wenn die jeden müll spielen und man nicht weiß, ob die grade AA oder 27o cappen *kopfschüttel*
    • Matixx
      Matixx
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2006 Beiträge: 21
      finde 0.1/0.2 sehr tight. liegt wahrscheinlich auch dran dass ich abends zu besten deutschen abendzeit nur ps.de leute mit an den tischen hab ;(
      finde es is n riesen unterschied sogar zwischen dem limit auf pp und ps.
    • Weasel18
      Weasel18
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2006 Beiträge: 97
      Fand 0.10/0.20 war das beste Limit welches ich gespielt habe....fast immer mit + raus. Aber ich denke das ist bei jedem unterschiedlich....je nach Up/Down. Allerdings solltet ihr euch nicht beschweren wegen der Ps. Spieler. Pre Flop verstehen ja noch viele aber am Flop finde ich sah das schon anders aus (zumindest bei mir). Außerdem ... nutzt das halt positiv. Die readings sind auf den Tischen relativ einfach!
    • Guggi
      Guggi
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 581
      Mal ne Frage eines Einsteigers, ich hab jetzt 220 BB bei etwas über 3700 Händen, 5,83 BB/ 100 auf 0,05/ 0,10 (eine sehr ertragreiche NL-Session ist auch dabei). :D

      Sollte ich noch ne Weile spielen um mein Polster weiter auszubauen und mich zu beweisen?

      Oder sollte ich aggressiv vorgehen und schon aufsteigen auf 0,10/ 0,20?

      Ich empfinde es nicht als besonders schwierig auf dem Level zu gewinnen. Man wird mit Sets und Premiumhänden gut bezahlt, die Leuten callen/ raisen/ cappen (fast) jeden Quatsch.

      Ich muss nur selten nachdenken und sowas wie einen Read anwenden, aber dafür hab ich ja PO und im Zweifel folde ich.

      Was meinen die erfahreneren Spieler, die schon auf 0,5/ 1 oder höher spielen?
    • matjes
      matjes
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 1.811
      soll das heißen du hast 220BB Gewinn gemacht? (Also 50$ + 22$)

      Falls ja, dann ganz klarer Aufstieg.

      Wenn du nur die 22$ hast, solltest du laut Bankrollmanagement noch warten, aber das liegt natürlich bei jedem selber, gerade bei so niedrigen Limits ist es vielleicht doch nicht so tragisch mal aufzusteigen... Aber ich persönlich halte mich strikt an das BR Management und bin damit gut gefahren, vielleicht kommt man nicht ganz so schnell voran, aber man hat auch ein viel geringeres Risiko.
    • Guggi
      Guggi
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 581
      Ja, 22 Dollar Gewinn. Na, ich denke ich werd dann mal den Schritt wagen. =)
    • trenck
      trenck
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 598
      Ich hab genau die selben Erfahrungen wie Berliner1982:

      0.1/0.2 war für mich ertrag- und erfolgreicher als 0.05/0.1, und 0.25/0.5 ertrag- und erfolgreicher als 0.15/0.3.
    • tj99de
      tj99de
      Bronze
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 100
      Original von Matixx
      finde 0.1/0.2 sehr tight. liegt wahrscheinlich auch dran dass ich abends zu besten deutschen abendzeit nur ps.de leute mit an den tischen hab ;(
      finde es is n riesen unterschied sogar zwischen dem limit auf pp und ps.
      ich spiele auch meistens am späten nachmittag und abend (zwischendurch muß man ja auch mal richtig arbeiten ;) ) und hatte da bisher keine probleme. klar sind die tische deutlich tighter als häufig beschrieben, aber das war auch schon bei 0,05/0,1 der fall.