Flop Play

  • 39 Antworten
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Gold
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.818
      Klar struktiert mit vielen Beispielen, sehr gut.
    • lionix2006
      lionix2006
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 20.05.2006 Beiträge: 21.233
      Ich habe heute mal wieder den Flopplayartikel studiert und einige Fragen zu Punkten, die ich noch immer nicht ganz verstanden habe:

      1.) Thema Overcards

      Wenn ich nur noch einen Gegner habe, soll ich ja betten - bezieht sich das auf 2 Overcards oder auch auf eine Overcard? Bei einer Overcard hab ich bisher meist immer gefoldet.


      2.) Thema Underpair

      Hab ich preflop geraist (da hohes Pair) soll ich ja am Flop erst einmal betten und schauen was passiert - bezieht sich das nur auf einen Gegner oder auch auf mehrere? Ich würde wohl bei mehreren Gegnern grundsätzlich folden, da die Chance sehr gross ist, dass ich hier hinten liege.


      3.) Flush Draw

      Wie ich auf die 9 Outs komme ist mir klar, aber wie komme ich auf eine Chance von 1 zu 2 bzw. von 35 % das mein Flush spätestens am River kommt? Und warum müssen mehr als 2 Gegner mitgehen?

      Ich hab mich bisher noch nicht mit Equity auseinandergesetzt (soll jetzt aber folgen) und auch noch kein Pokerstove benutzt - gibt es da irgendeine Berechnung wie ich auf die 35 % bzw. die Chance von 1 zu 2 komme?


      4.) ssbungsaufgabe Frage 12

      Ich halte T :spade: J :spade:

      am Flop kommt A :club: A :heart: T :diamond:

      Laut der Antwort habe ich hier Two Pair und soll aggressiv spielen. Ich sehe das nur als Middle Pair, den die AA sind ja auf dem Board. Von daher würde ich hier nur gemäss Odds und Outs spielen und gegebenfalls callen, aber nicht Aggressivität zeigen - ist das falsch?



      So das war es auch schon... auf diese Fragen habe ich auch nach häufigem Studieren des Flopplayartikels keine Antwort gefunden. Ich hoffe Ihr könnt mir da weiterhelfen.

      Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten !!!




      Edit: Sehe gerade zu Punkt 4.) das es jetzt ssbungsaufgabe 10 ist und nicht mehr wie früher ssbungsaufgabe 10...
    • lionix2006
      lionix2006
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 20.05.2006 Beiträge: 21.233
      Ergänzung zu 3.)

      Stimmt folgende Berechnung:

      1-(38/47*37/46)*100 = 34,96762257169287696577243293247%

      Dann wüsste ich zumindest schon einmal woher die 35 % kommen.

      Bräuchte ich nur noch eine Erklärung wie man auf 1 zu 2 kommt und warum mehr als 2 Spieler mitgehen müssen.
    • circe
      circe
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2005 Beiträge: 1.495
      Hallo Leute,

      der Artikel über das Flop Play ist gut strukturiert und gut verständlich geschrieben. Für meinen Geschmack werden allerdings die Pocket Pairs etwas zu knapp abgehandelt.
    • Shir1115
      Shir1115
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 117
      habe auch eine ähnliche frage.

      wenn ich gegen nur einen gegner am flop spiele mit einem flushdraw soll ich also nicht betten und raisen sondern was machen?
      check/call und gemäss odds/outs callen/folden?

      und bei einem OESD ebenso? oder soll ich da auch bei einem gegner aggressiv spielen?

      ist hierbei berücksichtigt, dass ich bei beiden genannten drawing hands nicht den einen gegner vielleicht auch zum folden bringen könnte mit einer bet?
    • TheDismissal
      TheDismissal
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2006 Beiträge: 29
      Original von circe
      Hallo Leute,

      der Artikel über das Flop Play ist gut strukturiert und gut verständlich geschrieben. Für meinen Geschmack werden allerdings die Pocket Pairs etwas zu knapp abgehandelt.
      Ja, finde ihn auch prima, aber auch ich hätte gerne mehr über die PPs gelesen.
    • cusith
      cusith
      Bronze
      Dabei seit: 11.03.2006 Beiträge: 1.272
      über PPs kann man net viel sagen, gerade mit den kleinen PPs will man billig den flop sehen, und wenn man dort kein set trifft kann man sie in der regel wegschmeissen, bei höheren muss man gucken wie das board is und was die gegner so machen
    • lexvic
      lexvic
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2006 Beiträge: 548
      Frage von einem Anfänger.
      Was mache ich z.B. mit Pocket QQ, wenn Flop A oder K zeigt? Die Strategie sagt hier con bet. Aber ein Gegner der auf eine Raise 4BB eingegangen ist, wird doch ein A oder K haben - wenn nicht sogar beides - und an den 5/10 Tischen sicher nicht mit AA/KK aus Angst folden . Ist nicht Check/Fold besser und sich nicht ärgern, dass QQ nichts gebracht hat.
      sshnliche Problemme habe ich selbstverständlich mit JJ und TT.
      Im voraus Danke für die Antwort!

      Edit: mehr über das PP-Spiel wäre wünschenwert.
    • Cooch
      Cooch
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 128
      11) 7 :heart: 7 :diamond: - 6 :club: 8 :club: 9 :heart:

      wird für meinen Geschmack ein bisschen zu schwach eingeschätzt. oft ist man da am flop schon wegen dem pair vorne...und dann kommt noch der OESD.
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      der abschnitt "flush draws" ist etwas zu knapp.
      man sollte vielleicht genauer erläutern, wann ein raise da for value sinnvoll ist. viele machen folgendes falsch (wie ich finde):
      z.b. sind am flop 4 gegner in der hand und man ist als 2. dran. der 1. bettet. viele raisen hier! weil im artikel steht "...betten und raisen sollte...". in so einem fall will man doch am liebsten alle nach sich in der hand halten, um möglichst viel value reinzuholen. man hat ja immerhin eine equity von 35% und zahlt weniger als 1/3 des pots bei vielen gegnern. oder hab ich da was falsch verstanden?
    • megabjoernie
      megabjoernie
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2006 Beiträge: 4.321
      Vielleicht kommt es darauf an, wie hoch der Flush Draw ist. Im BB ist man ja manchmal noch mit 26s drin, da wäre ich lieber darauf erpicht, die Backdoorflushdraws rauszukicken. Wenn die mit der nächsten Karte den Draw bekommen, während du den Flush hast, kannst du sie nicht mehr vertreiben wegen der Pot Odds. So denke ich mir das mal.
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      ne, auch da willst du möglichst viele leute dabei haben. backdoorflushs kommen ja relativ selten an, da sollte man keine angst vor haben. es geht darum value reinzubekommen und nicht darum einen mittelstarken draw zu protecten.
      aber es kommt natürlich drauf an, wie viele gegner, der pot, weitere gewinnmöglichkeiten.
    • Buck1308
      Buck1308
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2006 Beiträge: 132
      Angenommen ich halte 99 in meiner Hand. Und es kommt im Flop ein anderes Pärchen (sei es JJ3 oder etwas kleineres 66T). Von mir aus auch Rainbow.
      Bei 2 Pärchen soll man betten und raisen. Irgendwie habe ich aber Hemmungen, dass zu tun, denn es könnte mich ja ein drilling erwarten. Oder der andere hat ein höheres Pächen auf der hand oder im Falle von 66T eine weiter T auf der Hand.
      Soll man hier wirklich auf ein bet ein raise durchführen?
    • Milamber
      Milamber
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 2.680
      Zunächst an Cooch :

      deine 77 sind hier aus folgend gründen wertlos gegen mehr als einen oder zwei Gegner von deinen open endet outs sind nur 6 von 8 clean wegen des "-flush boards. Aber auch diese 6 outs können hier nicht voll gezählt werden da wir nur einen One-card Straightdraw halten und zu oft splitten / gegen höheren verlieren. Gegen viele Gegner haben wir hier vielleicht noch vier Outs, vielleicht noch drei. Die beiden Siebenen kann mann hier komplett discounten da sie hier Flush beziehungsweise Straights ohne ende ermöglichen. bleiben also gegen ein weites Gegnerfeld sagen wir 3,5 outs auf Verbesserung. bei etwa vier Gegenspielern ( für die discontierung) angesetzt hast du etwa 15% Equity, wenn überhaupt. verlierst also hier mit jeder Bet 2/5 des Eingesetzten im Durchschnitt.


      Dein Paar siebenen als solche sind wenig wert aufgrund von den beiden overcards + wenn du vorne liegst haben wie erwähnt Draws und selbst Overcards massiv Outs gegen dich

      Zu Buck1308

      Dem relativen Wert deiner Hand ist ein Paired Board nicht Zuträglich.

      Beispiel AA

      Flop 33K

      = ist hier als Overpair zu werten da ja jeder mit einem King oder Pocket auch ein twopair hat.

      Wir betten hier und bei einem Raise ist es nicht unwahrscheinlich, da wir Preflop ja gegner bereits reduziert haben, das der Gegenspieler auf einem starken K sitzt.

      wenn wir hier dann 3betten und er cappt sieht die geschichte natürlich anders aus und wir wollen billig zum showdown kommen



      dein beispiel

      du hällst 99 bei einem 66T board

      Pre-flop: du hast aus early gecallt und im late wurde geraist und du callst erneut

      Flop: 66T du checkst ( weil viele spieler in der Hand sind) und es kommt zu einem bet/raise dann bist du trotz 2pair eindeutig geschlagen.



      es ist also mit einer einfachen Feststellung der Absoluten wertigkeit nicht getan -> wir müssen unsere hand auf gegneraktionen und auf die Board Textur einstellen ... mehr dazu in der Fortgeschrittenen Sektion =)
    • NervErv
      NervErv
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 31
      Hallo,

      mal ein paar Fragen.

      1. Was bedeutet: die Betting Round eröffnen. (Wahrscheinlich ganz einfach, aber ich komm grad nicht drauf).

      2. Flush Draw: wenn ich das richtig verstanden habe spiele ich einen Flush-Draw nur dann wenn mindestens 2 Gegner in der Hand sind, oder?

      3. OESD: wenn (in den meisten Fällen) ein OESD genauso gespielt wird wie ein Flush-Draw, heisst das das ich den dann auch nur spiele wenn mindestens noch 2 Gegner dabei sind?
    • Milamber
      Milamber
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 2.680
      Betting round eröffnen -> wett runde eröffnen -> first to act sein =)

      quasi Pre-Flop UTG und Post-Flop SB also immer der der als erstes dran ist.

      flushdraws spielen wir auch nur gegen einen gegner da hier meistens overcards weniger discounted werden müssen. Aber im Grunde möchten wir sie rein Equitytechnisch gegen zwei spielen.

      OESDs genauso

      =)

      MfG Milamber
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      ihr MssSST ;) endlich den flushdraw-abschnitt verbessern!!! den OESD-abschnitt gleich mit. die leute betten und raisen nen flushdraw am flop wie harry ohne darauf zu achten, wie die position zum PFA ist. oder ob jemand direkt vor einem früh gebettet hat usw.
    • Milamber
      Milamber
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 2.680
      jo fiel mir auf den micro limits auch letztens auf ... werde mal dran arbeiten

      MfG Milamber
    • Milamber
      Milamber
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 2.680
      hm der raise auch gegen einen direkten flop agressor ist ja insofern richtig da es eine art semibluff ist...

      aber ich denke das mit dem PFA kommt aber noch mit rein


      MfG Milamber
    • 1
    • 2