Bekomme meine Leaks nicht in den Griff

    • Shironimo
      Shironimo
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2006 Beiträge: 3.158
      Hallo liebe Forumsgemeinde,

      ich komme nun schon seit fast 60k Händen auf 0,50/1 einfach nicht voran. Ich weiß, daß ich noch viele Leaks habe, aber ich kann sie einfach nicht richtig aufspüren und beseitigen. Zwar könnte ich laut meiner BR sogar schon auf 2/4 spielen, aber das bringt mir ja nichts, wenn ich nichtmal das niedrigste Limit schlagen kann.

      Ich denke, daß meine Hauptleaks (zu geringer WTS + zu hoher AF) direkt miteinander zusammenhängen, da ich wohl zu wenig Calldowns bzw. Calls mache.

      Ich muss dazu auch sagen, daß ich eine Lernschwäche habe. Bei mir dauert es leider immer sehr lange, bis der Groschen mal fällt. Diese Schwäche trägt wohl sehr zu meiner Stagnation bei.

      Ich weiß einfach nichtmehr, wie ich an die ganze Sache rangehen soll. Ich analysiere nach fast jeder Session meine Hände, poste Beispielhände, besuche Coachings und lese Bücher. Aber irgendwie kann ich den Knackpunkt nicht finden.

      Zu guter letzt habe ich ein paar Statistiken angehängt, vielleicht habt ihr ja ein paar Tips für mich. :)




      Details




      Position Stats




      Final Hands






      Mein Graph sieht arg swingy aus, das ist doch nicht normal, oder?. :(
  • 12 Antworten
    • tkarns
      tkarns
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2006 Beiträge: 968
      Also das einzige was mir auf Anhieb auffällt ist dein SEHR niedriger Wtsd. Spontan würde ich schlussfolgern dass du ein Rock bist...
    • fry3
      fry3
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 3.021
      Auch Dein VPIP ist etwas niedrig, in Kombination mit niedrigem WTS und hohem AF würde ich darauf schließen, dass Du viel Geld in Hände steckst, die Du später doch folden wirst. Achtest Du darauf, ob Dein Gegner z.B. einen hohen WTS hat und immer callt oder einen niedrigen und nur called/raised, wenn er eine made hand hat etc.?

      Du solltest Dir mal eine Stunde Private Coaching nehmen, da werden bestimmt viele solcher Situationen auftreten und können dann analysiert werden.
    • Shironimo
      Shironimo
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2006 Beiträge: 3.158
      Original von fry3
      Auch Dein VPIP ist etwas niedrig, in Kombination mit niedrigem WTS und hohem AF würde ich darauf schließen, dass Du viel Geld in Hände steckst, die Du später doch folden wirst. Achtest Du darauf, ob Dein Gegner z.B. einen hohen WTS hat und immer callt oder einen niedrigen und nur called/raised, wenn er eine made hand hat etc.?

      Du solltest Dir mal eine Stunde Private Coaching nehmen, da werden bestimmt viele solcher Situationen auftreten und können dann analysiert werden.
      Mich wundert es auch, daß mein VPIP so niedrig ist, obwohl ich nach SHC + ORC spiele. Weiß nicht, woran das liegt.

      Ich schaue mir bei Leuten mit mehr WTS auch öfters den SD an.

      Kann ich solche Problemhände irgendwie mit einem Filter finden? Oder auf was genau muss ich achten, um solche Hände zu finden?
    • NattyDread
      NattyDread
      Bronze
      Dabei seit: 10.06.2006 Beiträge: 6.656
      Was mir auffällt ist dein extrem niedriger VPIP. Wenns weniger Hände wären würde ich sagen DS, aber bei der ANzahl sage ich du bist zu tight. Eigentlich hat man auf dem Limit sogar einen etwas höheren VPIP wegen Isolation Moves.

      Dann verteidigst du viel zu wenig Blinds und vor Allem deinen Big Blind. Den verteidigst du nur zu 25%!

      Du gehst zu wenig zum Showdown (wahrscheinlich siehst du immer die bestmögliche Hand beim Gegner und verzichtest auf Calldown), was auch den WonWhenSawFlop-Wert (zu niedrig) und den zu hohen Won@Showdown-Wert erklärt.
    • NattyDread
      NattyDread
      Bronze
      Dabei seit: 10.06.2006 Beiträge: 6.656
      Dein Folded to River bet ist auch sehr hoch
    • Tobi1979
      Tobi1979
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 190
      Mal ganz von de Stats abgesehen, in den letzten 33.000 Händen bist du mit 1,2BB/100 Winning Player, also ganz sooo schlecht wie du es redest ist es auch nicht.
    • paulpoker81
      paulpoker81
      Black
      Dabei seit: 19.07.2006 Beiträge: 724
      naja ab deinem absoluten tiefpunkt bist du doch winning player

      ansonsten wohl schwierig zu sagen, du spielst vielleicht zu passiv und hast zuviel respekt vor bets deiner gegner
    • Shironimo
      Shironimo
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2006 Beiträge: 3.158
      Für die BigBlind-Defense verwende ich noch nicht allzulange den Chart von Moxl. Habe bisher für die SB-Verteidigung immer den 3-bet vs. ORC Chart benutzt. Gibt da noch nen anderen?

      Anonsten wüßte ich nicht, wie ich meinen VPIP in die höhe schrauben kann. Wie man sieht war das auch schon auf den untern Limits ein Problem als ich ausschließlich nach SHC spielte. An was könnte das liegen? Ich habe absolut keine Idee. Zuerst dachte ich ja, daß mein PT spinnt (habe dazu auch extra nen Thread eröffnet), weil ich in PokerManager immer um die 16% VPIP hatte, aber dort wird ja der SB miteinbezogen. Dann hatte ich den Verdacht, daß ich das SHC falsch verstehe, aber der wurde auch ausgeräumt als ich dieses SHC Trainigsprogramm (http://www.pokerdates.de/shctrain) mal durchgegangen bin. Und wie schon gesagt wurde, ein DS kann es auch nicht sein, bei der Handanzahl. Bin da echt ratlos.


      Du gehst zu wenig zum Showdown (wahrscheinlich siehst du immer die bestmögliche Hand beim Gegner und verzichtest auf Calldown), was auch den WonWhenSawFlop-Wert (zu niedrig) und den zu hohen Won@Showdown-Wert erklärt.

      Ja, du hast Recht, ich sehe zu oft die beste Hand bei meinen Gegner und spiele zu passiv. Aber ich tue mir auch schwer, dieses Problem in den Griff zu bekommen. Wenn ich selber meine Hände analysiere übersehe ich wahrscheinlich zu oft diesen entscheidenden Fehler und hake die Hand dann als richtig gespielt ab, weswegen solche Hände dann auch nicht in den Bespielforen auftauchen.

      Deswegen auch meine Frage, ob man solche Hände nicht irgendwie filtern kann oder auf was ich achten muss, um sie als Problemhände zu identifizieren.


      Auf jeden Fall vielen Dank für eure Unterstützung! :)
    • KittenKaboodle
      KittenKaboodle
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 3.527
      Dein niedriger VPIP ergibt sich, wenn man nach SHC bzw. first in nach ORC spielt. Bei mir ist der Wert auch nicht höher. Keine Ahnung wie die anderen einen VPIP von 18% bekommen. Da muss man schon ziehmlich loose Isolation Raises machen.
      Was den niedrigen Went to Showdown Wert angeht: Auch da erkenne ich mich wieder. Kann das nicht daran liegen, dass die Leute einfach vor dem Showdown folden? Oder liegt es daran, dass ich mich nicht traue, mit middle pair zum Showdown zu gehen?
    • bonifaz
      bonifaz
      Bronze
      Dabei seit: 19.11.2005 Beiträge: 1.149
      Da meine Werte auf 0.5/1 ähnlich aussahen, hätte ich vielleicht noch einen kleinen Hinweis für Dich.

      Hast Du Dir schon mal angesehen, ob Du vielleicht zu oft bei Turn Donks- oder Raises Deiner Gegner foldest? Da habe ich zumindest einen Grund für den zu niedrigen WtSD und den hohen Won@SD- Wert gefunden. Eigene Beispielhände und die anderer User dazu haben da nette Aufschlüsse gebracht.

      Sehr aggressiv spielen, aber manchmal zu leicht aufgeben, wenn die Gegenwehr stärker wird und dadurch zu selten zum SD gehen. Das könnte der springende Punkt sein.

      Ob Du jetzt unbedingt "künstlich" den VPIP hochschrauben solltest - weiß nicht. Ich habe das als Resultat sehr tighter Tische zur Kenntnis genommen, wo limpen und callen preflop oft keine +EV Option ist. Der PFR stimmt ja soweit.

      Gutes Blatt :)
    • Shironimo
      Shironimo
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2006 Beiträge: 3.158
      Original von bonifaz

      Hast Du Dir schon mal angesehen, ob Du vielleicht zu oft bei Turn Donks- oder Raises Deiner Gegner foldest? Da habe ich zumindest einen Grund für den zu niedrigen WtSD und den hohen Won@SD- Wert gefunden. Eigene Beispielhände und die anderer User dazu haben da nette Aufschlüsse gebracht.

      Sehr aggressiv spielen, aber manchmal zu leicht aufgeben, wenn die Gegenwehr stärker wird und dadurch zu selten zum SD gehen. Das könnte der springende Punkt sein.
      Ja, da hast du wohl Recht, das wird der springende Punkt sein. Gibt mir Hoffnung, wenn du die gleichen Probleme hattest und sie in den Griff bekommen hast. Ich werde versuchen solche Hände aufzuspüren und zu posten. Nur ist es halt sehr schwierig solche Hände zu finden, denn man weiß ja erstmal nicht, daß man diese falsch gespielt hat.

      In meiner heutigen Session lief es schon etwas besser, obwohl ich sie nur mit +/- Null beendet habe. Aber mein WTS war wenigstens mal um die 33%, das ist ja schonmal was. Muss natürlich aufpassen, daß ich diesen Wert nicht künstlich pushe.
    • Shironimo
      Shironimo
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2006 Beiträge: 3.158
      So, kleines Update:

      Ich habe in den letzten 8k Händen eine Winrate von über 3BB/100 und konnte meinen WTS immerhin auf 29% anheben. Nur leider ist mein AF immer noch zu hoch, ich weiß einfach nicht wie ich den zügeln kann. :(

      Ich wollte heute oder morgen eigentlich mal erste Schritte auf 1/2 FR wagen. Aber ich habe auf 0,50/1 insgesamt (63k hands) leider nur eine Winrate von 0,45/100. Von meiner BR her wäre es null problemo, aber ich weiß halt nicht ob mein Skill dafür reicht, vor allem, wenn man hier hört, daß 1/2 ein Horrorlimit sei.

      Was meint ihr dazu? 1/2 mal ausprobieren oder warten bis ich auf 0,50/1 mindestens eine Winrate von 1BB/100 habe?
      Ich will halt nicht ewig auf diesem Limit rumkrebsen. Ich habe auch das Gefühl, daß sich mein Spiel in den letzten 8K Händen verbessert hat, aber ich bin mir nicht sicher ob die gute Winrate dieses Gefühl nur trügt....