"Kumpel-Coaching" wird zum Problem

    • MrKartoffelkopf
      MrKartoffelkopf
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2007 Beiträge: 451
      Hallo Leute.

      Ich habe folgendes Problem. Mein bester Kumpel zockt wie ich gerne im Internet Poker. Der Unterschied zwischen uns beiden ist, dass ich mich an die Strategien von Ps.de halte und er eher zu denen gehört, die irgendwann ihr Geld verspielt haben und dann wieder einzahlen.

      So, ich habe erstmal eine Frage: Gibt es Leute, oder besser gesagt: ist es überhaupt möglich, Longterm Online Pokern +EV ohne STrategie zu betreiben?

      Und nun konkreter zu meinem Problem: Als er wieder mal nach net Flasche Wein seine "bankroll" in den sand gesetzt hat, hat er mich gebeten ihm doch mal zu helfen. ALso hab ich mir den Kopfhörer aufgesetzt, ihn auf zwei Tische setzen lassen (er spielt die 3er und 6er auf Party, mit einer Bankroll <50 Dollar - ich hab ihm gesagt, dass das "nicht optimal is" ^^).
      Nun gut, auf jeden Fall hat er jeden meiner Kommentare hinterfragt, nicht akzeptiert und jedes mal sowas wie "...aber ich würd des so machen .." "...10er Pärchen! das kann ich doch nicht wegwerfen!!" "...ich call das jetzt...".

      Da sging so lang bis ich einfach keine Lust mehr hatte, es war zu anstrengend immer wieder mit ihm zu streiten wie er die Hand am besten spielen sollte - er konnte einfach keinen Rat annehmen.

      So, jetzt bitte ich euch um Rat - Wie soll ich da weiter agieren, Falls er mich nochmal um Rat fragt?
      Das lustige ist, er glaubt glaubt nicht an die STrategie und hat ja (kurzfristig) mit seinem Donkaments Erfolg. Und genau das bindet er mir auf die Nase, Misserfolge erzählt er mir nur sehr selten.
      Sollte ich ihn versuchen zu überzeugen, oder seinen eigenen Weg gehen lassen?

      Gruß -K-
  • 24 Antworten
    • crackpfeife
      crackpfeife
      Global
      Dabei seit: 13.09.2006 Beiträge: 4.412
      sage ihm er soll mehr eincashen und dahin upmoven wo richtiges poker gespielt wird
    • cetchmoh
      cetchmoh
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2007 Beiträge: 707
      spiel mit ihm HU4ROLLZ... der gewinner hat recht
    • RaiserBlade
      RaiserBlade
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2007 Beiträge: 5.759
      Don´t teach da fish!!!

      kannst ihn ja nich zu seinem Glück zwingen.
    • Finally
      Finally
      Bronze
      Dabei seit: 15.08.2006 Beiträge: 3.889
      lass ihn auf die nase fallen.

      solang er mit seiner "strategie" erfolg hat, glaub ich nicht das du ihn überzeugen kannst den er denkst sich dann "wieso was ändern wenns gut läuft?"

      also auf die nase fallen lassen und dann hoch helfen ;)
      wenn er sich helfen lässt.
    • Ignite
      Ignite
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 5.343
      wenn er dich bittet, ihm zu helfen und er dann deinen rat nich annimmt, dann lass es einfach...er wills nich lernen...wär schlimm, wenn jeder poker könnte...wie sollte ich dann meine miete bezahln ?
    • Rapublik
      Rapublik
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 455
      Meiner Meinung nach solltest du es einfach lassen, da es eh nichts bringen würde. Reine Zeitverschwendung.
      Es gibt einfach Leute die denken ihr Spielstil wäre optimal und ihre Verluste sind reines Pech. Wenn er nicht an Strategie beim pokern glaubt kannste ihn auch nicht mehr überzeugen.

      Manche Leute sind einfach nicht zum pokern geboren, bzw. nur zum ewigen donaten... Falls du ihm wirklich helfen willst, sag ihm nächstes Mal wird nicht diskutiert sondern nach deinen Tipps gespielt.
      Da es aber nicht immer zum sofortigen Erfolg führt, wird er wohl gleich sagen das dein "Strategiemüll" nichts bringt und wieder donken gehen.
    • batman74
      batman74
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2007 Beiträge: 5.084
      Ist wirklich eine vertrackte Geschichte

      My line is:

      Ich verstehe, dass Du sehr gut ohne Strategien klar kommst und damit gute Erfolge erzielst und deswegen am Wert dieser Strategien und von zu viel Theorie für Dich und Dein Spiel zweifelst.
      Aber ich habe einfach mehr Vertrauen in die Strategien und möchte mich tief darin eingraben, um so schrittweise mein Spiel zu verbessern. Und dafür ist es eben keine Hilfe, wenn wir schlicht immer wieder mit unseren gegensätzlichen Philosophien aneinander prallen.
      Ich helfe Dir gerne immer wieder, das weißt Du, aber nur mit meinem theoretischen und manchmal vielleicht auch zu ängstlichem Poker, denn für mich funktioniert das immer besser.
    • slowrookie
      slowrookie
      Bronze
      Dabei seit: 08.08.2007 Beiträge: 762
      lad ihn doch einfach mal zum hu ein.... :D

      ansonsten kenn ich auch einige Leute die ohne "Strategie lernen" sich behaupten können,
      spielen aber kein Poker sondern gemütliche 9/7er Stats ;) - was ich damit sagen will - Disziplin über alles
    • Whitelord
      Whitelord
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2007 Beiträge: 3.323
      Sag mal den Namen bei Party, ich werde ihm helfen.
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Hoffnungslos.

      Sag ihm so wie er spielt wird er dauerhaft ne Menge Geld verlieren. Das ist mathematisch-strategisch erwiesen.

      Wenn er das ändern will soll er sich vernünftig mit der Materie befassen.

      Oder ganz mit Poker aufhören.
    • meanbob
      meanbob
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2008 Beiträge: 1.160
      Ich finde, wenn er dein Freund ist, solltest du ihm mit allen mitteln klar machen, dass er longterm nur geld verlieren wird, wenn er sich nicht zumindest hobbymässig mit pokern beschäftigt sondern nur rumdonkt. Er ist ja schliesslich dein Freund, und nicht irgendein fish von dem du willst, das er bitteschön ein donatender fish bleibt.
    • Ignite
      Ignite
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 5.343
      Original von meanbob
      Ich finde, wenn er dein Freund ist, solltest du ihm mit allen mitteln klar machen, dass er longterm nur geld verlieren wird, wenn er sich nicht zumindest hobbymässig mit pokern beschäftigt sondern nur rumdonkt. Er ist ja schliesslich dein Freund, und nicht irgendein fish von dem du willst, das er bitteschön ein donatender fish bleibt.
      Das kann aber auch ganz leicht Stress geben...hab das auch schon erlebt...das geht so weit, dass man ausgelacht wird, wenn man denen einfach nur das richtige sagt...und dann isses einfach nemmer gut für die Freundschaft...
    • MrKartoffelkopf
      MrKartoffelkopf
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2007 Beiträge: 451
      Original von batman74
      Ist wirklich eine vertrackte Geschichte

      My line is:

      Ich verstehe, dass Du sehr gut ohne Strategien klar kommst und damit gute Erfolge erzielst und deswegen am Wert dieser Strategien und von zu viel Theorie für Dich und Dein Spiel zweifelst.
      Aber ich habe einfach mehr Vertrauen in die Strategien und möchte mich tief darin eingraben, um so schrittweise mein Spiel zu verbessern. Und dafür ist es eben keine Hilfe, wenn wir schlicht immer wieder mit unseren gegensätzlichen Philosophien aneinander prallen.
      Ich helfe Dir gerne immer wieder, das weißt Du, aber nur mit meinem theoretischen und manchmal vielleicht auch zu ängstlichem Poker, denn für mich funktioniert das immer besser.
      copy+paste to is icq :)
    • eplc
      eplc
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2005 Beiträge: 8.667
      Sehe da überhaupt kein Problem, solang er nicht spielsüchtig wird.
      Wenn er deine Hilfe will, dann wohl aus gutem Grund. Lehnt er dann deinen Rat ab, wenn du ihm helfen möchtest, hat er eben Pech gehabt.
      Für mich klingt das mehr nach gekränktem Ego deinerseits als alles andere. Wenn er nicht auf dich hören will, soll er eben seine Kohle verdonken und fertig. Da ist er beim besten Willen offensichtlich nicht der Erste.

      Strategie beim Pokern hat eben nix mit "glauben" zu tun. Es ist nun mal Fakt, dass man ohne Strategie nicht weit kommt, da gibts nix zu glauben, sondern zu wissen.
    • Haiku
      Haiku
      Bronze
      Dabei seit: 08.08.2006 Beiträge: 216
      Pokern ist keine Sache der Ehre oder des Mutes, sondern des Intellekts. Das scheint dein Kumpel noch nicht verstanden zu haben.
      Wenn er Dich das nächste Mal um Rat fragt, dann laß ihn für das Coaching bezahlen. Muß keine riesige Summe sein, aber er wird deinen Worten mehr Achtung schenken- schließlich hat er dafür bezahlt.
    • Izzet
      Izzet
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2006 Beiträge: 598
      kenn ich auch, ist bei vielen leuten so (irgentwo müssen die fische ja herkommen).
      ich weise dann dezent auf meine 5-digit bankroll hin und entweder sie erkennen dann, dass ich etwas besser mache als sie oder sie sind so ignorant, dass es mir dann auch egal ist.
    • heints
      heints
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2008 Beiträge: 202
      Zeig ihm doch mal n Graph von dir bzw deine Bankroll und sag halt dass du sowas mit Strategie erreicht hast. Kannst ihm auch gleich noch nen TAF Link unterjubeln dann verdienst vielleicht was :D
    • MrKartoffelkopf
      MrKartoffelkopf
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2007 Beiträge: 451
      paar nette antworten dabei, Danks !
    • MrQNo
      MrQNo
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2006 Beiträge: 1.767
      Alle Antworten sind richtig, aber nicht alle für deinen Kumpel. Basic-Verkaufstraining: Am Anfang steht die Bedarfsermittlung. Warum spielt er Poker? Irgendeine Motivation muss er ja haben, sonst würde er nicht ständig nachcashen. Und hilft ihm Strategie überhaupt, um sein Ziel zu erreichen? Wenn er nur den Thrill sucht, sind all-ins mit 32o VIEL zielführender.

      Wenn aber irgendwo "Erfolg haben" im Sinne von "Geld gewinnen statt nachschiessen" in seiner Motivation vorkommt, dann sollte es dir gelingen, den Zusammenhang zwischen Erfolg und Mathematik herzustellen. Ob du dann selbst coachst (und es steht schon in der Bibel: Der Prophet gilt nichts in seinem Heimatland) oder ihn vll doch besser über TaF an ps.de bringst, oder ob du ihm nur HoH zum Lesen gibst/empfiehlst, ist dann individuell.
    • 1
    • 2