Der Einsatz von Pokerstove

  • 34 Antworten
    • maista
      maista
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 493
      Eine wirklich gelungene Einführung in Pokerstove.
      Der BigBlind Chart ist für Farbenblinde nicht geeignet.
    • InSaNo
      InSaNo
      Black
      Dabei seit: 19.07.2006 Beiträge: 87
      Ich finde den Artikel auch recht gut, nur hab ich noch ein paar Fragen dazu.
      Zu der BB vs. any Open Raiser
      Ich erstove hier deutlich andere Werte als Du. Bei mir beispielsweise, hat Q2s gegen eine 20 prozentige Raisingrange keineswegs die erforderten 35%!
      Mein imaginärer Spieler spielt bei 20% folgende Karten:
      66+,A4s+,K8s+,Q9s+,J9s+,T9s,A8o+,KTo+,QTo+
      gegen eine Q2s komme ich knapp über 34% bei Q3s auf 34,5%.
      Dazu wollte ich wissen wie diese ominösen 70% sich erklären. In der BB Defense kann ich dem ganzen ungefähr folgen, und sie werden auch in der Starting Hands - Expert Theory 3.0 als Richtwert angegeben. Wie man genau auf diesen Wert kommt würde mich interessieren. Ich würde eher einen Richtwert von 80% ansetzen. Denn um mich bis zum River zu callen muss ich genau 4 SB zahlen und mein Gegner 5. So würde ich den Positionsnachteil und das etwas schwächere Blatt als ausgeglichen betrachten.
      Beim Smallblind completen ist mir die Entstehung des Richtwertes von 70% noch weniger klar, denn wie soll ich den BB nach mir einschätzen? Es hängt doch extrem von dessen Raisingrange ab, ob mein Completen sinnvoll ist oder nicht. Denn je häufiger der BB raised um so schlechter sehe ich im SB aus, oder nicht?
      Und in den Artikel würde ich unbedingt noch, Standard Handranges von LAGs, TAGs, Rocks, etc. einbauen. Einen LAG auf dem 0,5$/1$ Level hast Du ja in einem Artikel beschrieben, aber ich denke auch andere Standardspielertypen sollten hinzugefügt werden, damit man sich so ein bischen mit Stove spielen kann.
      Aber dennoch absolut top dieser Artikel, ich hasse es mich in neue Programme einzuarbeiten aber dadurch, dass Du weniger auf das Programm eingehst, sondern eher beschreibst was Du so machst und sich daraus die Funktionalität ergibt, zieht es einen richtig rein.
      Daumen hoch, ach und danke für die Antwort im voraus.
      mfG InSaNo
    • PokerfaceLucas
      PokerfaceLucas
      Global
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 105
      Guter Artikel. Jetzt weiss ich endlich wie man mit Pokerstove umgeht - zumindest sollte ich das jetzt wissen.
      Ich schaffe es nämlich leider nicht die Raise-Range rauszuschmeissen. Wie macht man das?
      Ich versuche es die ganze Zeit mit beispiel eins.
      Wenn ich die 69,8% VPIP eingeben, kommt die korrekte Range raus. Aber was muss ich jetzt machen, damit Pokerstove die 14% PFR aus der Range entfernt?
      Das muss man doch nicht manuell machen oder?
    • Wikinger85
      Wikinger85
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 11
      ..."Nehmen wir den Starting Hands Chart als Grundlage unserer ssberlegung: Für Einsteiger sicherlich optimal, allerdings hat er doch einige Schwächen, da er zwangläufig die meisten Situationen vereinfacht darstellt und somit der Komplexität des Preflop-Spiels nicht gerecht wird. Aus diesem Grund gibt es ja auch noch weitere Charts wie z.B.: "Das ORC, 3-bet-korn, 3-bet-betout, limp-iso-betout"...


      Das ORC und 3-bet-korn chart hab ich im Preflop Expert Play Artikel gefunden, aber wo kann man die anderen 2 finden, bzw. den Thread dazu wo erklärt ist wie diese anzuwenden sind?
      (In dem Thread "Charts, Tabellen und Wahrscheinlichkeiten" sind oft nur Downloadlinks zu den Charts, aber wenig Erklärungen wie diese anzuwenden sind).
    • n8f4LL
      n8f4LL
      Black
      Dabei seit: 03.06.2006 Beiträge: 1.985
      ja son kleiner artikel noch zu dem limp chart und den anderen fänd ich auch klasse... denn ein chart ohne dessen korrekte anwendung bringt einem dann auch nicht soviel.. auch wenn man auf lange sicht mehr nach gefühl als chart spielt.. für den anfang ist es meines erachtens schon ganz wichtig...


      gruss un thx im vorraus
    • Milamber
      Milamber
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 2.680
      n8f4ll Du hast ne PN =)

      für die suche nach den tabellen kann ich euch zurzeit nur die Suche funktion hinweisen.

      Ich werde diesen Artikel nochmals durchgehen und aktualisieren.


      MfG Milamber
    • Norbert
      Norbert
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2005 Beiträge: 194
      Wieso soll man mit einer Equity, die grösser ist als die Durchsnittequity raisen? Die Gefahr einer 4-Bet wird da doch gar nicht berücksichtigt.
      Ein Beispiel: Wir haben als BU AdQh, vor uns wird geraist. Wir geben dem Raiser die Hand-Range {77+,A7s+,KJs+,ATo+,KQo}. Laut Pokerstove haben wir eine Equity von 52,172%.
      Nach einem Call sind, wenn beide Blinds folden, 5,5 SB im Pott, wovon wir im Schnitt 2,87 SB gewinnen.
      Wenn wir dagegen raisen sind 7,5 SB im Pott, wovon wir im Schnitt 3,91 SB gewinnen. Die durch die 3-bet zusätzlich investierte SB rentiert sich also. Wenn wir davon ausgehen, dass der Raiser mit QQ+ und AK (bei dieser Range in etwa 20% der Fälle) raist, sieht die Rechnung so aus:
      in den 80% der Fälle, bei denen der Gegner callt, gewinnen wir 59,74% der 7,5 SB also 4,48 SB, in den 20% bei denen der Gegner raist, gewinnen wir 24,42 der 9,5% SB, also also 2,32 SB.
      Insgesamt gewinnen wir also 80%*4,48+20%*2,32 = 4,05 SB.
      Da wir im Schnitt 1,2 SB mehr als bei einem Call investieren, ist eine 3-Bet scheinbar nicht profitabel. Sie wird aber dadurch profitabel, dass man gute Chancen hat, die Blinds aus der Hand zu drängen.
      Als BB ist in dieser Situation Call das beste, da niemand mehr aus der Hand gedrängt werden kann.

      Ich glaube, um diesen Chart sinnvoll anwenden zu können, muss man die Eigenarten der verschiedenen Hände kennen.
      In dem Beispiel mit den zwei Limpern empfiehlst Du mit 44 zu raisen. Das ist normalerweise eine Hand, mit der man versucht, sich günstig den Flop anzusehen und hofft, dass möglichst viele Spieler am Flop sind. Ich würde daher nur callen. Ein Raise kann jetzt sinnvoll sein, wenn man auch bei einem Flop wie K85 gute Chancen hat, dass die beiden Gegner auch nicht getroffen haben. Ich sehe aber nicht, warum diese Chance besser sein soll als gegen tighte Spieler.
      Mit Ax spielt man dagegen lieber gegen wenige Gegner. Hier hilft es einem, wenn andere Spieler durch ein raise aus der Hand drängt.

      Gegen ein 10%-pfr können wir als BB laut dem letzten Chart mit 22 callen. Das wird aber nur erfolgreich sein, wenn der Gegner sich am Flop und Turn passiv verhält und wir kostenlos auf die dritte 2 warten können. Da wir in vielen Fällen am Flop folden werden, ist ein Call wahrscheinlich nicht profitabel.
    • Fosters9
      Fosters9
      Bronze
      Dabei seit: 02.05.2006 Beiträge: 1.463
      Original von PokerfaceLucas
      Wenn ich die 69,8% VPIP eingeben, kommt die korrekte Range raus. Aber was muss ich jetzt machen, damit Pokerstove die 14% PFR aus der Range entfernt?
      Das muss man doch nicht manuell machen oder?
      Tja, bin auch dabei und versteh das auch nicht!

      Kann da jemand helfen?
    • SlowLarry
      SlowLarry
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2006 Beiträge: 940
      Doch, das muss man manuell machen.
    • Fosters9
      Fosters9
      Bronze
      Dabei seit: 02.05.2006 Beiträge: 1.463
      ??? und wie genau ???
    • SlowLarry
      SlowLarry
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2006 Beiträge: 940
      Man schaut sich an, wie z.B. eine 13% range aussieht, indem man den Regler auf 13% zieht. Das merkt man sich, dann schiebt man den Regler auf 40% und entfernt die entsprechenden Hände wieder aus der range.

      Hier gibt es übrigens ein Excel-Tool, das die limping-ranges direkt berechnet.
    • debakel3
      debakel3
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2006 Beiträge: 316
      es gibt 2 möglichkeiten

      1. die manuelle variante, die bisher jeder praktiziert und dadurch auch ein gefühl entwickelt dies auch abschätzen zu können:

      prozentsatz der PFR-range eingeben und die range merken oder in ein txt file pasten.
      dann den prozentsatz der VPIP-range eingeben und manuell die ermittelte PFR-range aus dieser "herausklicken"


      2. die automatischen tools, die beide im prinzip die oben beschriebene manuelle methode umzusetzten

      2a. du verwendest die excel tabelle:
      zomtec's tool

      2b. oder das kleine programm stoverlay von thepokerface
      Stoverlay 0.9
    • Fosters9
      Fosters9
      Bronze
      Dabei seit: 02.05.2006 Beiträge: 1.463
      Ahhhhh! Merci beacouop! Ich "ahnte" es zwar, dass man sich das "merken" sollte, aber gehofft, dass das "manuell" etwas anderes bedeutete! Vielen Dank Euch allen!
    • Diamenix
      Diamenix
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2006 Beiträge: 168
      Erst mal vielen Dank für die Mühe, die Du Dir mit diesem gelungenem Artikel gemacht hast.

      Irgendwie habe ich Probleme mit Bsp. 2

      Wenn man sich fragt ob man den SB completen kann oder nicht, sollte der BB doch eigentlich als random caller mit in die Rechnung. Der callt doch eigentlich immer. Oder ist dieses in den 70% schon berücksichtigt. Wenn der BB PFR von sagen wir mal 10% hat, dann raist dieser doch jedes 10 mal. Müsste ich nicht auch abschätzen, ob ich gegen einen Raise des BB immer noch callen kann? Oder ist das auch in den 70% mit drin... wie man sieht schein ich an den 70% zu hängen. Wie kommen diese zustande?

      Danke für die Hilfe,

      Gruss Dia
    • nopi
      nopi
      Gold
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 1.708
      Vielleicht kann mir hier jemand noch etwas zu meinen Problemen mit der Abschätzung der Starting-Hand-Range mit Stove sagen ... meinen Original-Post gibts hier

      Danke und Gruss, nopi
    • Knudsen
      Knudsen
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2005 Beiträge: 4.314
      Im Artikel Odds, Outs, Implied Outs, Reverse Implied Outs aus dem NL-Silberbereich wird empfohlen, diesen Artikel zu lesen. Lieder ist das für mich nicht möglich, da ich nicht Gold bin.
    • trpk
      trpk
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 254
      Wenn man sich die Raiserange nicht merken will, kann man Pokerstove auch ein zweites Mal öffnen. In einem Fenster stellt man die VPIP-range ein und im anderen die Raiserange. Wenn man die Fenster nebeneinander anordnet, kann man die Raiserange im VPIP Fenster deaktivieren, ohne das Gedächtnis strapazieren zu müssen
    • nobi
      nobi
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2006 Beiträge: 792
      Original von Fosters9 Folden ist die stärkste Waffe?
      ich find deinen Spruch super! Leider bin ich noch loosing player, weil ich das Folden noch nicht im Griff habe.
    • waldhoffan
      waldhoffan
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2006 Beiträge: 141
      Wo bekomm ich denn den Pokerstove her??
    • 1
    • 2