Odds und Outs - Advanced

  • 24 Antworten
    • garten309
      garten309
      SuperModerator
      SuperModerator
      Dabei seit: 02.07.2006 Beiträge: 12.097
      es fehlen noch die tabellen für diesen artikel
    • IsaacAsimov
      IsaacAsimov
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2006 Beiträge: 365
      Gibt es eine Formel zur Berechnung der Equity oder sollte man hier zu Pokerstove verwenden?
    • vanao
      vanao
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 3.480
      Es gibt eine Formel, aber die is kompliziert. Man nennt das Hypergeometrische Verteilung. Nähere Infos dazu findet man hier:

      http://de.wikipedia.org/wiki/Ziehen_ohne_Zur%C3%BCcklegen
    • Milamber
      Milamber
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 2.680
      Es gibt Tabellen in folgendem Forum : LINK

      Ansonnsten sollte man wohl Pokerstove verwenden

      Ich werde schauen ob und wie sich eine equity tabelle in den artikel einbauen lässt.


      Vielen dank für euer Feedback

      MfG Milamber
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      1. seite, abschnitt "der flop-action":
      mehrer[e]

      2. seite, abschnitt "die finale berechnung":
      Der Rest callt Es liegen... <-- fehlt ein Punkt ;)

      nächster satz:
      Potts von 11 zu 1 <-- Potts? kurzform für pot-odds?

      3. seite, abschnitt "Erläuterung:", letzter abschnitt:
      Ich habe sie in einer vereinfachten Form wieder gegeben...

      die tabelle unter "Strategische Implikationen" hat einige rechtschreibfehler.

      letzte seite, abschnitt "tainted outs":
      Mache [ich] die Straight am durch eine Karte...

      letzter satz vor "Die relative Position":
      Aus diesem Grund muss die Made Hand den Flop Agressiv...
    • debakel3
      debakel3
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2006 Beiträge: 316
      letzte seite, abschnitt "tainted outs":
      Mache [ich] die Straight am durch eine Karte...
      da fehlt nicht nur das ich:

      letzte seite, abschnitt "tainted outs":
      Mache [ich] die Straight am [Turn?/River?] durch eine Karte...
    • Milamber
      Milamber
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 2.680
      Rechtschreibfehler sind gefixed, tabelle wird überarbeitet

      Vielen dank für dein Feedback

      MfG Milamber
    • QuapeS
      QuapeS
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2005 Beiträge: 367
      nur nochmal zur klarstellung, was passiert wenn jm. nach mir raised?
      angenommen ich habe einen gutshot:
      2 Limpen (somit sind 12 sb im pot [ignoriert wie die zusante kommen ;) ]) ich calle ebenso (13 sb) und jm raised.
      jetzt muss ich doch nochmal neu mit einer sb meinerseits rechnen, da die bereits investierte sb "sunk cost" ist, oder?
      also zum Beispiel:
      nach dem raise ist der pot 15 sb gross. beide limper callen (17 sb), somit erhalte ich 1:17 und close die action, richtig?
    • QuapeS
      QuapeS
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2005 Beiträge: 367
      Original von vanao
      Es gibt eine Formel, aber die is kompliziert. Man nennt das Hypergeometrische Verteilung. Nähere Infos dazu findet man hier:

      http://de.wikipedia.org/wiki/Ziehen_ohne_Zur%C3%BCcklegen
      wozu die hypergeom. vrtlg.?
      du brauchst nur eine bedingte wkt. ausrechnen.
      zB. für den OESFD (15 outs): 15/47+32/47*15/46=54.1%
      Wkt. von Flop zu Turn = 15/47 (15 Karten von 47 unbekannten)=31,9%
      Wkt. von Turn zu River:
      wir haben am turn nicht getroffen= (47-15)/47=32/47=68,1%
      wir treffen am river= 15/46=32,6%
      zusammen: 32/47*15/46=68,1%*32,6%=22,2%

      insgesamt die Wkt. von Flop zu River= 31,9%+22,2%=54,1%

      edit (equity und outs tabelle):
      http://www.mooload.com/new/file.php?file=files/231106/1164319199/odds-outs.pdf

      Merke: es muss heissen Flop -> River und Turn -> River (noch nicht dazu gekommen das zu verbessern)

      hf.
    • Milamber
      Milamber
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 2.680
      hmmmirgendwas sollte an deinen berechnungen nich stimmen

      mit 15 outs zu turn hin und 47 karten sollte die wahrscheinlichkeit bei etwa 54%
      liegen

      aber warum vom turn zu river bei 48% ?? dann müsste die gesammtwahrscheinlichkeit ja bei über 70% liegen was ich mir nicht vorstellen kann ---> rechenfehler meinerseits ?


      also irgendwas stimmt nich =)

      MfG Milamber

      ps.: deine "sunkkost" berechnung führe ich auch so durch werde mich aber genauer informieren
    • QuapeS
      QuapeS
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2005 Beiträge: 367
      wo sind denn da 48%?

      die rechnung stimmt schon.
      zusammen 54.1%...
      aber meine urspgl. frage war ja mit der odds berechnung nach einem raise :D
    • Milamber
      Milamber
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 2.680
      bei OESFD turn -> river zb ... sowas kommt mir halt anders vor

      und jo ich mach deine sunkenkost rechnung auch so

      allersings muss man sowas halt im grunde genommen vor seinem ersten call miteinrechnen


      sprich wahrscheinlichkeit eines raises hinter einem mit reinrechnen

      es steht in irgendeinem artikel das man ein odds-polster für solche situationen haben sollte

      Sprich wenn du nicht last to act bist aber sagen wir der spieler hinter dir recht aggressiv ist und somit in einem von 4 fällen raisen wird so brauchst du statt den vermeidlichen 11 sb im pot etwas mehr also etwa 13-14 sb...



      MfG Milamber
    • Milamber
      Milamber
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 2.680
      habs nochmal durchgerechnet und der fehler an deiner tun berechnung scheint zu sein das du zwar eine karte von dem teiler abgezogen hast ( aller 46/15)
      aber nicht mit einberechnet das halt nurnoch eine karte am turn kommt ...


      Edit Vertan aufgrund von beschriftung der chart

      MfG Milamber
    • QuapeS
      QuapeS
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2005 Beiträge: 367
      die wkt. von turn zu river ist 32/47*15/46
      wenn wir am turn nicht getroffen haben...
      ich versteh nicht genau was du meinst ;)

      edit: ach du meinst in der tabelle?
      ja kann sein mus noch mal drüber gucken, glaube da isn fehler im xls-sheet

      edit2: dauert nen mom erstmal office installieren ^^
    • QuapeS
      QuapeS
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2005 Beiträge: 367
      Original von Milamber
      Jo hatte mich vertan mit sunkenkost war ein anderer thread

      MfG Milamber
      wobei vertan?

      ich find meinen fehler irgendwie nicht, wenn ich einen hab.
      die formel war 1/[(46/outs)-1]
    • Milamber
      Milamber
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 2.680
      sprich 46/15-1 = 3,0666666-1 = 2,06666 zu 1

      1/2,067 = 0.4838 *100 = 48,38

      du hast recht nur die beschriftung deiner tabelle ist irreleitend und hab den edit net gelesen .

      alles richtig also

      MfG Milamber

      Edit : oder leichter 46 karten, 15 "gute", 31 "böse"

      wahrscheinlichkeit das gute karte kommt = (15/31)*100

      =)
    • Milamber
      Milamber
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 2.680

      2 Limpen (somit sind 12 sb im pot [ignoriert wie die zusante kommen ) ich calle ebenso (13 sb) und jm raised.
      jetzt muss ich doch nochmal neu mit einer sb meinerseits rechnen, da die bereits investierte sb "sunk cost" ist, oder?

      Nochmal als rechnung

      besagter pot hat 13,5 sb vor unserem call allerdings sind wir nicht last to act

      nun nehmen wir der einfacheit halber an das der gegner hinter uns in verbindung mit dem board in jedem vierten fall raisen wird.

      damit müssen wir 3mal nur 1 sb in einem 13,5 bb pot zahlen aber 1mal 2 sb in einem 17,5 sb pot was odds von 1 zu 8,75 macht .

      im durchschnitt haben wir also odds für unseren ersten call von

      (3x13,5 +8,75) / 4 = 49,25 / 4 = 12,31 zu 1 macht

      also ein call.

      im allgemeinen müssen wir allerdings immer einen einfachen raise callen wenn wir einmal gecallt haben, auch wenn im einzelnen fall dadurch ein call unprofitable wird, da der durchschnitt profitable bleibt...

      Ich hoffe ich konnte dir helfen

      MfG Milamber
    • QuapeS
      QuapeS
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2005 Beiträge: 367
      jo thx, werd mir nochmal gedanken machen. standardmässig hätte ich ja eh nicht von der hand getrennt ;)
    • yokoempi
      yokoempi
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2006 Beiträge: 771
      Hier ein paar kleine Anmerkungen zum Artikel:
      • Seite 2, "Die Outs": Ich würde "vermeintlich" in "... zur (vermeintlichen) Gewinnerhand verbessern ..." ändern in "voraussichtlichen" oder "wahrscheinlichen". Es geht ja darum, dass man zwar glaubt, mit einer bestimmten Karte die Gewinnerhand zu haben, aber es erst nach dem Showdown weiß. "Vermeintlich" (im Sinne von "irrtümlich glauben") klingt eher dannach, dass es nach einer Gewinnerhand aussieht, es aber niemals sein wird (uns zwar mit Sicherheit).
      • Seite 2: Die Formel p zu q = q/(p + q) ist so m. E. nicht richtig. Wenn man es schon mathematisch ausdrücken will, würde ich p zu q ≙ q/(p + q) schreiben und definitiv nicht "=". Gleiches gilt für das folgende Beispiel. Vielleicht soll man es aber auch nicht zu genau nehmen :)
      • Seite 2:
        Am Ende muss ich nur noch die Pot Odds mit den Gewinn(chancen)-Odds vergleichen. Ist das Verhältnis positiv, bleibe ich in der Hand. Bei einem negativen Verhältnis gebe ich auf.
        Was bedeutet hier, dass Verhältnis ist positiv? Wie soll ich denn die beiden Odds voneinander subtrahieren? Nur dann kann etwas positiv oder negativ sein/werden. Mir ist klar, wie es gemeint ist, aber ohne Vorwissen würde ich es nicht verstehen.
      • Seite 4, 2. Absatz: Der Satz "Wenn ich aber Gefahr laufe, dass ich meine Hand mache und trotzdem verliere." ist unvollständig.
    • 1
    • 2