Flop-Texturen

  • 31 Antworten
    • timetrader
      timetrader
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 348
      Hallo,
      knapp,verständlich,danke!
      Timetrader
    • Anubis0509
      Anubis0509
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 305
      Hallo, danke für den Artikel. Gut verständlich, hilft mir wirklich weiter. Eine Anmerkung: Als weitere Lektüre wird auf den Artikel "Protection" von Onkel Hotte verwiesen. Den gibt es aber erst ab Gold. Da müsste meiner Meinung nach etwas getan werden: - Kurzer Abriß über Protection in diesem Artikel oder - Protection auch für Silber zugänglich machen oder - Links in Artikeln vom Status abhängig machen bzw. einen Hinweis in welcher Sektion dieser Artikel vorhanden ist Speziell zum Thema Protection habe ich das Gefühl, dass man das als "Silberner" auch schon brauchen könnte. Bei den Beispielhänden wird auch ab und zu drauf verwiesen, aber auf die Gold-Sektion, wie gesagt, habe ich keinen Zugriff. Macht weiter so, echt super. Anubis0509
    • Milamber
      Milamber
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 2.680
      An einer dem entsprechenden Lösung wird gearbeitet. Vielen dank für dein Feedback MfG, Milamber
    • nicikraus
      nicikraus
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2006 Beiträge: 317
      das ist auch meine meine meinung! dasselbe gilt für andere hochwertige artikel. ... man kann sich natürlich auch einfach SSH kaufen ... aber das is nicht immer ideotensicher und sehr verführerisch ;)
    • Rakle
      Rakle
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2006 Beiträge: 954
      Das ist ja nicht die Aufgabe, vom Content, das man sich dann Bücher kaufen muss. Ich kannte den Protection artikel ja noch, weil der früher in Silber war. Mindestens teilweise wird dieser in Silber _dringend_ gebraucht.
    • nicikraus
      nicikraus
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2006 Beiträge: 317
      nicht nur teilweise ... er wird gebraucht! kleiner gedanken-anstoss: damit das ganze hier weiter funktioniert braucht man leute, die schlechter sind als man selbst spielt und die hat man eben nur, wenn man gewissen informationen erst später bekommt ;) ... aber egal. andere frage: ich verstehe im artikel diesen satz nicht "...denn bei einem Pair auf dem Board verbinden sich nur 5 Karten mit dem Flop, während es sonst Board 9 mögliche Karten sind." das sich so nur 5 karten verbinden (das pair und dann der turn+river+meine eigene hand) verstehe ich noch, aber warum sind es sonst 9 ???? (und nich 7) ... oder verstehe ich hier was vollkommen verkehrt.
    • Opop
      Opop
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2006 Beiträge: 814
      Original von nicikraus

      das sich so nur 5 karten verbinden (das pair und dann der turn+river+meine eigene hand) verstehe ich noch, aber warum sind es sonst 9 ???? (und nich 7) ... oder verstehe ich hier was vollkommen verkehrt.
      Offensichtlich ja ;-)

      Wenn ein pair und eine einzelne Karte am Board liegen, dann gibt es nur 5 Karten, die das Board getroffen haben; nämlich die 3 weiteren der einzelnen Karte sowie die beiden zum pair gehörenden Karten. Beispiel: Flop 8 8 K; nur wer eine 8 hat (davon gibt es noch 2) oder einen König (davon gibt es noch drei) hat den Flop getroffen.
      Wenn drei verschiedenen Karten am Board liegen, dann können neun Karten getroffen haben. Beispiel: Flop 2 4 8; es gibt noch 3 weitere 2en, 3 weitere 4en und 3 weitere 8en, also zusammen 9 Karten, die den Flop getroffen haben können.

      Hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt ;-)
    • Zamm
      Zamm
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2007 Beiträge: 211
      Hi,

      im Artikel kann man in Klammern lesen "näheres zur Protection steht im Artikel von Onkel Hotte" und "Anregung von Wiseguy weiter unten im Thread". Wo in welchem Artikel und welcher Thread ?( =)

      Ansonsten sehr hilfreich...meine BR wächst stetig. =)
    • marc4
      marc4
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 2.125
      den protection-artikel gibt's erst ab gold.
    • bans3i
      bans3i
      Bronze
      Dabei seit: 14.05.2006 Beiträge: 125
      Hab mir den Artikel wieder mal gelesen und bin auf folgenden Absatz gestoßen:

      Rainbow One Highcard:

      Weil der Rainbow Flop mit einer hohen Karte die gegnerischen Hnde oft verfehlt, besteht gegen wenige Gegner hufig die Gelegenheit zu einem erfolgreichen Bluff. Ein typisches Beispiel ist, wenn man in der Big Blind sitzt, und der Flop K75 Rainbow kommt. Die Gegner in der Hand sind nur ein Limper und die Small Blind, welche die Blind nur vervollstndigt hat. Checkt die Small Blind den Flop nur, so besteht meist eine gute Chance sowohl fr einen Semibluff mit einem Low Pair als auch fr einen Pure Bluff. Bei der Gre des Potts von 3 Small Bets muss eine solche Aktion nur einmal in 4 Fllen direkt erfolgreich sein und der Flop hat hufig genug beide Gegner verfehlt.


      Den letzten Satz verstehe ich nicht ganz:
      ich Zahle 4 mal 1 SB, wenn ich jetzt beide in einem von vier Fällen zum folden bringe, dann bekomme ich 3 SB. In den anderen 3 Fällen bezahle ich auch eine SB und verliere, somit 3 - 3 = 0? Wie kann ich hier EV+ sein?
    • schiep
      schiep
      Black
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 13.601
      Stimmt, es muss natürlich in "mehr als 1 von 4 Fällen erfolgreich sein" heißen. Habs editiert :) .
    • bans3i
      bans3i
      Bronze
      Dabei seit: 14.05.2006 Beiträge: 125
      Danke! Und ich dachte echt: Bin ich zu blöd um das zu verstehen? ;)
    • JSFan
      JSFan
      Black
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 1.438
      @bans3i und schiep

      wenn der Bluff klappt bekommst Du 4 SB, (Deine eigene auch)

      @ zamm

      ist mehrfach verschoben worden, den alten Thread mit Wiseguy gibt es wohl leider nicht mehr
    • schiep
      schiep
      Black
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 13.601
      Original von JSFan
      @bans3i und schiep

      wenn der Bluff klappt bekommst Du 4 SB, (Deine eigene auch)


      Ja, was anderes habe ich nie behauptet :) . Aber 25 % ist breakeven, nicht profitabel.
    • TheSpl1nter
      TheSpl1nter
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2006 Beiträge: 915
      Auf Seite 3 ist mir eben noch was aufgefallen, was man vielleicht noch erwähnen sollte in dem Teil

      3-connected Flops

      [...]Overpairs sind erheblich stärker, wenn mit ihnen zusätzlich noch ein Straight Draw verbunden ist, z. B. JJ auf einem 987 Flop. Manchmal können auch 2 Overcards in Verbindung mit einem Gutshot Straight Draw gespielt werden.[...]

      ********
      Es ist zu beachten, dass wenn man nun sein Set trifft, dass die eigene Hand auf jeden Fall nicht mehr als so stark angesehen werden darf, da caller vom Flop sicherlich die Möglichkeit zur Straight hatten und durch den J (der unser Set macht) nun diese auch besitzen und unser vermeintlich starkes Set geoutdrawt haben...
    • wildwolf
      wildwolf
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2006 Beiträge: 356
      Hallo Salva

      2.2 Rainbow one High Card

      Also das Textsegment, das mich stört ist
      "
      Bei der Größe des Potts von 3 Small Bets muss eine solche Aktion nur einmal in mehr als vier Fällen direkt erfolgreich sein "

      Genauer gesagt stört mich das " in mehr als vier Fällen" .

      So wie es da steht heisst das doch , dass das Bluffen in dieser Situation insgesamt erfolgreich sein soll , wenn ich zum Beispiel 5 Mal bluffe ( vier Fälle + 1 )
      und einmal beide Gegner folden. Das ist aber falsch. Je mehr Bluffversuche Ich benötige, damit einmal beide Gegner folden, desto unprofitabler wird es.

      Die Gegner sollten in mindestens 25% der Fälle folden.


      mfg
      wildwolf
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      hallo wildwolf,

      ich versteh deinen gedankengang nicht ganz ?(

      also der pot ist 3SB groß, wir investieren 1SB.

      die aussage ist: folden beide gegner in mehr als 4 fällen, so ist diese bet direkt profitabel oder anders gesagt, sie müssen in >20% der fälle folden

      und das stimmt so :)

      denn:

      EV((semi)bluffbet in unraised pot) =
      (3SB+1SB)*20% - 1SB*80% = 0,8SB - 0,8SB = 0

      >20% ergibt dann eben einen EV>0, also ingesamt eine profitable bet =)

      spielen wir z.b. diese situation gedanklich 10x durch und sie folden in z.b. jeweils 21%(>20%) der fälle, so ist unser EV:
      ((3SB+1SB)*21% - 1SB*79%)*10 = (0,84SB - 0,79SB)*10 = +0,5SB
      wenn wir also 10x betten, gewinnen wir 0,5SB
      in jeder einzelnen dieser situationen gewinnen wir 0,05SB

      bei 25% sind es schon 0,25SB usw.

      edit:
      rechnung falsch, s.u.
    • Kyroka
      Kyroka
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2006 Beiträge: 938
      Ich glaube es geht darum, dass der Satz sprachlich einfach unverständlich ist.

      Was ist denn einmal in mehr als vier Fällen? Also bspw. einmal in 10 Fällen? Nö, eben nicht. Gemeint ist doch wohl "mehr als einmal in vier Fällen" :D

      Und deine EV-Rechnung ist falsch: 5 mal 1BB investiert und dabei einmal 4BB Pot gewonnen macht 1BB Miese. Mehr als einmal in vier Fällen, also 25%, wie wildwolf gesagt hat.
    • wildwolf
      wildwolf
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2006 Beiträge: 356
      Hallo Salva

      1.

      Man unterscheidet zwischen der Anzahl der Bluffversuche
      Sagen wir N ( Das ist im Text für mich 4+x " in mehr als vier Fällen" )

      und

      Die Anzahl der erfolgreichen Bluffversuche
      Nennen wir es E ( Das ist für mich im Text " einmal " also 1 )

      Es kommt auf das Verhältniss E/N = Foldequity an.

      Dieses geht im Text von 25% gegen Null.





      2. Zu der EV Rechnung

      Sie müsste ( für eine Foldequity von 20%) so lauten.

      (3SB+1SB)*20% - 1SB*100% = 0,8 - 1 = -0,2

      Denn wenn du den Bluffeinsatz bei den "Guten" rechnest, musst du ihn ja auch
      bei den "miesen" berücksichtigen.

      mfg
      wildwolf
    • 1
    • 2