Der Freecard-Raise

  • 21 Antworten
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      Ich verstehe beim letzten Beispiel nicht, warum der Flopraise Standard sein soll. Weil der Pot schon so gross ist, will ich mit einem Raise Gegner raushauen, ist es das?
      Ansonsten würde ich den Flushdraw for value ja auch nicht direkt nach dem Bettor raisen wollen. Damit kickt man ja meistens die Gegner nach einem.
    • Kuschelbaer
      Kuschelbaer
      Black
      Dabei seit: 08.04.2006 Beiträge: 5.406
      Um ehrlich zu sein versteh ich nicht ganz was der Artikel soll.
      Am Anfang wird gesagt
      "Absichtliche" Freecard-Raises mit OESD oder Flushdraws fallen also, mit ein paar Ausnahmen natürlich, schon mal weg, da diese Draws zu stark sind und oft einen Valueraise verlangen.


      Im ganzen restlichen Artikel werden dann aber in 10 Beispielen 7 Flush Draws, 1 OESD, 1 Gutshot (den man aber ironischerweise nicht spielen soll) und 1-mal Overcards (wo es auch kein "purer" Freecard-Raise ist) behandelt.
      Dass man einen Flushdraw ab 2 Gegnern for Value raisen muss, ist aber wahrscheinlich den meisten klar, weswegen der Artikel nicht wirklich neues bringt und mir ueberhaupt nicht weitergeholfen hat.
      Eigentlich sollte er das Thema "Die Moeglichkeit einer Freecard am Turn nach einem Valueraise mit Flushdraw am Flop" haben, denn das Thema "Der Freecard-Raise" wurde meiner Meinung nach verfehlt.
    • Milamber
      Milamber
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 2.680
      Der freecard raise wird oft mit draws gegen einen gegner angewand, wenn für einen call am flop und bei UI am turn ein weitere call nach odds nich drin wäre...

      ansonnsten werde ich den Artikel auf dein Feedback hin überprüfen und mich dann wieder melden

      Vielen Dank für euer Feedback

      MfG Milamber
    • bobbel
      bobbel
      Bronze
      Dabei seit: 06.07.2006 Beiträge: 2.472
      Ich habe ein paar kleine Fehler entdeckt:

      "Nachteile des Freecard-Raises", 2. Beispiel:
      Am Turn sollte die Spielerangabe (x player) 2 sein, nicht 3.

      "Gefangen zwischen Value und Fold-Equity", 2. Beispiel:
      Am Flop sollten eigentlich fünf Spieler sein, aber es werden nur 4 angezeigt und der CO ist verschwunden.

      Ansonsten super Artikel!
    • Milamber
      Milamber
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 2.680
      beide Spielerzahlangaben wurden gefixt.

      Der CO wird bei der Flop-Aktion nicht genannt da er nach Hero am Zug ist.

      Vielen Dank für dein Feedback

      MfG Milamber
    • Wikinger85
      Wikinger85
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 11
      Beim letzten Beispiel ist MP1 am Flop plötzlich verschwunden.
    • Milamber
      Milamber
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 2.680
      *fixed*

      Vielen dank für dein Feedback

      MfG Milamber
    • Montana1
      Montana1
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 5
      Hallo Einfach mal ne frage.Seit Pokerstrategy neu aufgebaut wurde kann ich teilweise die Strategieartikel nicht mehr vollständig lesen. Wird das mal behoben oder liegt das an meinem PC???? MFG Knorli
    • Bernasconi
      Bernasconi
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2006 Beiträge: 441
      Original von Montana1 Hallo Einfach mal ne frage.Seit Pokerstrategy neu aufgebaut wurde kann ich teilweise die Strategieartikel nicht mehr vollständig lesen. Wird das mal behoben oder liegt das an meinem PC???? MFG Knorli
      soviel ich weiss, werden nur die Artikel nicht vollständig angezeigt, die du auch noch nicht lesen darfst.
    • Milamber
      Milamber
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 2.680
      Richtig dies liegt an einer Veränderung der Leserechte des neuen MBS. gleichzeitig wurden die anforderungen die an Goldmember gestellt werden auch herabgesetzt, sodass es eigentlich kein Problem für einen Hobbyspieler darstellen sollte Gold zu erreichen. MfG, Milamber
    • WhizzKidd
      WhizzKidd
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2006 Beiträge: 115
      hi sagt mal, kann mal bitte nochmal einer erläutern, warum jetzt bei der letzten Beispielhand Nr.5 der "Standard" Raise am Flop kommt. Ich habs im Moment nur so verstanden, um sich die Position zu erkaufen. Ist das der Grund, oder überseh ich was. grüße whizz
    • Milamber
      Milamber
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 2.680
      Zum einen bekommen wir oft den button, das ist richtig. Zum anderen reduzieren wir allerdings auch Gegner was bei dieser potsize wichtig ist. ein A mit besserem Kicker foldet hier oft (zB. beim CO) so erkaufen wir uns zusätzlich Outs.

      ein Raise hat hier also viele Vorteile.

      MfG,

      Milamber
    • DeVauPe
      DeVauPe
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2005 Beiträge: 204
      Also ich sehe die Vorteile dieses Raises immer noch nicht. Und dass das ein "Standardraise" sein soll, kann ich auch kaum glauben. Soll ich hier wirklich mein Ace high protecten??? Und mich damit mit ziemlicher Sicherheit gegen die bessere Hand isolieren? Aufgrund der preflop-action setze ich den SB auf ein hohes Pocket pair oder AK (er ist ja laut read ein TAG). Beides wird er am Flop gegen mein raise nicht folden. Und gegen AA oder AK bringt es mir auch nix, wenn CO sein AT oder ähnliches foldet. Ich würde hier den Flop nur callen, damit CO drin bleibt und mir meine Odds verbessert. Am Turn ist der Pot nach der dann wahrscheinlichen Bet vom SB mehr als dick genug, um profitabel auf meinen Flush zu drawen. Würde mich freuen, wenn jemand das nochmal kommentieren könnte...

      Ansonsten hatte ich auch schon immer Probleme mit dem Artikel. Irgendwie wird man das Gefühl nicht los, dass der Autor auch etwas verwirrt ist von dem Thema ("SB war ein TAG, aber eher passiv postflop"???). Wenn ich mich recht erinnere, wurde das auch im Originalthread früher schon kritisiert (als die Artikel noch im Forum standen). Eine Überarbeitung würde dem Artikel sicher guttun.
    • Snoke
      Snoke
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2007 Beiträge: 2.436
      auf seite 2:

      Wie wir alle wissen, kann man ein Flushdraw am Flop gegen mindestens zwei Gegner for Value raisen. Das Draw wird in ca. 35% der Fälle eintreffen. Hero hat hier eine Equity von mindestens 25% - ein klarer Valueraise also.


      müsste hier eigentlich 3 heißen oder
    • schiep
      schiep
      Black
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 13.601
      Wieso? Das ist schon korrekt. Du hast zwei Gegner, d.h. ihr seid zusammen drei Spieler. Jeder Durchschnittsequityanteil eines Spielers beträgt somit 33.3 %.
    • Snoke
      Snoke
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2007 Beiträge: 2.436
      Die 1,7% werden doch locker von full house, höheren flushs etc. + rake aufgefressen.
      Aber wenn nicht müsste es doch heißen ''Hero hat hier eine Equity von mindestens 33,3% - ein klarer Valueraise also.''

      edit: oh ne, die 25% beziehen sich wohl auf das vorangegangene beispiel... trotzdem kann man nen FD doch standardmäßig erst gegen 3 valuebetten oder?
      gab dazu glaube ich auch schonmal ne diskussion mit dem ergebnis
    • jtpied
      jtpied
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2006 Beiträge: 3.959
      Ich würde mich darüber freuen, wenn einer mal die Hand, die so umstritten ist hier mal postet, ich hab blöderweise gerade Bronzestatus u. komm an den Artikel nicht ran. Dieses Thema finde ich hochinteressant: spielt man lieber call um die anderen im Spiel zu halten o. spielt man Raise damit man sich Outs kaufen kann. Ab welcher Potgröße lohnt sich der Raise, oder: lohnt er sich überhaupt? Man könnte in diesem Artikel näher darauf eingehen.

      Was mir noch aufgefallen ist: "Ein Raise am Turn mit free SD wird mit anfälligen made Hands mit Outs z.B. Top Pair plus Flush Draw als Semibluff durchgeführt" - Raise Turn for Free SD != Semibluff...er meint hier wohl den Semibluff.
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      Party Poker 2/4 Hold'em (10 handed) converter

      Preflop: Hero is MP3 with A , 8 .
      3 folds, MP1 calls, 1 fold, Hero raises, CO calls, 1 fold, SB 3-bets, 1 fold, MP1 calls, Hero calls, CO calls.

      Flop: (13 SB) 9 , 2 , J (4 players)
      SB bets, MP1 folds, Hero raises, CO folds, SB 3-bets, Hero caps, SB calls.

      Turn: (10.50 BB) K (3 players)
      SB checks, Hero checks.

      River: (10.50 BB) 6 (3 players)
      SB checks, Hero bets, SB calls.

      Final Pot: 12.50 BB


      nur für dich =)


      für mich ist die sache eigentlich ziemlich klar:
      SB macht seine contibet, 1 foldet, hinter uns ist noch der CO dran. wenn er foldet, sind wir ip und können uns ne mögliche freecard am turn nehmen. er könnte auch ein besseres A folden, was natürlich fantastisch für unsere A-outs wäre.
      dass wir uns gegen eine bessere hand isolieren ist natürlich möglich, aber nicht weiter schlimm, denn SB hat hier trotzdem viele hände, die er nicht 3-betten wird und wir die freecard bekommen. dazu eben "den BU" und evtl. ein paar outs. der pot ist auch schon groß...also da geht echt nur ein raise. ;) den großen pot mit raise flop, bet turn HU vs SB und er foldet wäre eben auch großartig. und die fold-equity gegen einen ist bekanntlich größer als gegen zwei gegner.

      deinen letzten abschnitt hab ich nicht gecheckt. steht das so irgendwo im text? wenn du wieder gold bist, kannst du's mir ja evtl. zeigen. =)
    • marion
      marion
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2006 Beiträge: 120
      Seite 4 Zitat:
      "Umso weniger Gegner man hat, desto höher ist die Foldequity.

      Die Foldequity lässt sich leider nicht berechnen. Sie variiert stark von Board zu Board und auch die Gegnertypen spielen eine entscheidende Rolle. So hat man z.B. gegen einen Gegner mit einem Went-to-showdown Wert von 50% (ein Traum für jeden Shark) logischerweise eine geringe Foldequity.

      Deswegen sollte man in Heads-up Situationen auch nur selten die Freecard nehmen. Die Foldequity ist einfach zu hoch. "

      Kann sein, dass ich mich gerade nicht mehr konzentrieren kann, aber widerspricht der zweite Absatz nicht dem dritten? Oder passt die "Begründung" (zweiter Absatz) nicht so gut zum ersten und dritten Absatz?

      Danke für eine Antwort.

      marion
    • 1
    • 2