Downswing eine psychologische Betrachtung

  • 16 Antworten
    • timetrader
      timetrader
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 348
      Hallo,

      riesengrosses Lob,der Artikel ist super;
      Hab grad ne Serie mieser Badbeats hinter mir, der Artikel hilft, zu seinem A-Game zurückzufinden / beizubehalten und macht wieder Lust und Mut

      Danke!
    • Pansa
      Pansa
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2006 Beiträge: 12
      Sehr wichtiger Artikel! Es kann viel schwerer sein mit einem Downswing (eher mit sich selbst während des Downsings) umzugehen als man es erwartet. In einer solchen Phase die Theorie noch richtig umzusetzen ist für mich sehr schwer.
    • gorlom111
      gorlom111
      Bronze
      Dabei seit: 08.10.2006 Beiträge: 3.629
      Ich weiß im Moment auch nicht mehr weiter... Hatte vor knapp 4 Wochen aus meinen 50$ Startgeld 380$ gemacht und seit dem geht es nur noch bergab... Hab jetzt noch 170$ und nuuur noch Pech. Ich weiß, dass hört sich stark nach großen leaks an, aber es passiert bei Händen, die fast unschlagbar sind... Könnt ihr mir helfen? Sollte ich erstmal ne längere Pause machen? Bin schon kurz davor alles hin zu schmeißen, aber das möchte ich eig gar nicht... Bin schon im Level abgestiegen, wie man es im Bankrollmanagement lesen kann, aber was bringt mir das, wenn ich dort genauso verliere?! X( :( Hier eine Beispielhand... Party Poker No Limit Holdem Ring game Blinds: $0.05/$0.10 9 players Converter Stack sizes: Hero: $1.75 UTG+1: $1.85 MP1: $8.75 MP2: $2.70 MP3: $4.60 CO: $0.65 Button: $9.85 SB: $5.50 BB: $5.25 Pre-flop: (9 players) Hero is UTG with K:diamond: K:spade: [color:#cc0000]Hero raises to $0.4[/color], 3 folds, MP3 calls, 3 folds, BB calls. Flop: 5:heart: 3:diamond: 6:club: ($1.25, 3 players) BB checks, [color:#cc0000]Hero bets $0.89[/color], MP3 folds, [color:#cc0000]BB raises to $1.78[/color], [color:#cc0000]Hero calls all-in $0.46[/color]. Uncalled bets: $0.43 returned to BB. Turn: 3:club: ($3.95, 1 player + 1 all-in - Main pot: $3.95) River: 4:heart: ($3.95, 1 player + 1 all-in - Main pot: $3.95) Results: Final pot: $3.95 [color:#ffffff]BB shows 3h 7h [/color] [color:#ffffff]Hero doesn't show Kd Ks [/color] Und genau sowas passiert mir nur noch... Würde mich über eure Hilfe freuen...
    • fLuppster
      fLuppster
      Global
      Dabei seit: 06.07.2006 Beiträge: 543
      gegen solche idioten wie aus deinem beispiel spiel ich leider auch nurnoch.. manchmal frag ich mich echt wie klein ein gehirn sein muss um solche karten zu reraisen etc. nunja es gilt wiedermal die standardantwort: longterm zahlen die idioten dich aus :<
    • gorlom111
      gorlom111
      Bronze
      Dabei seit: 08.10.2006 Beiträge: 3.629
      Ja, nur haben genau diese Idioten mir in den letzten 4 Wochen über 220$ abgeknüpft... Ich weiß echt nicht mehr weiter... Man, man, man... :(
    • Alden
      Alden
      Silber
      Dabei seit: 30.08.2006 Beiträge: 458
      Hallo, finde den Artickel auch gut und muss sagen, dass er hilft. Habe jetzt auch keine Depressionen mehr :D . Zum Thema, nach eigenen Fehlern suchen etc. An dem Tisch, an dem ich gerade sitze, hatte ich bis vor kurzem eine Flop-Seen Rate von 26% jetzt ist sie mittlerweile auf 21% abgefallen. Ich weiß das es zuviel ist, aber es ist ein Tisch wo 4 Idioten dran saßen, die mit allem einfach nur gecallt haben und die ließen sich auch nicht durch raises beeindrucken. Das Ding ist nun, dass auch tighte-aggressive Spieler einfach nur callen auch wenn ihre Hand gut ist. Somit erweitert sich ja laut SHC auch die Hände die man spielen kann und dies wird mit der Zeit auch teuer. Also sollte man an so einem Tisch auf diese Hände verzichten (ich meine sowas wie 7,8s etc.) oder sich trotzdem weiter an das SHC halten? Bis dann Alden
    • Milamber
      Milamber
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 2.680
      Man sollte sich grade an loosen Micro tischen an das ShC halten. Hände wie 67s werden erst du die looseness eines Tischen Profitabel ! MfG, Milamber
    • GregorGysi
      GregorGysi
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2006 Beiträge: 52
      Seite 2 ist irgendwie kaputt
    • nicikraus
      nicikraus
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2006 Beiträge: 317
      wieso heißt es in dem artikel bei dem stichpunkt der zeitlich begrenzten sessions (die ich persönlich im moment pro tag bei 30min habe), dass man weiterspielen soll bis zeit um is, auch wenn es schlecht läuft aber weiterspielen soll wenn es gut läuft??? ich würde sagen, es ist in jedem fall besser IMMER, auch wenn es gut läuft, sich an seine session-zeit zu halten. schon allein aus konzentrations- und disziplingründen! außerdem ist es immer schöner (rein psychologisch betrachtet für meine pokerseele *g*) aufzuhören, wenn es gut läuft. dann geht man auch mit mehr freude an die nächste session.
    • Milamber
      Milamber
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 2.680
      Viele Spieler spielen besser wenn es gut läuft. Deswegen der Rat weiterzuspielen wenn es Gut läuft. MfG, Milamber
    • nicikraus
      nicikraus
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2006 Beiträge: 317
      so gesehen ok dein rat, kann aber auch wieder umschlagen wenn dann die session ewig lang is und die konzentration sich langsam unbemerkt verabschiedet
    • abzupfer
      abzupfer
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2006 Beiträge: 1.855
      In einem längeren und für mich unverständlichen Downswing hat mir ganz gut geholfen, mal zwei oder drei Level tiefer zu spielen, weil ich gemerkt habe, dass mir langsam der Verlust des Geldes wehtat. Das tut aber dem Spiel nicht gut, ich hatte manchmal unterschwellig Angst, aggressiv zu spielen und einen Edge zu pushen. Grade bei Multiway ist es ja so, dass man z.B. 33% Edge hat aber nur 25% des Geldes investiert. Dh. man verliert 2/3 der Pötte, was psychologisch problematisch sein kann. Als ich das gemerkt habe, habe ich nach einer Weile Theorie erstmal paar Sessions ganz weit unten gespielt, wo der Einsatz für mich kein wirklicher finanzieller Wert war, sondern ich konnte das als "Chips" sehen und Verluste _wirklich_ als Investition buchen. Konnte sogar wieder über solche Bad Beats wie oben (AA gegen 85o straight und sowas) gut lachen. Nachdem man sich so seiner Konzentration sicher ist, geht es weiter oben auch gut. Falls externe Links hier ok sind, diesen Artikel fand ich in dem Zusammenhang auch gut: Poker is not Chess
    • abzupfer
      abzupfer
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2006 Beiträge: 1.855
      . doppelpost
    • smooly
      smooly
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2006 Beiträge: 425
      Ich finde, dass es ein "psychologisches leak" ist bei einem upswing aufzuhören. Um erfolgreich Poker zu spielen muss man die zwei Sachen gleich ablegen, die man als Anfänger automatisch macht: loose passiv zu sein ( das ändert sich praktisch schon mit der Anmeldung bei PS) und das Umgehen mit swings. Normaler menschlicher Treib ist es: an einem Tisch an dems gerade schlecht läuft sitzen zu bleiben bis man break-even ist, und an einem Tisch an dem man grad Gewinn gemacht hat eben nicht sitzen zu bleiben, um den Gewinn zu sichern und ja nicht wieder zu verspielen (aus psychologischer Sicht ist sowas zugegebener Maßen extrem ärgerlich); Folge: tendentiell spielt man an schlechteren Tischen mit besseren Gegnern nur um break-even zu werden, und außerdem spielt es sich mit Wut im Bauch schlecht. Und hier noch zu dem "bad beat" mit KK gegen 37o: Außer dem call im BB hat er schon richtig gespielt: da am flop nur niedrige Karten kommen, spielt er zu mindestens 50 % gegen overcards; Und wenn der Gegener dann ein overpair (wie in diesem Fall) hat, gewinnt er immer noch in ca. 20 % der Fälle. Gerade gegen einen TAG (bist du ja hoffentlich) hätte ich nach einer so verdächtig hohen Flopbet auch so gespielt. ( wäre natürlich erstens auf deine Statistik angekommen, und zweitens spiele ich auch FL). ----------- Ich hatte jetzt doch tatsächlich übersehen dass er ja mit der 4 den gutshot hatte, und er auch in 6% der Fälle den backdoor flush trifft: also ein bad beat war dass nun wirklich nicht: dein Gegner hat mehr als 10 outs gegen dich. Ich glaube du solltest Dir nochmal klar machen dass das TAG-preflop play dir zwar deinen EV optimiert, dass mit den ersten zwei Karten aber noch lang kein pot entschieden ist. Nur weil man mal KK oder AA verliert ist dass aber noch lange kein bad beat!!
    • JamesFirst
      JamesFirst
      Gold
      Dabei seit: 07.11.2006 Beiträge: 6.071
      recht gut und verständlich geschrieben.
      wird wohl vielen recht hilfreich sein.
      diese "ich treffe meinen flushdraw nicht aber der gegner seinen 2outer"-situationen kennt jeder (habe genau das gerade überlebt).

      wahrlich erstaunlich ist auch dieser drang, an dem tisch, wo man viel verloren hat, alles wieder reinzuholen, wobei das gehirn ja auch sagt: es hat hier nicht so gut geklappt, probiers lieber wo anders. aber gedanke "die fische haben nuir glück gehabt, nächstes mal treffen sie nicht am river". mh.

      hi
    • AidenSken
      AidenSken
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2007 Beiträge: 76
      Ein sehr guter Artikel dem ich nichts hinzufügen kann. Wollte hier mal dem Autor für seine Mühe danken.

      DANKE :D

      Aiden