The Peter Principle

  • 8 Antworten
    • Nizi
      Nizi
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2006 Beiträge: 517
      Schöner Artikel, für mich haben meine beiden Limitabstiege eher positive auswirkungen gehabt. Ich habe zunächst weniger gespielt stattdessen gelesen gelesen gelesen und mein Spiel verbessert. Und nu geht es wieder aufwärts, deutlich.

      Stark zu sein bedeutet nicht nie zu fallen,
      sondern immer wieder aufzustehen!

      oder wie sagte schon Arnie: "Ich komme wieder !" ;)
    • IsaacAsimov
      IsaacAsimov
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2006 Beiträge: 365
      Ich denke auch, dass gutes Selbstmanagement eines der wichtigsten Faktoren für einen guten Poker Spieler ist.
    • Milamber
      Milamber
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 2.680
      Das habt ihr gut erkannt =) daran ist es bei mir auch lange gescheitert ! MfG, Milamber
    • teenagewarhead
      teenagewarhead
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 13
      Also manche Artikel wirken wie "dahingeklatscht". Dies ist einer davon. Von den Rechtschreibfehlern mal abgesehen, frage ich mich, was diese Amts-, und Landesplattitüden sollen. Und der Inhalt... naja.
    • Milamber
      Milamber
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 2.680
      Der Inhalt dieses Artikels ist durchaus durchdacht und wichtig für die Psyche eines Pokerspielers. Rechtschreibfehler bitte posten und ich werde sie sofort korrigieren. Du sollst dich hier als Beamter nicht persönlich angegriffen fühlen. Es ist schlicht ein Konzept zu dessen Verdeutlichung ein Beispiel gewählt wurde. MfG, Milamber
    • wickus
      wickus
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2006 Beiträge: 498
      Hallo,

      kann evtl. ein gutes Buch zu diesem Thema beisteuern. Gerade auch wegen dem Abschnitt in Deutschland wird man mit Spott überzogen in den USA wird man motiviert, wenn was schief geht.
      Es heisst "Denke nach und werde reich" und ist von Napoleon Hill. (Wobei man nicht nachdenken soll und einem fällt einfach die Kohle in den Schoß.) Es hat ein paar nette Beispiele und Übungen, wie Menschen früherer Generationen Ihre anfänglichen Probleme gemeistert haben und so zu den anerkanntesten Leuten aufstiegen.
      Ein Beispiel darin ist Henry Ford. Wäre er damals nicht so hartnäckig zu seinen Ingenieuren gewesen, gäbe es vielleicht heute keinen V Motor oder wahrscheinlich wäre er erst später entwickelt worden.

      Man sollte sich auf jeden Fall die Vollversion (Blau Roter Umschlag) holen und nicht das Taschenbuch, da dieses wohl grausam zusammengestaucht wurde.

      Gibt es auch als Hörbuch. Aber kann gleich sagen, dass dieses Buch nichts für normale Deutsche ist, die immer gleich wieder jammern dass kann ich nicht oder der ist dran Schuld. Im Grunde genommen ist jeder für das was ihm passiert, selbst Schuld oder auch erreicht, sein eigener Verdienst.
    • BerndDasBrot
      BerndDasBrot
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2006 Beiträge: 105
      Wo findet man den Artikel, außer über den Link im Forum?
    • schiep
      schiep
      Black
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 13.601
      @wickus: Danke für den Tipp, möglicherweise kaufe ich mir das Buch!

      @BerndDasBrot: Klick einfach auf irgendeine Sektion (z.B. Silber Sektion Fixed Limit) und dann steht unten rechts "Psychologie". Als Unterpunkt findest du auch diesen Artikel :>.