Conti bets immer machen?

    • gensprit
      gensprit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2008 Beiträge: 1.405
      Hi,

      da in letzter zeit meine contibets immer häufiger gecallt werden und ich so richtig viel kohle verbrenne, wollte ich mal fragen: macht ihr immer eine conti bet als pfr??

      1.) bei einem gegner
      2.) bei 2 gegnern und in pos.
      3.) bei 2 gegnern oop

      wie wichtig ist das board?

      mfg gensprit
  • 8 Antworten
    • ndee811
      ndee811
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2007 Beiträge: 240
      Cbetten ist nicht so ganz einfach, sondern sehr Gegnerabhängig und Situationsabhaengig.

      Grundlegend:

      - Folded der Gegner zu viel immer Conti (lass dir fold to Conti anzeigen)

      - Folded der Gegner im Prinzip nix, only conti for value oder bei sehr guten Boards. bzw. wenn er am Turn weak (Fold to Turnbet sehr groß) ist dann musste halt bei passenden Boards twobarreln.

      - Gegen thinking Contibette Boards die zu deine Range passen und auf denen du gute FE hast. Viele Leute haben einen zu hohen C-Bet Flop Wert was definitiv ein Leak ist. thinking raised dich mit anytwo auf boards wo nur eine kleine range von dir hittet und du musst folden.

      - Weiter sollte man beachten ob der Gegner sehr viel am Flop raised. Wenn dies der Fall ist sollte man immer dran denken Protect your Stack > Protect your Hand und Potcontrol betreiben durch z.B. mal CB Flop.

      -----
      Also alles in allem Gegner, History und Situationsabhängig. Stell dir einfach immer die Frage warum und wieso Contibette ich jetzt? Dann weist du selber ob sie Sinnvoll ist oder nicht.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Neben unserem Strategieartikel "Continuation Bets" haben wir auch hier viele Beispielhände zu C-bets. Vielleicht dort einfach mal etwas stöbern.
    • gensprit
      gensprit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2008 Beiträge: 1.405
      Original von MiiWiin
      Neben unserem Strategieartikel "Continuation Bets" haben wir auch hier viele Beispielhände zu C-bets. Vielleicht dort einfach mal etwas stöbern.
      danke ;) werd mal durchstöbern
    • castaway
      castaway
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2006 Beiträge: 25.945
      Wenn ich das richtig sehe spielst du ja auch NL5.

      Die Frage ist halt ob man da überhaupt Cbets machen sollte....

      Hab da ewig net mehr gespielt, aber damals ging das ganz gut ohne ;)
    • Lindavius
      Lindavius
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2007 Beiträge: 293
      OutofPosition spielt sich da übrigens schwieriger als InPosition! Während du InPosition es dir häufig aussuchen kannst, ob du dir als Preflop-Aggressor gerne noch gratis eine weitere Karte am Turn sehen willst, oder doch lieber versuchst, den Pot direkt am Flop einzustreichen, hast du ohne Position häufig auf bestimmten Boards das Problem, dass dir dein Gegner zwar nichts glaubt, und eine Conti darum auch geringere Aussichten auf Erfolg verspricht, ein Check am Flop aber auch einfach nur verdammt schwach aussieht...
      OOP muß man darum vielleicht etwas häufiger Conti-Betten, als man das IP tun würde, will man die Hand denn nicht direkt am Flop aufgeben...
      Sprich: Versuche schon mal, möglichst viele deiner Hände InPosition (Button!!!!)
      zu spielen, dann hast du nämlich wesentlich leichtere Entscheidungen, ob du auch mal eine Conti einfach weglässt. ;)
    • jackoneill
      jackoneill
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 2.480
      Kommt immer auf darauf an, was du am Turn machst. C-Bet Flop, check/fold any Turn geht auf hoeheren Limits (ab NL 200) z.B. schonmal gar nicht.

      Man sollte auch ein Gefuehl dafuer entwickeln, welche Boards die Range des Gegners gut treffen und welche eher nicht. Ausserdem sollte man seine Lines balancen, d.h. auch mal am Flop behind checken wenn man was getroffen hat.

      Der Fold-to-Continuation-Bet Wert ist schonmal ein Anhaltspunkt, aber es gibt z.B. auf Full Tilt's NL 100 / 200 viele Leute die so ziemlich jeden Flop callen und dann am Turn aufgeben. Dazu muss man den Gegner natuerlich noch genauer auf eine Range setzen koennen und wissen welche Turn-Cards man betten kann und welche nicht.

      Man kann uebrigens auch gegen 2 Gegner oop ab und zu mal 'ne Conti-Bet machen, dazu muss aber die Situation und das Board passen (rainbow K26 nach utg-Raise und CO+BU-Coldcall waere z.B. so ein Beispiel, dann ist es aber fast schon Pflicht any Turn nochmal zu barreln und je nach Situation auch nochmal den River - so wie man halt AK spielen wuerde. Dazu muss man aber seine Gegner etwas besser kennen, sonst ist das burning Money)

      Jack
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Lindavius
      OOP muß man darum vielleicht etwas häufiger Conti-Betten, als man das IP tun würde, will man die Hand denn nicht direkt am Flop aufgeben...
      Sprich: Versuche schon mal, möglichst viele deiner Hände InPosition (Button!!!!)
      Dies ist so nicht ganz korrekt.

      Du hast zwar geschrieben, dass man in position den Vorteil hat sich eine freecard nehmen zu können, was zwar richtig ist, aber nur begrenzten Wert hat.

      Der große Vorteil ist dass du in position immer einen Informationsvorteil hast. Dazu kommen natürlich auch die weiteren Streets, dass heisst du könntest nach einer Contibet in position dir am Turn eine freecard nehmen (wenn nötig), value betten (wenn getroffen) oder pot control betreiben (und einen bluff inducen).

      Soll heißen, man sollte in position mehr contibets machen als OOP. Und natürlich sollte man versuchen, grundsätzlich so häufig wie möglich in position zu agieren, und dass nicht nur vom Button aus. Es geht ja um die relative Position im Pot.
    • gensprit
      gensprit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2008 Beiträge: 1.405
      Original von castaway
      Wenn ich das richtig sehe spielst du ja auch NL5.

      Die Frage ist halt ob man da überhaupt Cbets machen sollte....

      Hab da ewig net mehr gespielt, aber damals ging das ganz gut ohne ;)
      Ne mittlerweile nl 10 und nl 20 ;)

      zumal man ja nicht nur vom button raist, kommt es doch "relativ" häufig vor, dass man keine position hat!