Donkbet am Flop

    • aga12
      aga12
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2006 Beiträge: 67
      Ich wollte euch mal Fragen, wie ihr euch am Flop bei einer Donkbet verhaltet....

      Um vielleicht ein Diskussionsansatz zu finden ein Beispiel:

      Ihr haltet AK und seit dementsprechend pre-flop Aggressor. Ein paar eurer Gegner callen, der Rest foldet.
      Am Flop kommt nun das Board 2 7 J rainbow. In euch bettet nun auf einmal jemand rein....
      Wie würdet ihr euch Verhalten ?

      1. raisen um keine schwäche zu zeigen
      2. Callen wegen den vermutlich noch vorhandenen Pot-Odds


      Was denke ich auf jedenfall ins Kahlkühl mit einbezogen werden sollte, ist dass man auf diesen Limit häufig am Flop ein bet bekommt, weil sich die Gegner den Pot kaufen wollen. Ob es ein pre-flop Aggressor gab, interessiert da meistens nicht.
  • 5 Antworten
    • frzl
      frzl
      Bronze
      Dabei seit: 25.04.2006 Beiträge: 9.876
      weiss net ob da raisen wirklich viel bringt... mehrere gegner bringste so sowieso net raus (v.a. net den der gebettet hat) und am turn musste normalerweise ui so oder so folden...

      und des mit dem "keine schwäche zeigen"... naja :)
      denk auf den kleineren limits erinnern sich manche netmal dran wer jetz preflopaggressor war und wer net / interessieren sich net dafür ^^

      von welchem limit sprichst du überhaupt ? ich geh jetz einfach mal von <=0,5/1 aus.
      da kommts mir eigentlich immer so vor dass die gegner, die versuchen den pot zu kaufen, das (ausser im hu) eher mit nem check-raise als mit ner donkbet versuchen...
      also ich denk mit callen machste gegen mehrere gegner nix falsch. könnt mir aber vorstelln dass in einigen situationen ein raise nicht verkehrt is.
    • Caretaker
      Caretaker
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2006 Beiträge: 33
      Raisen würde ich hier gar nicht. Mit AK und maximal zwei Gegnern würde ich höchstens callen, um die Turnkarte zu sehen. Gegen mehr als zwei Gegner am Flop, folde ich meist mit AK. Ausnahme ist, wenn der Pot sehr groß ist, und ich über Backdoor Draws verfüge. Dann würde ich auch gegen drei bis vier Gegner callen.
    • Weasel18
      Weasel18
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2006 Beiträge: 97
      Also ich habe die Erfahrung gemacht, das ein Raise in so einer Situation nix bringt. Manchmal ist ein Re-raise schon angebracht...auch wenn man nur 2 Overcards hat....aber dann müss es schon klar sein, dass der andere nur die Initiative erhalten will etc.

      Würde in diesen Fällen wohl folden, bei entsprechenden odds (15:1) wohl callen.
    • matjes
      matjes
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 1.811
      wenn man direkt hinter dem raiser sitz, so bringt ein raise schon was, denn die wenigsten die noch in der Hand sind werden hier cold callen, es sei denn sie haben einen guten Draw oder was getroffen, dann weiß man dass der Turn wahrscheinlich Endstation ist wenn da nix gutes kommt. Noch dazu sieht man ob der Raiser wirklich was gutes hat, denn dann kommt die 3-bet und man hat nen easy fold, nicht selten kommt hier auch ein Fold => er hat geblufft.
    • Feroc
      Feroc
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 112
      Ich würde raisen, viele nach dir werden rausgehen und beim Raiser ansich weißt du dann, ob er was hat -> re-raise oder ob er nichts hat -> call und check auf dem Turn.