Woduch bekommen kühe BSE`?

  • 5 Antworten
    • castaway
      castaway
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2006 Beiträge: 25.945
      http://de.wikipedia.org/wiki/Bovine_spongiforme_Enzephalopathie
    • RARichie69
      RARichie69
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 3.916
      so schlau war ich auch ;)

      "Die Ursache für die Entstehung der Prionen ist umstritten, wobei mehrere Theorien existieren. BSE gehört zur Gruppe der Transmissiblen Spongiformen Enzephalopathien (TSE). Es wird heute vermutet, dass die neue Variante der tödlich verlaufenden Creutzfeldt-Jakob-Krankheit (heute als nvCJD bekannt) beim Menschen durch den Verzehr von BSE-verseuchtem Rindfleisch hervorgerufen wird."

      aber des sagt ja nix?!
    • SevenTwoOff
      SevenTwoOff
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2007 Beiträge: 5.953
      "Aufgrund epidemiologischer Studien wird mehrheitlich als Ursache der Verzehr infektiösen Futters angenommen"
    • Sargey
      Sargey
      Bronze
      Dabei seit: 01.05.2007 Beiträge: 545
      ich hab glaub ich mal gelesen, dass das futter der kühe oft mit zermahlenen knochen anderer tiere angereichert wird und die krankheit dadurch übertragen werden kann. sicher bin ich mir aber nicht.
    • RedSamarium
      RedSamarium
      Bronze
      Dabei seit: 14.03.2008 Beiträge: 180
      Mitte der 90er galt es noch als nahezu sicher, dass sie sich über das Futter anstecken. Sie wurden mit Tiermehl (!) gemästet.
      Bis in die 80er hinein war Tiermehl auf >130°C erhitzt worden, um es zu sterilisieren. Alle bekannten Erreger starben dabei ab. Dann kam ein Hersteller auf die Idee die Temperatur zu senken, um die Herstellungskosten zu senken. Für normale Erreger reicht das meist aus. Die Schafkrankheit Scrapie - mit BSE der Kühe und Kuru-Kuru beim Menschen verwandt - wird jedoch vermutlich nicht durch ein Virus oder Bakterien verursacht, sondern durch Prionen, fehlgefaltete Proteine. Diese überstehen die niedrigere Temperatur, die nun bei der Tiermehlherstellung benutzt wurde.
      Man vermutete also, dass die Kühe sich durch die zerriebenen Schafgehirne ansteckten, die sie als Vegetarier forgesetzt bekamen.

      Dass das prinzipiell möglich ist bewiesen südamerikanische (?) Stämme, die als Trauerritus die Leichen ihrer Verstobenen aßen und damit auch deren Hirne, wodurch sich Kuru-Kuru übertrug - sozusagen Mad-Cow-Disease auf menschlich.

      Inzwischen zweifelt man an der Theorie so´n bisschen, weil sich auch Kühe die Symptome zeigten, die dieses Tierfutter nicht bekommen hatten. Dass der Ansteckungsweg aber prinzipiell möglich ist, gilt als recht sicher.

      Viele "vielleicht" und "hmm..." also, was u.a. daran liegt, dass die Prionen, die als Erreger des Ganzen gelten, nix anderes sind als ganz normale, im Gehirn vorkommende Eiweiße, die sich in ihrer Form geändert haben und damit Kamikazeproteine werden. Wenn man sie findet weiß man also nicht, ob sie von einem anderen Menschen / Tier stammen, oder ob es körpereigene Eiweiße sind, die gerade Yoga machen und ihr Bein hinter ihr Ohr klemmen (also ihre Form verändern).