Bewerbung BA - Studienabbruch erwähnen?!

    • Syris
      Syris
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2007 Beiträge: 2.521
      Hallo PS.de Community,

      momentan studiere ich an der Uni Stuttgart (2. Semester). Jedoch ist das Studium sehr theoretisch und ich bin mir nichtmehr sicher, ob das wirklich das Richtige für mich ist.

      Jetzt würde ich mich gerne prophylaktisch bei einigen großen Autoherstellern als BA-Student im Bereich Maschinenbau bewerben.

      Wie sinnvoll ist es in die Bewerbung reinzuschreiben, dass man Uni auf gut Deutsch "scheisse" fand? :D

      Und wie sollte ich das am besten angehen?

      Schreiben, dass man noch studiert und schon 2 Semester Erfahrung in gewissen Teilgebieten gemacht hat (Mathematik und Elektrotechnik sowie Technische Mechanik)???

      Wäre über Vorschläge und Anregungen sehr dankbar.

      Zu mir:
      21 Jahre alt
      Abi 2006 (Schnitt 2,3)
      Zivi abgeleistet
      und Seit September 2007 Studium der "Technischen Kybernetik" in Stuttgart
  • 10 Antworten
    • Kreatief
      Kreatief
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 13.896
      Mach das einfach.
      Ich habe BA gemacht (bin fertig) und es gibt einige die schon etliche Semester an der Uni waren und dann abgebrochen haben.
      Das kommt ganz gut bei den Firmen an, da diese schon gutes Wissen haben. Begründungen waren meist: Überfüllt, schlechte individuelle Betreuung (Arbeiten gingen verloren etc), zu theoretisch, fehlender praktischer Bezug.

      Die haben Stellen bei IBM, Daimler, HP etc bekommen, also nicht die schlechtesten ;)
    • Syris
      Syris
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2007 Beiträge: 2.521
      Weisst du zufällig, wie deren Noten so waren?

      Man hört ja immer, dass sich die Firmen nur 1,x Leute rauspicken.
      (Zumindest bei technischen Studiengängen)
    • Kreatief
      Kreatief
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 13.896
      Original von Syris
      Weisst du zufällig, wie deren Noten so waren?

      Man hört ja immer, dass sich die Firmen nur 1,x Leute rauspicken.
      (Zumindest bei technischen Studiengängen)
      Gerade mal einen Freund gefragt:

      Abi 2,x
      Maschinenbau Studium so 2 Semester auch mit 2,x wobei er da nur so Scheinklausuren bis dato hatte, also bestanden oder nicht bestanden.
      Er hat BA-Studium bei Daimler gemacht und konnte sich damals zwischen HP, Daimler und IBM entscheiden (wobei bei IBM sein Vater arbeitet).

      Also wie du siehst, kommt es nicht nur auf Noten an.
    • basicinstinct
      basicinstinct
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2007 Beiträge: 386
      Ich studiere WI an der BA in Berlin und wir haben etliche IBM'ler...einer, den ich gefragt habe, hat auch nen 2,6er Abi-Schnitt....so als Motivation ;)

      Kleiner Tip: Versteif Dich nicht zu sehr darauf, dem Unternehmen klarzumachen, dass bzw. warum du abgebrochen hast...konzentriere Dich mehr darauf, deine Vorteile etc. zur Geltung zu bringen...also einfach nur ne kurze Erwähnung maximal, dass du da mal studiert hast, wie lange...denn warum du abgebrochen hast, werden sie Dich im Bewerbungsgespräch aka Assessement Center fragen...
    • HandsOfGod
      HandsOfGod
      Global
      Dabei seit: 11.12.2006 Beiträge: 129
      Same here...

      Ich hab auch BA (WI) gemacht und bei mir im Kurs waren einige Studienabbrecher.

      Ich würde unter KEINEN Umständen NICHT erwähnen, dass du abgebrochen hast.
      Ich würde es vllt im Anschreiben aber weglassen und nur in den Lebenslauf schreiben.

      Falls du für Unternehmen in Frage kommst, wirst du eh zum Test/Vorstellungsgesprech eingeladen. Da wird dann zu 100% die Frage kommen, warum du abgebrochen hast!!!

      Also überleg dir im Verfeld gut was du sagst... (Was nicht umbedingt der Grund sein muss der es wirklich war, sondern viel mehr ne Antwort, die das wiedergibt was die vom Unternehmen hören wollen) --> hier kannst du easy reinpacken dass es dir mehr liegt auch praktisch das umzusetzen, was du in der Theorie gelernt hast...

      Da ist ja DER Grund überhaupt für ein BA studium


      Good Luck,...
    • Fopperstich
      Fopperstich
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2006 Beiträge: 1.089
      Original von HandsOfGod
      Same here...

      Ich hab auch BA (WI) gemacht und bei mir im Kurs waren einige Studienabbrecher.

      Ich würde unter KEINEN Umständen NICHT erwähnen, dass du abgebrochen hast.
      Ich würde es vllt im Anschreiben aber weglassen und nur in den Lebenslauf schreiben.

      Falls du für Unternehmen in Frage kommst, wirst du eh zum Test/Vorstellungsgesprech eingeladen. Da wird dann zu 100% die Frage kommen, warum du abgebrochen hast!!!

      Also überleg dir im Verfeld gut was du sagst... (Was nicht umbedingt der Grund sein muss der es wirklich war, sondern viel mehr ne Antwort, die das wiedergibt was die vom Unternehmen hören wollen) --> hier kannst du easy reinpacken dass es dir mehr liegt auch praktisch das umzusetzen, was du in der Theorie gelernt hast...

      Da ist ja DER Grund überhaupt für ein BA studium


      Good Luck,...
      Darf man fragen, wo du studiert hast und bei welcher Frima?
      Hast du zufällig ICQ oder MSN? Würd mich gern mal mit dir unterhalten...
      Bei mir gehts nämlich im Oktober los.

      Fabi
    • Gulliver1985
      Gulliver1985
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 3.469
      Studienabbrecher werden gar nicht so ungerne genommen, du musst es halt nur damit vernünftig begründen das dir die Praxis gefehlt hat, etc. Je nach dem wie lange du bisher studiert hattest wird dein Studium dir dann sogar noch positiv angerechnet.
    • Syris
      Syris
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2007 Beiträge: 2.521
      Danke für das zahlreiche Feedback....

      Jetzt wurde geschrieben, dass ich es nicht ins Anschreiben reinbringen soll....aber dann kann ich das ja überhaupt nicht begründen, warum und wieso ich abgebrochen habe.

      Also schon iwie versuchen es ins Motivationsschreiben rein zu packen?!
    • Kreatief
      Kreatief
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 13.896
      Original von Syris
      Danke für das zahlreiche Feedback....

      Jetzt wurde geschrieben, dass ich es nicht ins Anschreiben reinbringen soll....aber dann kann ich das ja überhaupt nicht begründen, warum und wieso ich abgebrochen habe.

      Also schon iwie versuchen es ins Motivationsschreiben rein zu packen?!
      Pack das gut begründet ins Anschreiben. So wird deine Motivation für die BA begründet.
    • Phoe
      Phoe
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 6.668
      Original von Syris
      Also schon iwie versuchen es ins Motivationsschreiben rein zu packen?!
      definitiv! kommt super an, du weißt jetzt halt schon was in dem studiengang so abgeht, und weißt dass es dir liegt etc, aber du halt auch gerne praxis hättest, damit das gelernte auch mal angewendet wird etc.
      das ganze noch schön verpackt und man macht aus einem schönheitsfleck im im lebenslauf einen pluspunkt.
      ausserdem sollte man ja aus erfahrung lernen und daher is es garnicht mal so schlecht, dass du auf dem gebiert und an der uni schon was erfahren hast.