Wie als Chipleader gegen ~10BB Stack spielen?

    • nebukadneza
      nebukadneza
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2008 Beiträge: 1.598
      Hier mal zwei Hände wie sie eigentlich in jedem zweiten HU mehrfach vorkommen und ich nicht ganz sicher bin wie ich sie spielen soll:



      Full Tilt Poker, $22 + $1 NL Hold'em Sit n' Go, 25/50 Blinds, 2 Players
      LeggoPoker.com - Hand History Converter

      Hero (SB): 2,405
      BB: 595

      Pre-Flop: (75) 6:club: 7:diamond: dealt to Hero (SB)
      Hero raises to 100, BB raises to 595 and is All-In, Hero folds

      Results: 200 Pot
      BB mucked and WON 200 (+100 NET)





      Full Tilt Poker, $22 + $1 NL Hold'em Sit n' Go, 25/50 Blinds, 2 Players
      LeggoPoker.com - Hand History Converter

      Hero (SB): 2,555
      BB: 445

      Pre-Flop: (75) 9:diamond: 7:heart: dealt to Hero (SB)
      Hero raises to 100, BB raises to 445 and is All-In, Hero folds

      Results: 200 Pot
      BB mucked and WON 200 (+100 NET)


      Bei solchen Situationen kann man oft die Reads aus dem restlichen HU vergessen, weil der Gegner meist ein paar Hände vorher einen großen Pot verloren hat und dann sogar der tighteste Gegner anfängt recht loose zu pushen.

      Also in so einer Situation seh ich mich zwar selten vorne, er hat hier oft zumindest K high. Aber in den zweiten Hand bekommen wir Odds von 1:1,6 und da ist der Call schon grenzwertig, je nachdem was für eine Range man dem Gegner hier gibt.

      Ab welchen Odds, bzw mit welchen Händen callt ihr hier?

      Oder spielt ihr die Hände ganz anders? Pushen wäre eine Möglichkeit, allerdings wären mir die beiden geposteten Hände zu schlecht dazu.
      Folden finde ich auch nicht so prall, weil der Gegner oft sehr aggro spielt, weil er eh nix mehr zu verlieren hat und/oder auf Tilt ist. Wenn man dann ein paar Hände lang nur Crap bekommt ist er besonders bei hohen Blinds schnell wieder im Spiel und der Monsterchiplead ist ohne eine Hand gespielt zu haben nur noch ein 2:1 Lead und es wieder alles möglich.
  • 7 Antworten
    • jerky
      jerky
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.957
      erm... sage ist das stichwort?

      ich würde einfach die richtlinien aus dem artikel nehmen und dann nach gefühl erweitern. ausserdem solltest du ja ein gefühl bekommen haben, ob dein gegner nitty oder eher ne station ist, jenachdem einfach loose oder eben tight openpushen. aber für ~10bb würde ich garkeine normalen raises mehr auspacken, das problem hast du ja erkannt, du kriegst einfach super odds, bist aber meistens hinten. openpushen hilft und gibt auch noch mehr FEQ :)

      achso zu den händen: openfolde ich bei den stacksizes beide, so sieht er dann auch, dass du nicht any2 openpushst und callt dementsprechend tighter
    • Kapitalo
      Kapitalo
      Bronze
      Dabei seit: 14.03.2008 Beiträge: 2.100
      push or fold
    • SkyReVo
      SkyReVo
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 2.365
      Hallo.

      Ja, jerky's Post umreisst es eigentlich schon ganz gut, ich wollte eigentlich nur hinzufügen, dass es gegen Leute, die sich bis zu dieser Situation heruntergefoldet haben, besser ist nicht pushbare Hände zu limpen, da wir postflop IP spielen können und er dann vermutlich auch dort zu weak ist. Wenn er beginnt zu adjusten solltest du dann versuchen, auch ein paar Monster mit einzuflechten, um die Ranges ein bisschen zu balancen.


      ReVo
    • Sim87
      Sim87
      Black
      Dabei seit: 29.10.2006 Beiträge: 8.692
      hey revo, hast du skype? wenn ja würd ich gern mal paar sessions mit dir spielen

      e: gratz zum mod-status
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      minraise-fold ist echt nicht gut. entweder gleich folden oder limpen. aber normalerweise würde ich einfach SAGE als richtlinie nehmen. wenn der gegner zu tight called, natürlich mehr pushen und wenn er passiv ist, viel IP limpen. aber minraise-fold gegen 9BB finde ich das schlechteste. dann lieber gleich pushen.
    • nebukadneza
      nebukadneza
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2008 Beiträge: 1.598
      SAGE mit 12BB? Ich dachte SAGE ist erst ab 7BB gedacht.

      Ab so 10-8BB oder so spiele ich natürlich auch PoF, aber wie macht ihr das wenn der Gegner so im Bereich von 10-15BB ist? Um in einen 12BB Stack zu pushen brauch ich schon eine relativ gute Hand und wird automatisch um einiges tighter als vorher. 76o z.B. ist für mich ein klarer openraise zum pushen aber viel zu schlecht.
      Das heisst aber, dass ich auf einmal sehr tight spiele und der Gegner anfängt mich rumzuschubsen.

      Was habt ihr denn für eine Pushing Range bei Hand 1?
    • jerky
      jerky
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.957
      ich glaube, es gibt sage tabellen, die bis 10bb gehen, bin mir aber absolut nicht sicher. es geht ja auch nicht um 100% mathematisch korrekte pushes, womit ich auch gleich zur pushing-range bei hand 1 überleiten kann:

      es kommt drauf an (wie loose er callt) gegen unknown/eingermaßen reasonable denk ich sowas wie: any PP, any ace, K2s+, K7o+, Q8s+, Q9o+, JTs (JTo lass ich weg, is so ne bauchsache :D )