Wie spielt man Stud?!

    • Quabbe
      Quabbe
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2007 Beiträge: 2.854
      Beim Stud hält man in der ersten Setzrunde drei Karten auf der Hand und kann nur in den seltensten Fällen behaupten, eine gute Hand zu halten (Trips zB). Die nachfolgenden Karten bringen auch nur selten eine Verbesserung. Man kann seine Gegner nicht gescheit auf eine Hand setzen ... worin liegt der Reiz, Stud zu spielen?! Man drawt ja quasi bis zum Showdown und ist gezwungen, jede Bet zu callen ... oder überseh ich was? Gibts hier Artikel zu Stud?
  • 7 Antworten
    • Ladendieb
      Ladendieb
      Bronze
      Dabei seit: 23.08.2006 Beiträge: 345
      Original von Quabbe
      ... oder überseh ich was?
      naja gewinnen tut trotzdem jemand soweit ich weiss

      also für irgendjemanden wirds sich lohnen
    • zweiblum88
      zweiblum88
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2006 Beiträge: 2.397
      also es gibt ein Stud Forum hier und soweit ich weiß ist auch mal content geplant, Hände kann man zumindest jetzt schon bewerten lassen.

      Bei holdem hält man ja auch nur in den seltensten Fällen eine fertige Hand (aka ein Paar) in den Händen nach der 1. Setzrunde.
    • Quabbe
      Quabbe
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2007 Beiträge: 2.854
      Aber beim HoldEm kann man seine Gegner anhand ihrer Bets abschätzen, was man beim Stud in der Anfangsphase nicht kann. Beim HoldEm hält man nach dem Flop bereits eine komplette Hand und kann anhand des Boards auch abschätzen, welche (Preflop-)Draws getroffen haben könnten. Beim Stud ist nach der zweiten Setzrunde immer noch jeder einem Draw hinterher ... oder hält Trips oder Quads, na ja.
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      Original von Quabbe
      Aber beim HoldEm kann man seine Gegner anhand ihrer Bets abschätzen, was man beim Stud in der Anfangsphase nicht kann. Beim HoldEm hält man nach dem Flop bereits eine komplette Hand und kann anhand des Boards auch abschätzen, welche (Preflop-)Draws getroffen haben könnten. Beim Stud ist nach der zweiten Setzrunde immer noch jeder einem Draw hinterher ... oder hält Trips oder Quads, na ja.
      Naja du kannst durch die Karten auf deiner Hand abschätzen was deine Gegner _nicht_ haben. ;)
    • sanjaner
      sanjaner
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 2.232
      Original von Quabbe
      Aber beim HoldEm kann man seine Gegner anhand ihrer Bets abschätzen, was man beim Stud in der Anfangsphase nicht kann. Beim HoldEm hält man nach dem Flop bereits eine komplette Hand und kann anhand des Boards auch abschätzen, welche (Preflop-)Draws getroffen haben könnten. Beim Stud ist nach der zweiten Setzrunde immer noch jeder einem Draw hinterher ... oder hält Trips oder Quads, na ja.
      Das ist Quatsch! Geht nur bei No Limit bei Fixed Limit auch nicht!
    • Knudsen
      Knudsen
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2005 Beiträge: 4.314
      naja, es werden die studspieler wohl auch versuchen möglichst nicht durchschaubar zu sein. daher ist es normal dass man da höchstens ne ungefähre range wissen kann. ist ja bei holdem genauso. wenn ich den button openraise, ist meine hand ja auch noch undurchsichtig.
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.432
      Ich kann euch hier ankündigen, dass wir eine Studsektion in Planung haben (sowohl hi als auch hi/lo) und ich rechne noch im Juni mit einem Release.