automatisch folden/callen/raisen

    • nafremoH
      nafremoH
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 828
      die frage die sich mir stellt:
      'verrät man sich' wenn diese funktion nutzt?
      sprich, ich bin MP3, hab 72o. aber UTG1 lässt sich ewig zeit um sich zu entscheiden ob er spielt oder nicht. dann benutz ich meistens die funktion, dass hand automatisch gefoldet wird wenn ich dran bin.
      manchmal auf wenn ich AK+ halte (in dem fall natürlich kein fold ;) )
      oder sollte man lieber jede aktion erst dann machen, wenn man wirklich an der reihe ist?

      ich seh ja persönlich den vorteil, dass man schlechte hände abschreibt, und sich auf andere tische konzentrieren kann.
  • 9 Antworten
    • kombi
      kombi
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 9.244
      Also Hände automatisch zu folden ist definitiv gut und sollte auch genutzt werden. Hilft beim multitabeln ungemein.

      Mit Autocall und Autoraise verhält es sich da schon anders, da man dabei ja Information weitergibt, die dem Gegner im weiteren Handverlauf noch etwas nützen kann. Wenn ich folde ist es egal, ob ich nun ewig überleg oder nicht, bei einem Call bzw. Raise ist es aber nicht unwichtig. In manchen Situationen ist es aber auch gewollt, dass man diesen Timing Tell gibt bzw. gibt es manche Ggener die tilten gegen Autoraises leicht, dann lohnt es sich. Andernfalls würde ich davon abraten die Autocall bzw. Autoraise Buttons zu nutzen.
    • nafremoH
      nafremoH
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 828
      ok, danke für die fixe antwort.
      werde also die fold weiterhin auch über 'auto' abhandeln, die calls bzw. raises 'manuel' vornehmen.
      hat ja auch in manchen situationen den vorteil, dass man sich noch mal mit der hand beschäftigt
    • Aulinator
      Aulinator
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2007 Beiträge: 1.303
      preflop benutze ich auch die autocall funktion in den blinds
    • Aenarion
      Aenarion
      Bronze
      Dabei seit: 02.05.2006 Beiträge: 820
      Auf autobet zu klicken wenn dieser button im selben Moment zum raise-button wird kann auch ungut sein wie ich heute festgestellt habe ;)
    • thorstencho
      thorstencho
      Bronze
      Dabei seit: 10.12.2006 Beiträge: 219
      ich benutze nur "fold" als button nach einer bet.

      "check/fold" z.B. gibt den nachfolgenden spielern mehr sicherheit, zu betten.
      alles andere seh ich wie oben.

      auch autobet HU unraised pot OOP nutze ich nicht, weil ich dann verpassen würde, wenn der gegner auto-call oder -raise anhatte.
    • Kyroka
      Kyroka
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2006 Beiträge: 938
      Wenn ich mir preflop sicher bin, dass ich entweder einen Steal oder ein Isoraise versuchen werde und keinen Multiwaypot will, nutze ich manchmal Autoraise. Kann mich erinnern, dass in der Situation der BB mal auch noch Autoraise anhatte und dann auch tatsächlich AA hatte :)

      C-Bet HU IP auch Autobet.
    • West48
      West48
      Bronze
      Dabei seit: 13.10.2007 Beiträge: 1.176
      Original von Kyroka
      Wenn ich mir preflop sicher bin, dass ich entweder einen Steal oder ein Isoraise versuchen werde und keinen Multiwaypot will, nutze ich manchmal Autoraise. Kann mich erinnern, dass in der Situation der BB mal auch noch Autoraise anhatte und dann auch tatsächlich AA hatte :)

      C-Bet HU IP auch Autobet.
      Die Timetells die man mit Autoaktionen gibt, finde ich meist ganz interessant. Wie du schon sagst, die Conti-bet mache ich immer automatisch, denn die kommt, zumindest HU, immer. Da ist es auch egal, ob sie automatisch oder erst mit einer Sekunde Delay kommt. Preflop verrate ich gern mal eine Handstärke mit der Atuoraise Funktion, aber nur wenn es Sinn macht, ich also beispielsweise Multiwaysituationen vermeiden will. Im Grunde automatisiert man viele Entscheidungen ohnehin, daher kann man vieles mit den Autobuttons entscheiden, manche Sache, Dinge beispielseise, die man dem Gegner nicht mitteilen möchte, sollte man aber nicht automatisch lösen.
      Insgesamt muss/ kann man aber auch sagen, dass zum einen viele Gegner ohenhin nicht darauf achten und zum anderen, durch die Autobuttons viele Aussagen getroffen werden können, die man auf zwei Weisen interpretieren kann. Wenn ich meinen Nutflush mache, kann ich zögern, gleichzeitig könnte ich aber auch zögern, weil ich eber denke, mein Gegner hat seinen Flush kompltiert. Andersherum könnte ich eine schnelle Bet machen um Stärke zu zeigen oder um Schwäche zu verbergen...
      Ein schwieriges Thema, welches an 10-/ 6-max. Tischen aber auch nicht ganz so entscheidend ist, wie zum Beispiel an den HU Tischen wo man jede kleinste Information braucht um profitabel spielen zu können. 
    • JollyRoger183
      JollyRoger183
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2007 Beiträge: 8.874
      Original von nafremoH
      ok, danke für die fixe antwort.
      werde also die fold weiterhin auch über 'auto' abhandeln, die calls bzw. raises 'manuel' vornehmen.
      hat ja auch in manchen situationen den vorteil, dass man sich noch mal mit der hand beschäftigt
      pass aber auf, wenn du mit 72o ne freecard bekommst. manchmal macht man auch runner runner trips, also uncheck das kästchen, falls du am turn was hittest, nicht dass du am River twopair oder besser foldest.
    • heints
      heints
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2008 Beiträge: 202
      Original von nafremoH
      die frage die sich mir stellt:
      'verrät man sich' wenn diese funktion nutzt?
      sprich, ich bin MP3, hab 72o. aber UTG1 lässt sich ewig zeit um sich zu entscheiden ob er spielt oder nicht. dann benutz ich meistens die funktion, dass hand automatisch gefoldet wird wenn ich dran bin.
      manchmal auf wenn ich AK+ halte (in dem fall natürlich kein fold ;) )
      oder sollte man lieber jede aktion erst dann machen, wenn man wirklich an der reihe ist?

      ich seh ja persönlich den vorteil, dass man schlechte hände abschreibt, und sich auf andere tische konzentrieren kann.
      Du traust deinen Gegner viel zu viel zu. ab 3/6 $ SH oder so kannst darüber nachdenken aber in den Micros is das bums