Grundlagen zum NL Preflop Spiel

  • 56 Antworten
    • incognito
      incognito
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 2.728
      Bei Hand 11 gibts glaube ich einen fehler:

      Hand 11: No-Limit Hold'em, $.25 BB

      Preflop: Hero is BB with K, J.
      8 folds, MP1Small Blind ins Spiel eingestiegen ist. Also raist man auf $1.25.

      Hätte der Small Blind dagegen einen normal grossen Raise gemacht, würde man hier den Raise callen.
      Das sollte wohl "SB calls" heissen, oder?
    • betout
      betout
      Black
      Dabei seit: 06.02.2005 Beiträge: 2.478
      Die Erklärung eines Pot-Sized Raises unter Punkt 3.4 ist fehlerhaft oder zumindest missverständlich:

      Ein Raise um Potsize bedeutet: Zunächst den gegnerischen Einsatz zu callen und dazu noch einen Einsatz in Höhe des gesamten Pots (inklusive dem eigenen Call) zu machen. Für die Praxis bedeutet das, der Betrag um den man raist entspricht der Grösse des Pots vor dem eigenen Einsatz zuzüglich des doppelten Betrags, den man callen müsste, um nur mitzugehen


      "Für die Praxis bedeutet das, der Betrag AUF den man raist entspricht..."
      währe richtig

      Beispiel 1: Ein NL $25 Spiel (die Blinds sind also $0.10 und $0.25 gross). Ein voller Full Ring Tisch. Alle Gegner haben ca. $25 Stacks. UTG und MP1 limpen, MP3 raist auf $2, alle anderen folden. Man selbst sitzt auf dem Button mit AA und will korrekterweise raisen, Wie gross muss der Raise sein?

      Der Pot ist an dieser Stelle bereits $2.85 gross. $2 durch den Raise von MP3, $0.5 durch die beiden Limper in UTG und MP1 und $0.35 durch die Blinds. Um nur mitzugehen müsste man $2 callen.

      Ein Raise um Potsize wäre also ein Raise um: $2.85 + 2 * $2 = $6.85


      Ein Raise AUF $6.85 ist ein potsized raise. Man ist zwar erstmals in der Hand dran und tut daher $6.85 in den Pot, aber man raised nur UM $4.85, da ja bereits auf $2 erhöht war.
    • Segglmeister
      Segglmeister
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 243
      Original von incognito
      Bei Hand 11 gibts glaube ich einen fehler:

      Hand 11: No-Limit Hold'em, $.25 BB

      Preflop: Hero is BB with K, J.
      8 folds, MP1Small Blind ins Spiel eingestiegen ist. Also raist man auf $1.25.

      Hätte der Small Blind dagegen einen normal grossen Raise gemacht, würde man hier den Raise callen.
      Das sollte wohl "SB calls" heissen, oder?


      Bitte ändern liebes PS.de team :P
      Fehler ist immer noch drin und ich bin auch drüber gestolpert.
    • kingoo90
      kingoo90
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2005 Beiträge: 1.821
      ich muss betout ganz recht geben, denn so wie das im artikel drin steht ist es einfach falsch und verwirrt einfach nur.
    • AttilaG
      AttilaG
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 123


      Da steht doch "Raise 0 / Call 15"...? Bedeutet "Raise 0" in dem Fall zu callen?

      -- Attila
    • Heathen
      Heathen
      Global
      Dabei seit: 26.08.2006 Beiträge: 72
      Ja, Raise 0 heisst zu raisen, wenn es vorher 0 Limper gab, ansonsten wird gecallt, wenn call 15 zutrifft, wenn also dein Stack und der des gegners mind. 15 mal so gross sind wie der zu callende Raise
    • RolatoR
      RolatoR
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2006 Beiträge: 1.103
      moin

      in dem Artikel steht:

      In einem raised Pot, wenn also vor euch schon erhöht wurde, und eure Hand so stark ist, das ihr ein weiteres Mal raisen wollt, hängt die Grösse des Raises wesentlich von der Zielsetzung ab. Wollt ihr, dass im Idealfall alle folden, so wählt man einen Raise um die Grösse des aktuellen Pots. Ist die Hand so stark, das ihr zwar erhöhen wollt, aber am liebsten auch einen Gegner in der Hand behalten wollt, ist Fingerspitzengefühl gefragt. Hier wählt man die Grösse des Raises etwas darunter. Ein Raise auf ungefähr das Dreifache des gegnerischen Einsatzes wäre angemessen.


      Situation also uumst. diese: (SB) 0.10 + (BB) 0.25 + (2 Limper) 2*0.25 + (1 Raiser (4BB+1 pro limper) 1.50 = Potsize 2.35

      Nun meine Frage: Will ich laut dem Artikel das alle folden reraise ich also um Potsize (also inkl. meinem call von 1.50 + 2.35 auf 3.85)

      EDIT: ich merke grad das hier vermutlich mein problem liegt, muss ich 1.50 + 3.85= 5.35 raisen? rechne ich also meinen nicht getätigten call mit in den pot?

      Will ich nun aber (s.o.) leute in der hand behalten soll ich das dreifache des Raises reraisen, das wären in dem beispiel 1,50*3=4.50

      Gebe ich dem (ursprünglichen) raiser dann bessere odds das er mich bei einer grösseren bet callt? bzw. wieso folden eher alle wenn ich weniger bette? oder bezieht sich "das Dreifache des gegnerischen Einsatzes" auch auf den (gesamten) pot und ich muss 3.85*3=11.55 betten??
      klärt mich bitte auf ?(

      mfg
    • Heathen
      Heathen
      Global
      Dabei seit: 26.08.2006 Beiträge: 72
      Also zum ersten:
      Es steht, dass du in dem Fall um den Pot+das doppelte des Betrages raisen sollt, der nötig wär um nur zu callen. Das bedeutet:
      2.35 (Pot)+2x1.50=5.35
      Du raist aber UM diesen Betrag, nicht auf, also raist du auf 5.35+den aktuellen Pot, +2.35
      Daraus folgt, du raist auf 7.70 (Hoffe hab jetzt keinen Denkfehler)
      Also ist der Pot sehr wohl grösser als im 2. Beispiel
    • RolatoR
      RolatoR
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2006 Beiträge: 1.103
      Original von Heathen
      Also zum ersten:
      Es steht, dass du in dem Fall um den Pot+das doppelte des Betrages raisen sollt, der nötig wär um nur zu callen. Das bedeutet:
      2.35 (Pot)+2x1.50=5.35
      Du raist aber UM diesen Betrag, nicht auf, also raist du auf 5.35+den aktuellen Pot, +2.35
      Daraus folgt, du raist auf 7.70 (Hoffe hab jetzt keinen Denkfehler)
      Also ist der Pot sehr wohl grösser als im 2. Beispiel
      ok thx, auf die 5.35 bin ich ja im nachhinein auch gekommen.
      allerdings glaube ich 7.70 sind doch etwas viel, da in den 5.35 der pot ja auch schon drin ist (2.35 (Pot)+2x1.50=5.35)
      höchstens UM 5.35 raisen also 1.50 + 5.35= 6.85 könnte ich mir noch vorstellen aber auch das scheint mir etwas viel da die 1.50 (wenn ich nur callen würde) doppelt drin wären.

      mfg
    • Remoh
      Remoh
      Bronze
      Dabei seit: 11.03.2006 Beiträge: 1.196
      Kleine Frage zu einer der Beispielhände:

      Meine Berechnungen sagen mir da irgendwie was anderes.
      Klar ist, dass wir reraisen und zwar auf Potsize.
      Im Pot sind bisher: $0.5 (von UTG) + $0.10 (Small Blind von uns selbst) + $0.25 (Big Blind Zwangseinsatz) = $0.85
      Um zu callen müssten wir $0.40 reingeben (Wir haben ja schon den SB bezahlt). Somit ergibt sich für mich eine Reraise Grösse von: $0.85 + 2 x $0.40 = $1.65

      Bin mir nun nicht sicher, ob ichs richtig verstanden habe oder ich da irgendwie einen Denkfehler drin habe. Wäre also schön, wenn einer sagen kann, ob mein Gedankengang richtig ist.
      THX
    • Julianberlin
      Julianberlin
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2006 Beiträge: 1.439
      In dem STarting hand chart ist A5 s mit call 3 eingetragen A 6s Call 2.

      Ich hab mich gefragt, ob A5 s nicht wegen der besseren Chance auf die Straigt
      besser als A6 ist .

      Bitte um Antworten,

      Mfg Julian
    • Remoh
      Remoh
      Bronze
      Dabei seit: 11.03.2006 Beiträge: 1.196
      Wenn man nach den Daten von Pokerroom geht, so hast du recht.


      Cards | EV | Count
      A6 s 0.03 366,998
      A5 s 0.08 367,900
      Nach dem Erwartungswert zu urteilen, ist A5s 2,6 Mal stärker als A6s.
      Warum dies jetzt im Chart nicht genau berücksichtigt ist, kann ich dir aber leider auch nicht erklären.
      Ich hätte eigentlich erwartet, dass beide gleiche Voraussetzungen benötigen, da A5s die schlechtere High Card Strength eigentlich durch seine "bessere" Connectnes wegmachen kann. Aber anscheinend reicht dies nicht aus.
    • sammy
      sammy
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 5.315
      Ganz grob. Die High Card Stärke ist doch praktisch komplett zu vernachlässigen. Ob ich nun 5 oder 6 als Kicker habe macht absolut keinen Unterschied.

      Bei ner Straight sieht es natürlich ganz anders aus. Mit Straights können grosse Pötte gewonnen werden.
    • Julianberlin
      Julianberlin
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2006 Beiträge: 1.439
      Das die high card Qualität kaum eine Rolle spielt habe ich mir auch gedacht.

      wäre es nicht sinnvoll, die einträge im Chart beispielsweise für A5-A2s zu ändern?
      und A6-A8s abzuwerten?
    • sammy
      sammy
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 5.315
      Jap du hast recht, ich werde mal drüber nachdenken.
    • edwardlion
      edwardlion
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2006 Beiträge: 725
      Habe eine Frage zu "Call15": Ist es zwingend erforderlich, dass mein Rest-Stack und der des Raisers 15x beträgt? Oder wäre ein Call auch ok, wenn mein Stack groß genug ist, der des Raisers zwar nicht, jedoch ein weiterer Spieler noch vor mir callt, dessen Stack wiederum groß genug ist? In diesem Fall imo auch ein valider Call auf Set-Value... oder?
    • RolatoR
      RolatoR
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2006 Beiträge: 1.103
      Original von edwardlion Oder wäre ein Call auch ok, wenn mein Stack groß genug ist, der des Raisers zwar nicht, jedoch ein weiterer Spieler noch vor mir callt, dessen Stack wiederum groß genug ist?
      es geht immer um den stack des aggressors (also des ursprünglichen raisers!), ich allerdings calle wenn es knapp ist z.B. auch wenn noch mind. ein caller dabei ist.
    • gorlom111
      gorlom111
      Bronze
      Dabei seit: 08.10.2006 Beiträge: 3.629
      Hallo, ich habe da mal eine Frage... Wenn ich bisher nur SSS gespielt habe, ist es dann zu empfehlen sich mit diesem Artikel zu befassen und auf "Big stack" zu wechseln? Weil es ja scheinbar keine weiteren Artikel zur SSS gibt, außer die bei der Bronze Section. Oder ist es so, dass man sowieso irgendwann auf Big Stack umsteigen sollte? Gruß Gorlom
    • sammy
      sammy
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 5.315
      Original von gorlom111 Hallo, ich habe da mal eine Frage... Wenn ich bisher nur SSS gespielt habe, ist es dann zu empfehlen sich mit diesem Artikel zu befassen und auf "Big stack" zu wechseln? Weil es ja scheinbar keine weiteren Artikel zur SSS gibt, außer die bei der Bronze Section. Oder ist es so, dass man sowieso irgendwann auf Big Stack umsteigen sollte? Gruß Gorlom
      Das bleibt natürlich dir überlassen. Wenn du auf Bigstack wechseln willst (die meisten tun es, weil es einfach mehr Spaß macht), solltest du natürlich alle bigstack Artikel lesen! :)