wahrscheinlichkeit für "Absturzsession"

  • 16 Antworten
    • Njeng
      Njeng
      Bronze
      Dabei seit: 13.10.2007 Beiträge: 2.211
      denke man kann dazu keine wahrscheinlichkeit angeben, dazu kommt es dann doch zu stark auf die einzelnen entscheidungen an, die hero während der session trifft. gerade wenn es dann reads basierend wird, kann man nicht mehr mit mathematischen modellen arbeiten, die nur auf der verteilung von karten basieren, sondern müsste mit empirischen daten arbeiten.
      außerdem haben auch regulars verschiedene playing styles und daraus resultierend verschiedene starke swings.

      limit? denke dass höhere limits vielleicht etwas weniger swingig sind, sobald die gegner an der bubble einigermaßen resonable callen. deshalb wär das vllt noch interessant für mehr feedback

      also gl für die nächsten sessions!
    • marco321
      marco321
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2007 Beiträge: 663
      also ich denke/hoffe man kann das irgendwie ausrechnen..
      ich hätte gedacht: hohe limits --> kleinere roi --> größere swings

      naja vielleicht schreibt ja noch jemand ;)
    • soan
      soan
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2006 Beiträge: 2.139
      naja es gibt spieler mit 10% die eine swing lastigere spielweise haben als andere mit 10%. aber es gab mal ne excel tabelle oder so wo man das ausrechnen konnte. sind dann halt abgeschätzte werte.. weiß nix genaueres
    • Snoke
      Snoke
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2007 Beiträge: 2.436
      wenn man das ausrechnen will müsstest du dann aber imo auch ne samplesize angeben.

      Wenn jetzt ein 10%(true ROI) spieler 30 SNGs spielt ist die wahrscheinlichkeit dass er nen ROI von -80% darauf hat wohl verschwindend gering...
      aber auf 10.000 SNGs oderso kann das denk ich schonmal vorkommen...
      auf ne mio SNGs oderso wird die wahrscheinlichkeit dann irgendwann gegen 1 gehen schätz ich^^

      achso und zur swinglastigkeit des jeweiligen spiels:
      man müsste sich dann seine vergangenen SNGs angucken und schaun wie weit man immer von seinem Erwartungswert abweicht und damit die Standardabweichung ausrechnen... aber genau weiß ich auch nicht wies geht, hab sone rechnung mal für FL-swings gesehen
    • steinek
      steinek
      Bronze
      Dabei seit: 04.12.2006 Beiträge: 5.461
      Ich halte das für nicht so unwahrscheinlich. Hatte letztens mal 50 SnGs mit zwei dritten Plätzen und sonst oom. Manchmal trifft es einen halt hart. Sorgen würde ich mir machen, wenn die -80% sich stabilisieren :D
      Und auf höheren Limits gibt es wie jojo sagt die größeren Swings, da einfach die Edge nicht mehr so groß ist.
    • Morrus
      Morrus
      Black
      Dabei seit: 12.10.2006 Beiträge: 1.204
      Ich hab zwar jetzt keine Lust es zu berechnen, aber als grobe Abschätzung würde ich mal versuchen ne Gaußfunktion mit dem Maximum bei 10% auf 30 SNGs zu normieren und dann über den Bereich von -unendlich bis -80 integrieren.

      Hoffe das ist der richtige Ansatz.
    • Tandor1973
      Tandor1973
      Black
      Dabei seit: 25.04.2007 Beiträge: 3.987
      Lest ihr etwa alle die Strategieartikel nicht ? :D

      Hier sind doch genau dise Wahrscheinlichkeiten abhängig vom jeweiligem ROI berechnet.

      Natürlich rein mathematisch, ich denke auch das es Spielweisen gibt die Swinglastiger sind als andere, aber prinzipiell dürfte das als Anhaltspunkt schon hinkommen.
    • Morrus
      Morrus
      Black
      Dabei seit: 12.10.2006 Beiträge: 1.204
      In dem Artikel sind zwar viele Beispiele aufgeführt, allerdings nicht der spezielle hier gefragte Fall.

      Deshalb geht es ja darum die richtige Formel zum Berechnen zu finden.
    • marco321
      marco321
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2007 Beiträge: 663
      leider steht da auch nicht die art der berechnung, sonst haette ich mich selbst versucht :)
    • Morrus
      Morrus
      Black
      Dabei seit: 12.10.2006 Beiträge: 1.204
      Die Art der Berechnung hab ich ja versucht zu erklären. =)

      Ok, ist leider nur ne numerische und keine analytische Lösung, aber mit irgend einem Matheprogramm wie matlab oder matematika sollte das zu machen sein.
    • steinek
      steinek
      Bronze
      Dabei seit: 04.12.2006 Beiträge: 5.461
      @Morrus: studierst du Mathe, hört sich so an? Kannst mich ja mal im ICQ adden, wenn du Lust hast. 434278185
    • tonyhawk49
      tonyhawk49
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2006 Beiträge: 528
      der ROI ist bei 30 SNGs wohl nicht normalverteilt. Insofern wirdt du mit integrieren von Gaussfunktionen nicht weiterkommen. Man müsste es wohl eher simulieren.

      Ich bin auch der Meinung, dass die Varianz auf hohen limits sinkt. Da aber der ROI noch stärker sinkt wirken sich Downswings stärker aus.
    • JayGatsby
      JayGatsby
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 8.968
      Lol @ Mathematiker, Gaussfunktion integrieren..... ich verstehe kein Wort!

      Wenn es OP weiterhilft, ich habe auf 3k 11er einen ROI von 9,5% und 3 loosing streaks von ca. 50 BIs auf 30-80 SNGs.

      Ich finde die Frage daher auch sehr interessant. Vielleicht können ja n paar leute, die ähnliche werte haben mal was dazu sagen.
    • marco321
      marco321
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2007 Beiträge: 663
      also es ging mir ja nicht um generelle downswings, es gibt immer phasen wo man nicht hittet und es dann auch mal 100 buy ins runter geht, denke das passiert sicher alle 5k sngs mal..

      mir ging es um sessions wo einfach gar nichts geht, das heißt ne roi von fast -100%, denn das muesste ja eigentlich ziemlich selten sein!

      naja anscheinend gibts dafuer keine lösung, dann werd ich einfach nach 1 mio sngs mal gucken wie oft es passiert ist :D
    • Morrus
      Morrus
      Black
      Dabei seit: 12.10.2006 Beiträge: 1.204
      Original von tonyhawk49
      der ROI ist bei 30 SNGs wohl nicht normalverteilt. Insofern wirdt du mit integrieren von Gaussfunktionen nicht weiterkommen. Man müsste es wohl eher simulieren.

      Ich bin auch der Meinung, dass die Varianz auf hohen limits sinkt. Da aber der ROI noch stärker sinkt wirken sich Downswings stärker aus.
      Mit Sicherheit ist der ROI nach 30 SNGs nicht normalverteilt, aber wir wollen ja auch ne durchschnittliche Wahrscheinlichkeit bei den gegebenen Bedingungen (ROI = 10%, Session von -80%, ...), deshalb denk ich das ne einzelne Simulation hier nicht helfen würde.
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.241
      Ich glaub net, dass die chance besonders gering ist. Ich hab gerade erst nen richtigen absturtz auf den 11ern erlebt und da bin ich in einer session 43bi gedropt und ich schlage die dinger mit mehr als 10% sonst...