Welches Cashgame ist besser für SNG's?

    • muhmuhmuh
      muhmuhmuh
      Bronze
      Dabei seit: 01.05.2008 Beiträge: 94
      Hallo,
      Ich möchte später auf jeden Fall SNG's und MTT's spielen und deswegen frag ich mich bzw. euch, welche Cashgamevariante die Beste ist, um in SNG's quasi passiv besser zu werden. Also welcher Umstieg wird mir leichter Fallen bzw. wo lerne ich mehr, was ich auch in SNG's anwenden kann.
      Ich denke der Vorteil von NL ist einfach, dass SNG's auch NL sind. FL find ich hat den Vorteil, dass man Postflop besser wird und einem Reads ggf. einfacher fallen. Also was ist eure Meinung dazu und wozu würdet ihr mir raten?
      Ich muss noch die 100 Dollar freispielen und will nen bisschen Bankroll aufbauen, bevor ich auf Pokerstars wechsel, weil ich den Rake viel zu hoch finde bei PP.
      MfG
  • 1 Antwort
    • FastExer
      FastExer
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2006 Beiträge: 2.218
      (winning) cashgame und sng spielt sich meiner meinung nach so dermaßen unterschiedlich, dass das eine einen kaum auf das andere vorbereiten kann.

      wenn du minimal was für die frühen sng-phasen mitnehmen willst, spiel bigstackstrategie NL auf den micros, solltest die bankroll für sowas haben.

      ansonsten würd ich einfach irgendwo ne bankroll zusammengrinden (zb sss oder fixed limit micros) und danach halt spielen was immer dir spaß macht.

      hab mich auch erstmal auf $100 hochshortstacken müssen, obwohl es so ziemlich das langweiligste ist, was man in seinem gesamten leben machen kann.