Aggression Frequency o. Aggression Factor

    • VTechMS
      VTechMS
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2006 Beiträge: 1.492
      Eher die Aggression Frequencys o. Aggression Factors anzeigen lassen?

      (Player) Aggression Frequency Flop (PAH)
      Percentage of flop actions that are aggressive.

      (Player) Aggression Frequency Turn (PAH)
      Percentage of turn actions that are aggressive.

      (Player) Aggression Frequency River (PAH)
      Percentage of river actions that are aggressive.

      (Player) Aggression Frequency Total (PAH)
      Percentage of postflop actions that are aggressive

      (Player) Flop Aggression
      PokerTracker flop aggression.

      Aggression Frequency is calculated as:

      (times bet + times raised) / (times bet + times raised + times called + times folded)

      oder -------------------------------------------------------------------------------

      (Player) Flop Aggression
      PokerTracker flop aggression.

      (Player) Turn Aggression
      PokerTracker turn aggression.

      (Player) River Aggression
      PokerTracker river aggression.

      (Player) Total Aggression Postflop
      PokerTracker total aggression postflop.


      Aggression Factor is calculated as:

      (% raise + % bet) / (% call)

      Kennt ihr Texte/Übungen für richtiges Verständnis, richtiges Anwenden der Werte. Ich hab das Gefühl, die AF-Werte nicht richtig zu interpretieren.
  • 19 Antworten
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Der Aggressionfaktor beschreibt (siehe Formel) das Verhältnis von Bets (im Zähler) zu Calls (im Nenner).

      Bsp: Du hast am Flop 6x zu entscheiden, ob du raisen oder callen sollst. 5x raised du und 1x callst du -> 5 AF. Wir können aus dem AF nicht herauslesen, wie oft du foldest, sondern nur das Verhältnis zwischen Bet/Raises und Calls.

      Die Aggressionfrequency (siehe Formel) beschreibt das Verhältnis von Bets zu Checks, Calls UND (ganz wichtig) Folds. Aus der Aggressionfrequency kann man heraus erkennen wie aggressiv ein Gegner wirklich spielt.

      Es wird sehr oft gesagt, dass jemand mit 13 AF superaggressiv ist und mega oft bluffed etc. Es kann aber sein, dass der 13 AF Typ einfach nur Fit or Fold spielt und wenn er trifft niemals slowplayed, sondern immer nur C/raised oder IP raised. Eigentlich ist er also nicht so aggressiv wie der AF vermuten lässt. (über die Verbindung von Vpip und WTS lässt sich das aber auch herleiten -

      -> jemand mit hohem Vpip hohem WTS und hohem AF ist einfach ein Maniac
      -> jemand mit niedrigem Vpip niedrigem WTS und hohem AF ist einfach der oben angesprochene Fit or Fold Spieler.

      Mach dir am besten mal selber Gedanken welche Kombinationen an Werten du oft an den Tischen siehst.


      Irgendwann hat sich ein schlauer Mensch gedacht, dass das doch einfacher gehen muss und man in einem Wert ohne große Analyse erkennen können muss, ob ein Spieler wirklich aggressiv ist oder der AF durch seine Spielweise verfälscht ist.

      Die ATT (Abkürzung für aggression frequency) setzt Aggressionen mit passiven Spielzügen in ein Verhältnis. Je höher die ATT also ist, desto aggressiver ist ein Spieler wirklich.

      Jemand mit 13 AF, aber 25ATT ist z.b. der Spieler der hier Hit and Fold spielt.

      Ich hoffe, ich konnte dir deine Frage beantworten.

      [man sollte bei der Betrachtung der beiden Werte trotzdem immer noch den Vpip und WTS beobachten, da man so zu genaueren Schlussfolgerungen kommt]
    • Guennilicous
      Guennilicous
      Black
      Dabei seit: 16.09.2006 Beiträge: 7.810
      Guter Beitrag @ Ghostmaster!

      Auf 2p2 gabs zu dem Thema irgendwann mal einen Artikel, dass jemand mit 60/30 denselben AF haben kann wie jemand der 12/10 spielt, falls der erste Spieler einfach dieselben Hände am Flop weiterspielt (und dann auch gleich spielt) wie Spieler 2.

      Ansonsten einfach mal paar Situationen durchspielen, wie es Ghostmaster exemplarisch gemacht hat, dann bekommt man nach einiger Zeit ein gefühl dafür :)
    • payback
      payback
      Global
      Dabei seit: 24.09.2006 Beiträge: 2.985
      Original von Guennilicous
      Guter Beitrag @ Ghostmaster!
      #2 ;)
    • Radioghost
      Radioghost
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 4.664
      Original von payback
      Original von Guennilicous
      Guter Beitrag @ Ghostmaster!
      #2 ;)
      #3

      Ich nutze seit ein paar Wochen auch die aggression frequenzy.

      Meine groben Erfahrungen bisher:

      < 18 -> hyper passive (CS)
      18 - 25 -> passive (CS / weak TAG)
      25 - 33 -> aggressive (TAG)
      33 - 40 -> more aggressive (aggro TAG / LAG)
      > 40 -> hyper aggressive (MANIAC)
    • joosP
      joosP
      Black
      Dabei seit: 26.04.2007 Beiträge: 13.801
      wirklich sehr guter beitrag. hab was gelernt.

      i vote for sticky und zwar genau hier:

      Interessante GOLD-Strategie-Threads


      thx!
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von joosP
      wirklich sehr guter beitrag. hab was gelernt.

      i vote for sticky und zwar genau hier:

      Interessante GOLD-Strategie-Threads


      thx!
      Done!
    • joosP
      joosP
      Black
      Dabei seit: 26.04.2007 Beiträge: 13.801
      thx =)
    • Anuschka
      Anuschka
      Bronze
      Dabei seit: 13.06.2006 Beiträge: 1.768
      Original von Radioghost
      Original von payback
      Original von Guennilicous
      Guter Beitrag @ Ghostmaster!
      #2 ;)
      #3

      Ich nutze seit ein paar Wochen auch die aggression frequenzy.

      Meine groben Erfahrungen bisher:

      < 18 -> hyper passive (CS)
      18 - 25 -> passive (CS / weak TAG)
      25 - 33 -> aggressive (TAG)
      33 - 40 -> more aggressive (aggro TAG / LAG)
      > 40 -> hyper aggressive (MANIAC)

      hmpf ich hab nen total afq von 50.3 bin aber imo doch eher nitty ich glaub du musst das eher in relation sehen n 17/14er mit ner afq von 50 ist doch noch n gutes stück was anderes als n 60/30er. Wobei times folded ja auch in die rechnung miteinfliesst, setzt sich der total afq nur auf postflop streets zusammen oder nimmt der den preflop afq mitrein?
    • Radioghost
      Radioghost
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 4.664
      Original von Anuschka
      Original von Radioghost
      Original von payback
      Original von Guennilicous
      Guter Beitrag @ Ghostmaster!
      #2 ;)
      #3

      Ich nutze seit ein paar Wochen auch die aggression frequenzy.

      Meine groben Erfahrungen bisher:

      < 18 -> hyper passive (CS)
      18 - 25 -> passive (CS / weak TAG)
      25 - 33 -> aggressive (TAG)
      33 - 40 -> more aggressive (aggro TAG / LAG)
      > 40 -> hyper aggressive (MANIAC)

      hmpf ich hab nen total afq von 50.3 bin aber imo doch eher nitty ich glaub du musst das eher in relation sehen n 17/14er mit ner afq von 50 ist doch noch n gutes stück was anderes als n 60/30er. Wobei times folded ja auch in die rechnung miteinfliesst, setzt sich der total afq nur auf postflop streets zusammen oder nimmt der den preflop afq mitrein?
      Preflop dürfte eigentlich nicht mit drin sein (bei HM heißt der Wert ja auch postflop aggression pct). Aber meine Auflistung oben ist eh noch nicht soooo genau. Hab auch >40% und bin weit davon entfernt super Aggro zu sein.

      Ob jemand nitty oder loose ist sollte aber wie von Ghostmaster beschrieben ziemlich wurscht sein.
    • Anuschka
      Anuschka
      Bronze
      Dabei seit: 13.06.2006 Beiträge: 1.768
      nen 17/14 spieler hat halt auf den postflopstreets sehr oft ne starke hand daher ist n afq von 50% wohl relativ normal

      nen 50/25 hingegen hält oftmals schwache hände spielt die summe seiner hände aber genauso aggressiv wie der 17/14er und wird daher auch sehr häufg mit händen wie tpwk gas geben.

      ne kleine rechnung:

      Spieler x = (17/14) , y = (50/25) ,z = (50/25) gespielte Hände = 100 , x,y nen FlopAFq von 50%, AFq von z zu ermitteln. Alle erhalten exakt die gleichen Holecards + Boards.

      Spieler x sieht den flop 17 mal und gibt in 8.5 Fällen Gas.
      Spieler y sieht den flop 50 mal und gibt in 25 Fällen Gas.

      Spieler z sieht den flop 50 mal spielt aber nur die Holdings aggressiv weiter die Spieler x spielt und c/f den rest.

      Spieler z sieht den flop 50 mal und gibt in 8.5 Fällen Gas:

      AFq z: 8.5/ 8.5 + 41.5 = 17%.

      Ist zwar ne Milchmädchenrechnung aber daraus wird ersichtlich dass der AFq des Maniac um einiges krasser ist als der des Tags. Der AFq von Spieler z sieht grausig niedrig aus lässt jedoch nicht auf n Monster schliessen sondern auf nen zu Spieler x aquivalenten hit.

      Daher muss wohl bei der Betrachtung des AFqs der Vpip in die Analyse miteinfließen.
    • Eisflamme
      Eisflamme
      Gold
      Dabei seit: 20.01.2007 Beiträge: 6.480
      Hui, das hört sich ja fast so an, als wäre AFQ >>> AF oO
      Ersetzt ihr das jetzt? Wenn nein, wieso nicht?
    • Mooff
      Mooff
      Bronze
      Dabei seit: 04.12.2006 Beiträge: 2.767
      Ich hab beides drin, vor allem weil ich mich erst an die AFq gewöhnen muss.

      Es gibt zusätzliche Informationen finde ich, ich werde also den alten Wert nicht rausnehmen, weil ich ihn besser einsortieren kann (aus erfahrung) - in den popups hab ich jetzt beide.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Ich lass mir beide Werte darstellen, da ich mir so ein ziemlich gutes Bild vom Gegner machen kann und auch besser anhand der Stats abschätzen kann inwieweit er zu Bluffs und Semibluffs fähig ist.
    • Manitu
      Manitu
      Bronze
      Dabei seit: 07.03.2006 Beiträge: 58
      Hmm also im Verhältnis sollte die AFq ja immer etwas kleiner sein als der AF, da die AFq ja durch die Berücksichtigung der folds verringert wird.
      Ich bräuchte da mal Referenzwerte, aber wo zum Teufel kann ich mir die AFq in PT anschauen?

      edit: man kann die stats in PT nicht nachsehen...
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Die Aggressionfrequency wird in einer Skala von 0% bis 100% dargestellt.
      In PT kann man es nicht anschauen, sondern nur über den Hud.
    • Manitu
      Manitu
      Bronze
      Dabei seit: 07.03.2006 Beiträge: 58
      Die Aggressionfrequency wird in einer Skala von 0% bis 100% dargestellt.

      Jo das hab ich auch schon mitbekommen.
      Mein Problem ist, dass ich keine große Samplesize habe, mit der ich die AFq und den AF vergleichen kann um ein Gefühl für die AFq-Werte verschiedener Spieler zu bekommen.
      Hab mir jetzt mal ein paar Spieler mit >5k hands verglichen. Bei Tags sind die Verhältnisse relativ gleich. Von daher bleib ich bei den AF-Werten. Das reicht mir aus.
    • pokajay
      pokajay
      Bronze
      Dabei seit: 10.11.2008 Beiträge: 91
      kann mir vllt einer sagen wie die Aggressionfrequency im elephant heiß?
      find doch unter postflop nur aggressive invested bigblind und halt den normale AF factor
    • Nihiliste
      Nihiliste
      Bronze
      Dabei seit: 07.03.2008 Beiträge: 468
      Ein paar Infos findet man in dem Post.
      Aggression Postflop (AF, AFq) - Spielertypen

      War am Anfang recht begeistert von dem AF+AFq, nutze es aber doch kaum.
      Ich denke es ist interessant für Masstabler, die keine Zeit haben sich die Detailinfos der Villains auf den einzelnen Strassen anzuschauen. Da kann man schon ganz gut nen pseudo-aggressiven NIT ausmachen.

      Da ich nur 3 Table spiele, schaue ich mir lieber alles etwas genauer an (fold, call, raise-Daten pro Strasse).

      Vielleicht hilft es aber jemanden weiter.
    • IronPumper
      IronPumper
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 03.01.2008 Beiträge: 14.843
      Thx^^