unteschiede in der spielstärke der limits

    • marco2982
      marco2982
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2006 Beiträge: 456
      hallo,
      ich wollte mal wissen,wie gross der zu erwartende unterschied der spielstärke von den höheren microlimits zum limit 0,5/1 ist.dahinter steht,das ich meinen bonus freigespielt habe,aber nicht den vollen betrag einer bankroll für 0,5/1 habe,da ich zzt einen sehr starken downswing erlebe,der doch sehr gewaltig an meiner br frisst (da der leider nicht abnimmt,werde ich jetzt auch 4 wochen pausieren)die frage ist jetz,soll ich zu stars wechseln (was ich eigentlich nicht möchte)und da den vollen betrag erspielen (was sicher auch noch n bischen mehr erfahrung bringt,wobei die sich für mich die frage stellt,ob das bischen viel bringt fürs reguläre limit),oder sollte ich die differenz einfach selbst einzahlen (was ich so jetzt bevorzugen würde)?ich möchte nämlich nicht mehr so gerne in den micros spielen, weil ich keine lust mehr auf leute habe, die wie die letzten verrückten dieser erde spielen.oder ist zu erwarten das da kein so grosser unterschied ist, ob ich 0,5/1 oder micro spiele?danke für die hilfe
  • 14 Antworten
    • pokerisdrugfree
      pokerisdrugfree
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2006 Beiträge: 2.801
      Kann dir da nur meine eigene Erfahrung preisgeben: Hab mich an den Beginnertables nach BR-Management ganz knapp an 0.5/1 rangespielt...da man auf kleinen Limits die Mindestrücklage von 300 BB etwas runtersetzen kann, hab ich die letzte Zeit dann trotzdem 0.5/1 gespielt, weil:

      1.) Um herauszufinden ob die Spieler auf 0.5/1 etwas tighter werden als darunter, was es für mich einfacher machen würde, da "besser durchschaubar", und vor allem: weniger Bad Beats (hoffte ich)

      2.) Wollte ein Gefühl bekommen für die Setzmenge von 0.5/1, da man ja bei PartyPoker nach der Beginnerzeit zwangsläufig mit 0.5/1 konfrontiert wird und meine Zeit bald abgelaufen war

      Nun, meine erste Woche nach der Beginnerzeit gab einen großen Schub, ich konnte fast 1/3 * Bankroll draufpacken. Obs jetzt daran liegt weil die Tische minimal tighter werden oder obs einfach nur ein kleiner Upswing war, vermag ich nicht zu beurteilen. Aber es kommt einen schon so vor als würde ein Bluff mal häufiger funktionieren, und auch dass 5 Spieler in eine Hand vor den Blinds einsteigen, wird recht selten, was an den beginnertables ja fast standart ist. Also ich meine kleine Veränderungen festgestellt zu haben, aber erwarte lieber nicht zu viel


      Edit: Die BeginnerTische auf 0.5/ 1 verschlimmern sich nach meinen Erfahrungen noch im Gegensatz zu den ganz unteren Limits. Viele Kinder scheinen hier wohl die Dollarzeichen in den Augen zu haben und denken sie können mit ihren 50 Schleifen und Waghalsigen Bluffs mal schnell auf 0.5/1 ihre BR vertausendfachen ?
    • ChMusique
      ChMusique
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2006 Beiträge: 39
      also .05/1 is nix mit tjghtness. da geht die post gut ab.

      bin aber etwas überascht. sonst heulen doch immer alle, dass ihnen die partpoker micros viel zu tight sind ;o)
    • icerain
      icerain
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2005 Beiträge: 1.023
      an meinen beginner tischen seh ich nie 5 leute am flop xD
    • Scipio
      Scipio
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2005 Beiträge: 1.410
      Der Hauptunterschied besteht in der Regel in der Aggressivität der Gegner und nicht im vpip.
      Ein Spieler mit 40% Vpip kann winningplayer sein, ein spieler mit unter 1,0 AF jedoch nicht...
    • tj99de
      tj99de
      Bronze
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 100
      Also würdet ihr sagen, daß man es durchaus auf 0,5/1 versuchen kann?
      Mir geht es nämlich auch so, daß ich nicht die vollständige BR für die regulären Tische haben werde bevor am Wochenende meine Anfängerzeit ausläuft :(
    • Rasta1985
      Rasta1985
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2006 Beiträge: 340
      ich finde die .5/1 FR Tische auf PP mittlerweile in der zeit zwischen 10 und ca. 20-21uhr schon sehr tight. ein tisch mit vpip >30 ist schon arg selten. ich glaub das liegt daran, dass die ausländer auch langsam merken, wieviel deutsche an den .5/1 FR tischen rumhängen und deswegen auf SH wechseln. dort ist es nämlich um einiges leichter tische mit hohen vpip werten zu finden
    • tj99de
      tj99de
      Bronze
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 100
      An den etwas tighteren Tischen auf den Microlimits war ich (vom Gefühl her) bisher erfolgreicher. Da gewinnt man zwar nicht die Riesenpötte, aber es kommt auch nicht vor, daß jemand 35o am River noch mal eben ne str8 bastelt und das Ganze zu ner verdammt teuren second best hand wird, weil man die ganze Zeit sein Set A pusht :(
    • alterego
      alterego
      Bronze
      Dabei seit: 03.07.2006 Beiträge: 4.154
      Original von Rasta1985
      ich finde die .5/1 FR Tische auf PP mittlerweile in der zeit zwischen 10 und ca. 20-21uhr schon sehr tight. ein tisch mit vpip >30 ist schon arg selten. ich glaub das liegt daran, dass die ausländer auch langsam merken, wieviel deutsche an den .5/1 FR tischen rumhängen und deswegen auf SH wechseln. dort ist es nämlich um einiges leichter tische mit hohen vpip werten zu finden
      immer dieser mythos, dass die deutschen alle so gut spielen würden...
      klar, durch ps.de gibt es vielleicht einen höheren anteil an etwas besseren spielern unter den deutschen, ich hab aber auf 0.5/1 auch schon deutsche gesehen, die die absoluten superfische waren, dazu spielen auch viele zwar preflop tight, postflop aber schlecht.
      außerdem gibt es in den usa ja auch die 2+2 community, da kommen sehr viele gute spieler her. klar, der durchschnitt an guten spielern ist unter den amis vielleicht geringer, das liegt aber einzig und allein an der großen zahl an spielern. absolut gibt es natürlich viel mehr gute spieler in den usa als in deutschland...
      nochmal zu der frage ob man an tighten tischen besser zurechtkommt. schöner ist es sicher, dass die gegner lesbarer sind. dadurch kann man größere verluste vermeiden, bad beats werden seltener. aber man gewinnt auch einfach nicht so viel. loose, fischreiche tische sind zwar auf kurze sicht swingreicher, auf lange sicht aber meist ertragreicher. man muß halt öfter mal seine overcards folden, wenn 4 gegner im flop sind.
    • frank911
      frank911
      Bronze
      Dabei seit: 26.06.2006 Beiträge: 40
      ja stimmt, die 0,5/1 tische sind eigentlich gut zu spielen. trotzdem erwischen mich dort auch böse downswings.
      die verluste hole ich mir dann shorthanded wieder rein :D
      ich glaube gutes oder schlechtes spiel hat nichts mit der nationalität zu tun. es gibt überall gute und schlechte spieler.
      zur eigentlichen frage, ob du eincashen sollst:

      mir hat es geholfen nach üblem ablosen an den beginnertischen, was einzucashen. ist psychologisch einfach besser gewesen.
      die ersten male zitterten schon noch die hände aber dann....

      habs auch wieder rausgecashed, so dass ich sagen kann: für mich war es der richtige schritt.
    • DaWyatt
      DaWyatt
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 3.434
      Original von Rasta1985
      ich finde die .5/1 FR Tische auf PP mittlerweile in der zeit zwischen 10 und ca. 20-21uhr schon sehr tight. ein tisch mit vpip >30 ist schon arg selten. ich glaub das liegt daran, dass die ausländer auch langsam merken, wieviel deutsche an den .5/1 FR tischen rumhängen und deswegen auf SH wechseln. dort ist es nämlich um einiges leichter tische mit hohen vpip werten zu finden
      Also, von 2 aus unserem Land hat einer einen VPIP von 30 oder höher, PFR von 5 oder über 16 und ein Eintrag in meine Liste der schelchten Spieler.

      .5/1 ist nicht sehr tight. Außerdem reicht mir an so einem Tisch 2-3, manchmal auch nur 1 Fisch, wenn ich daneben sitze.
      So selten sind Tische mit 30er VPIP in dieser Tageszeit auch nicht. Sind (nach meiner Erfahrung) nur mehr LAGs statt LPAs dabei. Stört mich herzlich wenig.


      Und @ weiter oben. .5/1 und looser als die beginner-tables. Da die meisten sich nicht mit cent-Beträgen abgeben, keine Beginners (von der Anmeldung) sind und .5/1 das erste Regular-Limit ist. (man vergleiche NL 25 zu NL 10 - die sind einfach nur schlecht... leider kann ich kein NL)
    • Suicid0
      Suicid0
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2006 Beiträge: 2.113
      Ich spiele 0,5/1 SH und 5BB/100 sind ohne Upswing möglich, da viele Spieler den River sehen wollen um herauszufinden, dass sie hinten liegen. Es ist dabei egal, ob sie mit einer oder drei Bets konfrontiert werden, sie callen es.
    • marco2982
      marco2982
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2006 Beiträge: 456
      okay,als erstes mal ne ganz doofe frage.was ist "Vpip".sicher ein wert aus PT.ich verwende poker office,aber auch da sagt mir diese abkürzung nichts.einmal aufklären bitte,dann verstehe ich auch eure antworten :D

      also, was ich so gehört habe und mir auch irgendwo gedacht habe, ist folgendes.die meissten spileer fangen auf dem niedrigsten regulären limit an,also 0,5/1.d.h. ich kann davon ausgehen,das dort genauso viele unerfahrene,loose spieler sind wie auf 0,05/0,1.heisst für mich,ich fange sozusagen wieder von den skills der spieler her ganz unten an,nur das sich die einsätze erhöht haben,richtig?und es ist davon auszugehen,das sich erst auf 3-4 limits höher das gehirn einschaltet :D ?ich formuliere das so,weil ich mich durchs eincashen auf 0,5/1 von spielern wie jenem vor 3 tagen "freikaufen"wollte.
      ich habe pocket AA und raise,und es wird gecallt/geraist bis zum maximum.ich calle natürlich.naja im eneffekt hat der typ mit 6,8 spades 3 raises gecallt und gewinnt (das war dann halt glück) mit ner straight.da habe ich kein bock drauf,das leute nichtmal eine sek. über ihre hand nachdenken.aber dass kennt ihr ja auch zu genüge :D :D :D

      dann stecke ich jetzt aber in der zwickmühle.ich kann zu stars wechseln und dort alles erspielen,habe da dann natürlich länger was von den extrem und-ohne-denken-loose-spielern.oder ich cashe mich ein und steige (hoffentlich) recht "zügig" auf ein halbnormales limit auf.was würdet ihr da machen?ich danke wieder im vorraus für kompetente und auch harsche hilfe/kritik
    • tj99de
      tj99de
      Bronze
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 100
      hmmm ... ich glaub ich werde es einfach mal mit meiner BR auf 0,5/1 versuchen. Den Zwangsaufstieg werde ich wohl mit 150-170$ machen und damit entweder den Sprung schaffen oder bei 100$ zu Pokerstars wechseln. Wenn es auf 0,5/1 nicht schwerer wird, sollte das ja eigendlich gehn, oder?
    • KittenKaboodle
      KittenKaboodle
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 3.527
      Original von Suicid0
      Ich spiele 0,5/1 SH und 5BB/100 sind ohne Upswing möglich, da viele Spieler den River sehen wollen um herauszufinden, dass sie hinten liegen. Es ist dabei egal, ob sie mit einer oder drei Bets konfrontiert werden, sie callen es.
      5BB/100 ist definitiv ein Upswing.