Hier in HH geht grad die Welt unter, beim letzten Donner ist mit ein Stapel Chips umgefallen. Ich gehe davon aus dass ich die nächsten Stunden wohl durch Monsterorkan von diesem Planeten gespült werde.

Also was mache ich in meinen letzten Stunden? Testament? Abwaschen? Badezimmer putzen? Fußnägel schneiden?
Alles Quatsch, ich stelle die Frage aller Fragen.

Ist Parkettabschleifen -EV?

Habe ja gerade die letzten Wochen alle Tür- und Fensterrahmen abgeschliffen und neu lackiert, schweine Arbeit, aber es macht einen zum Mann. Nun war das Parkett dran, eben gerade die zweite Lackiersession erledigt und fast fertig. Ich denke es sieht vom Gesamteindruck besser aus als vorher aber ich habe ohne Ende Schleifspuren reingearbeitet. Feine Ringe vom Kantenschleifer und Rillen von der Parkettschleifmaschine. Mit dem kleinen Dletaschleifer habe ich die Ecken gemacht und versucht die Problemstellen zu korrigieren, das Problem ist aber das das 24 Jahre alte Parkett doch recht wellig ist und man durch das Glätten zwar die "Berge" wegkriegt das aber dann eben deutlich zu sehen ist. Und ich will ja auch gar keinen Fall Durchschleifen, sprich ein "Tal" nur ankratzen und beim Berg schon komplett durch sein.

Ich weiß nicht, ich glaube ich würde das nicht nochmal machen. Habt Ihr da Erfahrung, vielleicht ein Schwabe da? Ihr könnt doch sowas.

Gruß,
CMB