Facharbeit: Poker

    • temoney
      temoney
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2007 Beiträge: 150
      HAllo,
      in meinem Seminar Wirtschaft schreibe ich nun eine Facharbeit zum Thema:
      "Lässt sich mit Online-Pokern Geld verdienen?"
      Ich habe nun im Forum schon gesucht und gesehen das schon der ein oder andere User zu diesem Thema seine Facharbeit geschrieben hat. Es wäre echt gut wenn diejenigen sich hier einmal melden könnten und eventuell mir Ideen zu möglichen Strukturierungsansätze geben könnten. Andere Leute die Ideen daszu haben dürfen die natürlich auch gerne äußern. Also ich wäre euch sehr verbunden, wenn ihr mit mir in Kontakt treten würdet!
      Gruß te_money
  • 17 Antworten
    • ToX1C
      ToX1C
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2007 Beiträge: 2.369
      Schreib einfach kurz und knapp "Ja!" und setz deinen TAF-Link drunter.
    • zweiblum88
      zweiblum88
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2006 Beiträge: 2.397
      Kannst Du das Thema noch wechseln?
    • dollaaaar84
      dollaaaar84
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 1.870
      warum will eigentlich jeder hausarbeiten über poker verfassen, is doch total sinnlos ?(

      nimm doch lieber ein thema zu dem es genügend literatur und daten gibt oO
    • DEand1
      DEand1
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2007 Beiträge: 633
      Menschen wollen nunmal darüber schreiben was sie interessiert und bei ihm ist es nunmal pokern ;-)

      Man muss sich nur sehr viel aus den Fingern saugen und gucken das man es iwie belegen kann!
    • Schaeksbier
      Schaeksbier
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2006 Beiträge: 1.508
      Original von dollaaaar84
      warum will eigentlich jeder hausarbeiten über poker verfassen, is doch total sinnlos ?(

      nimm doch lieber ein thema zu dem es genügend literatur und daten gibt oO
      zu poker gibts also keine literatur.. mmm
    • Casper23
      Casper23
      Bronze
      Dabei seit: 23.10.2006 Beiträge: 695
      Original von ToX1C
      Schreib einfach kurz und knapp "Ja!" und setz deinen TAF-Link drunter.
      MMD
    • dollaaaar84
      dollaaaar84
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 1.870
      Original von Schaeksbier
      Original von dollaaaar84
      warum will eigentlich jeder hausarbeiten über poker verfassen, is doch total sinnlos ?(

      nimm doch lieber ein thema zu dem es genügend literatur und daten gibt oO
      zu poker gibts also keine literatur.. mmm
      nichts was ich in einer facharbeit verwenden würde..
      außer man stellt nur alle möglichen spielkonzepte vor, aber das kann im fach wirtschaft wohl nich so ganz das wahre sein oder?
    • Tripper83
      Tripper83
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 4.364
      Original von dollaaaar84
      Original von Schaeksbier
      Original von dollaaaar84
      warum will eigentlich jeder hausarbeiten über poker verfassen, is doch total sinnlos ?(

      nimm doch lieber ein thema zu dem es genügend literatur und daten gibt oO
      zu poker gibts also keine literatur.. mmm
      nichts was ich in einer facharbeit verwenden würde..
      außer man stellt nur alle möglichen spielkonzepte vor, aber das kann im fach wirtschaft wohl nich so ganz das wahre sein oder?
      #2

      Bei Facharbeiten geht es um wissenschaftliches Arbeiten. Das bedeutet du setzt dich mit unzähligen Büchern auseinander und machst dann quasi eine Zusammenfassung davon. ;)

      Wie du das mit Pokerliteratur machen willst kann ich nicht nachvollziehen.
    • zweiblum88
      zweiblum88
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2006 Beiträge: 2.397
      Original von Tripper83
      Original von dollaaaar84
      Original von Schaeksbier
      Original von dollaaaar84
      warum will eigentlich jeder hausarbeiten über poker verfassen, is doch total sinnlos ?(

      nimm doch lieber ein thema zu dem es genügend literatur und daten gibt oO
      zu poker gibts also keine literatur.. mmm
      nichts was ich in einer facharbeit verwenden würde..
      außer man stellt nur alle möglichen spielkonzepte vor, aber das kann im fach wirtschaft wohl nich so ganz das wahre sein oder?
      #2

      Bei Facharbeiten geht es um wissenschaftliches Arbeiten. Das bedeutet du setzt dich mit unzähligen Büchern auseinander und machst dann quasi eine Zusammenfassung davon. ;)

      Wie du das mit Pokerliteratur machen willst kann ich nicht nachvollziehen.
      "Setz dich an des Tisches mitte nimm zwei Bücher schreib das dritte"
    • gsusin
      gsusin
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2006 Beiträge: 728
      Original von ToX1C
      Schreib einfach kurz und knapp "Ja!" und setz deinen TAF-Link drunter.
      [ ] witzig
      wir sind nicht im BBV hier.

      @ topic
      ich würde vorsichtig anfangen, mit unumstrittenen dingen.
      er ne förmliche einführung blabla, dass und wie man online pokern kann und dann halt erstmal das gesetz der großen zahl. damit auf die aussage kommen, dass sich der skill herauskristallisiert und dass, wenn es ein glücksspiel wäre nach dem gesetz der großen zahl jeder am ende den verlust -rake haben würde. belegen mit zahlen von profis (spieler x macht seit 20 jahren nur gewinn blabla). dann, warum viele es anders sehen als es mathematisch ist (es als glücksspiel sehen, varianz nennen unso).
      dann, ob es auch real sinnvoll ist, online zu spielen (also nich, dass man nur 50cent/stunde oder so machen kann, sondern deutlich mehr).

      my 2 cents.
      gsusin
    • tomicxd
      tomicxd
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2007 Beiträge: 101
      "Lässt sich mit Online-Pokern Geld verdienen?"

      Rechne doch einfach vor, wieviel Geld ps.de mit online poker verdient ;-)
    • nerdixx
      nerdixx
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 736
      Original von tomicxd
      "Lässt sich mit Online-Pokern Geld verdienen?"

      Rechne doch einfach vor, wieviel Geld ps.de mit online poker verdient ;-)
      find dass das ne sehr gute idee ist auf der einen seite das spielen von poker und auf der andern seite diese geschaeftsideen zu beleuchten. die fragestellung gibt ja nicht vor, dass es nur ums spielen geht. gerade aus wirtschaftlicher sicht sind solche geschaeftsmodelle sicherlich interessanter als das bloße spielen.

      keonntest ja mit den pokerplattformen anfangen, das rakesystem erklaeren wie die damit geld verdienen dann springst du auf affiliates und ps.de und von da aus aufs spielen an sich koenntest da zwischen den ernsthaften spielern unterscheiden und denen die einfach ma 100 dollar am we verballern wolln weils ihnen spaß macht und so erlaeutern wie auch das spielen +ev sein KANN wenn man es ernsthaft ebtreibt.

      finde das waere eine sehr gute strukturierung wenn du dann noch in die einleitung die regeln einbauen musst kommste dicke auf deine seiten.
    • temoney
      temoney
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2007 Beiträge: 150
      ja nerdixx, dass ist echt ne gute idee, weil dann beleuchtet man das thema einfach mal aus mehreren seiten...

      die frage ist nur welche quellen ziehe ich da heran...?
    • hollersaft
      hollersaft
      Bronze
      Dabei seit: 01.05.2007 Beiträge: 3.402
      wennst du irgendwie das thema wechseln kannst würd ich das noch machen. ansonst wärs ganz cool, wenn du am schluss schreibst, was für note du bekommen hast. normal kommt bei so extrem interesse bezogenen themen aber nichts gutes raus.
    • kingduff
      kingduff
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2006 Beiträge: 852
      Bei dieser Themenstellung ("Lässt sich mit Online-Pokern Geld verdienen?") kann imho nichts ordentlichens rauskommen. Dies ist eine Frage die sich mit zwei Sätzen beantworten lässt, keine Problemstellung die einer wissenschaftlichen Arbeit gerecht werden würde. Ich hoffe das ist echt nur der erste Grobentwurf eines Arbeitstitels.

      Ich würde Dir auch zum wechseln raten oder zumindest die Themenstellung problemorientierter und vorallem spezifischer zu gestalten.
    • Gorith
      Gorith
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2007 Beiträge: 740
      Also... ich bin da nicht so kritisch wie viele andere hier.

      Hier mein Tipp: Zieh das Ganze Thema von 2 Seiten auf.

      1.) Erstens das reine spielerische Problem. Hier kann man die verschiedenen Spielformen erklären. Ich würde besonders auf SnGs eingehen, weil diese Mathematisch am hübschesten sind. Ein Bcuh über Spieltheorie sollte helfen das Thema auf mathematisch fundierte Beine zu stellen. ICM kann man dann als einfaches Modell erklären. Am besten imer auch gleich Beispiel bringen, wo ICM versagt und betonen, dass sehr komplexe Entscheidung eine Handrange zuzuweisen auf menschlichen Fähigkeiten beruht, die nicht gut automatisierbar sind. Soll heißen: Ein Bot kann nicht si gut sein wie ein Mensch.

      2.) Wie kann ich als Unternehmen Geld aus der Sache schlagen. Ich würde da eventuell versuchen mit jemandem von ps.de Kontakt aufzunehmen, der dir eventuell Unternehmensdaten zukommen lässt. Wenn ich mich nicht irre (und ich irre nie MUAHAHA) so ist Partygaming in england an der Börse. Insbesondere muss es zu denen ziemlich ausführliche Wirtschaftsberichte geben etc...

      Ich denke damit kann man leicht eine kurze wissneschaftliche Arbeit verfassen. Allerdings ist das Thema cuh extrem schwer zu bearbeiten, weil du die Mathematik aus völlig anderen bereichen zusammentargen bzw. selber ausarbeiten musst ;) Auf die rechtslage sollte man übrigens meiner Ansicht nach auch eingehen ;)
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.496
      Geld lässt sich auf drei Arten im Poker verdienen: als Anbieter, als Spieler und als Hersteller von Software für Spieler oder Anbieter.

      Unter den Anbietern gibt's einige, die an der Börse notiert sind und von denen man einen Geschäftsbericht bekommen kann: Partygaming, 888.com, Boss Media, Playtech, Playwize und vielleicht noch andere.

      Hersteller von Spielersoftware sind zu klein, um an der Börse gelistet zu sein. Ich denke aber schon, dass Pokertracker Gewinn macht und einige andere wahrscheinlich auch. Playwize ist ein Unternehmen, das zum einen Computerspiele entwickelt und zum anderen Spieloberflächen für Anbieter, z. B. PKR.

      Über die Spieler könnte man z. B. schreiben, dass es Datenbanken gibt, in denen die Ergebnisse der Spieler aufgezeichnet werden (z. B. Pokertracker oder online Poker Edge). Wertet man die aus, stellt man fest, dass es einen kleinen Anteil konsistenter Gewinner gibt und einen deutlich grösseren Anteil Verlierer. Interessanterweise lassen sich diese Spieler nicht nur nach ihren Gewinnen und Verlusten in Klassen einteilen, sondern auch nach ihrer Spielweise charakterisiert durch Kernstatistiken wie VPIP, PFR usw (was die Statistiken bedeuten, muss natürlich erklärt werden). Diese Statistiken korrelieren sehr stark mit dem Ergebnis der Spieler. Man hat damit effektiv eine Messung der Spielstärke der Spieler über das gesamte Spielerfeld und kann folgern, dass die Spielstärkeunterschiede den Zufallsfaktor überwiegen. Man kann deshalb davon ausgehen, dass Poker ein Strategiespiel sein muss, selbst wenn man die Strategie im einzelnen nicht kennt.

      Das kannst du aber nur bringen, wenn du das durch Statistiken belegst. Also minen, was das Zeug hält :) Am besten in einem Limit, wo es nicht extrem viele Spieler gibt, da du sonst sehr viele Spiele für halbwegs aussagekräftige Hände pro Spieler minen musst. Also am besten mid stakes aufwärts. Nebenbei könntest du auch noch auf die Zuverlässigkeit von Statistiken eingehen siehe Ab wievielen Händen werden Stats aussagekräftig?!

      Ich schätze, alleine die Sache mit den Datenbanken würde schon für die komplette Arbeit reichen. Das hat auch noch keiner gemacht, da kriegst du schon für den Ansatz Punkte.