3bet Pot oop contibetten oder nicht?

    • monarco
      monarco
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2007 Beiträge: 2.148
      Hey, ich wollte mal fragen, wie ihr es mit Contibets in 3bet- und 4bet-Pots oop haltet. Ich habe normalerweise auch immer eine gemacht, aber ein Post auf 2+2 und eine Hand von mir hat mich da zum Nachdenken gebracht.

      Es könnte auch sinnvoll (anders gesagt: +EV) sein, in einem 3bet Pot, HU und oop, NIE zu contibetten.
      Erstens müssen wir viel weniger protecten als in einem raised Pot (da ja viel weniger drawing Hands unterwegs sind). Zweitens bekommen wir meistens von Händen, die wir geschlagen haben, keine Bet mehr, dafür callen bzw. raisen unsere cbet Hände, die uns beat haben. Ausserdem können wir so auch den pot kleiner halten. Ich bin mir nicht sicher, ob das soooo wichtig ist, aber ich habe gerade auch den Well von cts gelesen, und er meinte, dass ein Fehler von Regs sei, im reraised Pot mit relativ schwachen Holdings keine Pot Control zu betreiben.
      Ausserdem können wir noch eine Bet von schlechteren Händen erhalten, die sonst einfach gefoldet hätten.

      Übrigens stelle ich mir das Ganze so vor, dass wir checken und dann, wenn der Gegner bettet, checkraisen (natürlich nicht auf jedem Board mit jeder Hand, aber schon sehr oft). Der Nachteil dieser Strategie ist aber, dass wir Overcards unnötig Freecards geben, wenn wir selber ein Overpair halten.


      Was haltet ihr davon?
  • 7 Antworten
    • Topmodel57
      Topmodel57
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2007 Beiträge: 1.369
      kommt auf image/history und gegner an...
      aber ich lass auch meistens ne conti mit AK/AQ auf nem 8high flop oop weg
    • EuropeanFish
      EuropeanFish
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2005 Beiträge: 762
      also einerseits willst du potcontrol betreiben, andererseits die flops aber checkraisen. wenn man mal annimtt dass deine c-r range in etwa der range entspricht, die du normalerweise c-bettest, blähst du die pötte doch damit viel mehr auf ?( kann aber auch sein, dass einfach nur etwas spät ist ;)

      wie so oft finde ich das ganze sehr schwer generell zu beantworten. wenn ich z.b. weiß dass jemand meine 3bets sehr light callt und dann aber auf die conti auch oft foldet, warum soll ich ihm hier nicht die chance geben zu folden?
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Finde ich überhaupt nicht sinnvoll.

      Wenn du in einem 3-bet Pot OOP agierst, heisst das ja meistens dass du deinen blind defendet hast. Unsere Blind-defense besteht ja aus einem breiten Spektrum. Du 3-bettest gegen den CO/BU-Opener bspw. mit 77 (standard), Board kommt K84r. Was ist deine line? c/f?

      Du verfehlst das Board ja so häufig, dass du meistens c/f müsstest. Dadurch wirst du natürlich lesbar und jeder mitdenkende Spieler wird deine 3-bets recht häufig callen, da du postflop sehr häufig aufgibts (bei einem c/r kann er dann wohl getrost aufgeben).

      Das zweite Problem wurde schon angesprochen: Wie spielst du made hands? Die Argumentation hinkt da halt wie erwähnt, durch einen c/r mit marginalen Händen betreibst du sicherlich keine pot control. Du defendest mit 99, Board 873r. Wenn du c/r willst, protectest du zum einen nicht wie erwähnt gegen OCs und zum anderen blähst du den Pot dermaßen auf, dass ein fold kaum mehr in Betracht kommt (du willst ja nicht ernsthaft mit einem Overpair als PFA den Flop c/r und dann auf einen push folden?).

      Der protection-Pkt. ist schon sehr wichtig, natürlich laufen wir im HU nicht so häufig gegen draws, aber du kennst ja sicherliche deine verschiedenen Gegner und weißt mit was für Sachen die manchmal 3-bets callen (alleine DASS sie eine 3-bet callen macht sie schon etwas verdächtig!).
      Du "defendest" mit AA, Board AhTh9d. Checkst du dann auch? Oder sind das dann die Ausnahmen, wo man doch contibettet und auf einmal lesbar wird? Aber es soll ja keine Ausnahmen, da du NIE contibetten willst.


      - Wenn du deine blinds defendest, gehört mathematisch gesehen nicht nur der raise preflop dazu sondern auch die sich aus der continuation bet ergebene fold equity.

      - Durch eine continuation bet gewinnst du recht häufig den Pot, du wirst so häufig mit marginalen Händen dastehen dass du nicht weisst wie du sie weiterspielen sollst. Zudem kann keiner folden, wenn du nicht bettest.

      - Triffst du aber irgendwas, so kannst du nicht protecten und vor allem nicht for value betten.

      - Bist du mit marginalen Händen (und guten halt) auf c/r aus, so berteibst du kein pot control sondern zwingst dich selber mit evtl. mittelstarken Händen broke zu gehen

      - Du wirst lesbar, wenn du jede schwache Hand c/f und jede getroffene c/r. Zudem machst du es vom Prinzip her dem Gegner einfach, da er meistens genau weiß wo er steht und du nicht dazu beiträgst, dass er möglichst viele Fehler machen kann.

      - Dadurch dass du postflop lesbar wirst ist es profitabel, dich auch preflop vermehrt zu callen. Deine 3-bets werden also noch häufiger gecallt, dein resteal wird damit mehr -EV da deine grundsätzliche FE preflop schon fällt und du natürlich auch postflop weiterhin verlierst, wenn du hier noch mehr Pöttte aufgeben musst.
    • TheBlackJack
      TheBlackJack
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2007 Beiträge: 822
      Original von Topmodel57
      kommt auf image/history und gegner an...
      aber ich lass auch meistens ne conti mit AK/AQ auf nem 8high flop oop weg
      Warum das?
    • Metter3330
      Metter3330
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2007 Beiträge: 5.569
      Original von TheBlackJack
      Original von Topmodel57
      kommt auf image/history und gegner an...
      aber ich lass auch meistens ne conti mit AK/AQ auf nem 8high flop oop weg
      Warum das?
      Weil 3bets imo häufig mit PP gecallt werden und die hier nicht folden. Hängt aber natürlich auch vom Gegner ab.

      Ganz schlecht finde ich auch immer so JT8 boards, da wird man irgendwie sehr häufig geraist, vor allem wenns noch 2- oder 3 suited ist.
    • JustinDejong
      JustinDejong
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2006 Beiträge: 713
      original von monarco

      Es könnte auch sinnvoll (anders gesagt: +EV) sein, in einem 3bet Pot, HU und oop, NIE zu contibetten.


      also das kann ich mir nicht vorstellen weil....

      original von MiiWiin

      wirst du natürlich lesbar und jeder mitdenkende Spieler wird deine 3-bets recht häufig callen, da du postflop sehr häufig aufgibts


      (FYP btw)

      in gewissen situationen lasse ich die conti schon mal weg, zb. wenn ich nen call von einem gegner bekomme den ich als guten spieler einschätze und ich weiß das er mich zb. OOP nicht mit SCs AQ oder sowas called sondern eigentlich nur ein middle pocket halten kann (AK würde er 4 beten) oder mich mit AA oder KK trapped, dann kann man natürlich mal ne conti weglassen auf nem 833 board,wenn man selber AK UI oder ähnliches hält weil man sich einfach zu wenig foldequity sieht. Wenn ich nicht jeden 3 bet pot conti bete sehen meine gegner auch das ich UI auch mal c/f spiele und werden mir in späteren 3 bet pots wieder mehr credit für meine cbets geben.
    • Eisflamme
      Eisflamme
      Gold
      Dabei seit: 20.01.2007 Beiträge: 6.480
      Also das ist imo wieder sehr sehr imageabhängig. Auf entsprechenden Boards mache ich eigentlich immer eine Bet. Also auf Q+ ist das bei mir Standard, auch im HU. Man hat da einfach zu viel FE.
      Auf lowcarded Boards ist das dann dynamischer. Hier mache ich das davon abhängig, wie häufig ich bisher ge-3-betted habe und ob villain eine CS oder ein Maniac ist, der mir hier nix glaubt, sprich -> ich mache es davon abhängig, ob Villain meiner Contibet jetzt credit gibt oder nicht. Wenn er es nicht tut, cbette ich auch einfach nicht, wenn ich nichts habe und folde weak. Häufig machen wir 3-bets ja auch, weil villain so loose ist, dass er meistens auf unsere 3-bet foldet und nur manchmal callt. Wenn dann auch noch das Board schlecht ist, vergeben wir zwar durch unseren c/f infos, senken unseren 3-bet credit preflop und verlieren für den Moment etwas Geld, aber das müssen wir dann später halt wieder umsetzen.
      Ansonsten hat MiiWin die wichtigsten Kritikpunkte ja zusammengefasst.

      Lg