USB Stick von NTFS zu FAT32

    • ThommyRoyal
      ThommyRoyal
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 993
      Hi,

      hab mir gestern einen 8GB USB Stick gekauft, diesen dann von FAT32 auf NTFS geändert u Datein > 2GB darauf zu bekommen; dann war es leider so das die PS3 NTFS nicht erkennt und ich jetzt wieder den USB Stick auf FAT32 zurück konvertieren muss, hab aber keine Ahnung wie das geht.
      Habe auch gelesen das man bei FAT32 die 2GB Dateigrößen Sperre irgendwie übergehen kann.
      Würd mich freuen wenn mir der eine oder andere helfen kann.
      tx
  • 6 Antworten
    • Petathebest
      Petathebest
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2006 Beiträge: 2.634
      Ich habe noch keinen USB Stick gesehen, der sich mit NTFS formatieren lässt, kannst mal bitte sagen, wie der heisst? Ansonsten rechtsklick aufs Laufwerk > formatieren wählen > Fat32 auswählen.

      edit: kann aber gut sein, dass es an der Größe von 8Gb liegt, dass es geht.
    • daegga
      daegga
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 2.255
      also mit FAT32 sollten dateien bis 3,9 GB raufgehen
      2GB wars glaub ich bei FAT16

      sollte eigentlich über windows zum formatieren gehen, wenns nicht klappt, kannst ja auch mal die partition löschen und neu anlegen (systemsteuerung --> verwaltung --> computerverwaltung --> laufwerke)
      sollte windows sich weigern, ubuntu cd einlegen und den schönen partitions-manager starten --> problem gelöst, ausgezeichnet
    • Derlmperator
      Derlmperator
      Global
      Dabei seit: 04.10.2007 Beiträge: 38
      Da steckst du in einem Dilemma.
      USB Stick mit NTFS Formatieren, dann kannst du Dateien >2 GB draufmachen, aber wird nur von Windows gelesen (Linux geht es jetzt inzwischen auch schon teilweise).
      Formatierst du in Fat (16 oder 32 ist egal), kannst du nur Dateien <2GB aber die PS3 kann es lesen.
      Was anderes geht nicht.
    • daegga
      daegga
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 2.255
      Original von Derlmperator
      Formatierst du in Fat (16 oder 32 ist egal), kannst du nur Dateien <2GB
      wtf?
      FAT32:
      Dateien dürfen max. bis zu 4 GiB − 1 Byte (= 4 × 230 Byte - 1 Byte = 4.294.967.295 Bytes) groß werden (dies ist die heute vermutlich bedeutendste Einschränkung).
    • Museishi
      Museishi
      Global
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 623
      bei meinem Corsair Flash Voyager kann ich mit der rechten Maustaste die Eigenschaften öffnen, dort gehe ich dann auf "Hardware", markiere den USB Stick und klicke dann auf Eigenschaften. Dort wiederum klicke ich auf den Kartenreiter "Richtlinien" und kann dort entweder "für schnelles Entfernen optimieren" oder "Für Leistung optimieren". Erst als ich auf "Für Leistung optimieren" angeklickt habe, konnte ich auf NTFS formatieren. Evtl. geht es andersrum genauso, nur dass du halt auf "für schnelles Entfernen optimieren" anklicken musst.

      Ich benutze meinen USB Stick für Portable Apps und da ist NTFS auf jeden Fall besser.
    • Petathebest
      Petathebest
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2006 Beiträge: 2.634
      also für Leistung optimieren ist mal ein großes Datenverlustrisiko.

      edit: da muss man "Hardware sicher entfernen" benutzen, net einfach rausziehen.

      edit2: also wenn man was Neues drauf gespeichert hat.