Blind defense

    • wallace07
      wallace07
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2007 Beiträge: 572
      Hätte mal eine Frage an NL100+ Regulars:


      Beispiel:

      Preflop: Hero is SB with K :club: , Q :club:
      ...CO folds, BU raises to $4.00, Hero ?


      Was ist in so einer Situation mit KQs die bessere line preflop?

      a) 3bet/fold und auf gutem Board eine contibet ansetzen
      b) call um evt. am flop etwas zu treffen oder einen move anzusetzen
      c) fold um gleich den marginalen Situationen aus dem Weg zu gehen

      Gehen wir mal von 4 möglichen Gegnern/Fällen aus:

      1.) ATS 15 und generell auch eher ein nit der viel foldet (weak TAG)
      2.) ATS 15 und called sehr loose 3bets als auch contibets (callingstation)
      3.) ATS 30 und called loose auf 3bets und contibets (typischer fisch)
      4.) ATS 30, called aber selten 3bets, dafuer kann man von ihm 4bet bluffs erwarten (guter TAG/LAG).

      Wie handhabt ihr das? Lösungsvorschläge mit Begruendung erwuenscht.
  • 10 Antworten
    • wallace07
      wallace07
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2007 Beiträge: 572
      ich setze gleich mal meinen Lösungsvorschlag darunter:

      1.) a: 3bet/fold um den pot gleich einzusammeln, man bekommt am flop nicht mehr viel value und wenn man was getroffen hat und Action bekommt steht man vor einer doofen Situation.

      2.) b: call da meine fold equity weder preflop nochpostflop besonders hoch ist, es wird also sehr oft zum postflop Spiel kommen und dort möchte ich dann auch nicht gern einen grossen pot mit TP spielen. Durch seinen niedrigen ATS wird er auch eine tighte steal range haben.

      3.) a: 3bet/fold for value, ich sehe mich mit dieser Hand vor der range von dem Fisch und möchte value. Auf einen reraise sehe ich dann einen einfachen fold.

      4.) a: 3bet/fold & call Hmmm hier mische ich 3bets und calls um zu balancen, bin mir aber auch nie ganz sicher mit welcher Hand ich jetzt was machen soll. Ist mehr so eine Gefuehlssache.
    • kriegskeks
      kriegskeks
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 17.571
      Call oder 3-Bet. Folden werd ich eigentlich nur bei wirklich tighten Gegnern.

      3-Betten wenn dein Gegner viel stealt und auch lighte Calls macht mit SCs etc.
      Callen, wenn die 3-Betcallrange vom Gegner eher tight ist oder man ihn leicht aus der Hand moven kann Postflop.
    • wallace07
      wallace07
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2007 Beiträge: 572
      Original von kriegskeks
      Callen, wenn die 3-Betcallrange vom Gegner eher tight ist oder man ihn leicht aus der Hand moven kann Postflop.
      solche Gegner kann man dann eher lighter 3betten mit z.B. 78s oder 44
    • TreterPeter
      TreterPeter
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2007 Beiträge: 3.540
      aber mit 44, 78s ist das postflop spiel auch anders als mit KQs, callst bu bspw KQs, triffst K/Q auf nem dry bord und dein gegner ist sehr agro kannst du bspw 2-3mal c/c spielen, weil oft eh ne konti und 2barrel kommt und du nicht protecten brauchst. callst du mit 44/78s triffst du zu selten ne passiv spielbare hand, dafür aber öfters ne hand, mit der man am flop AI gehen kann (bei 78s mit FE halt). diese AI's am flop machen halt als preflop3better noch mehr spaß, weil dann halt schon mehr im pott liegt und man zudem den flop oft mit ner konti mitnimmt.

      während du mit KQs gegen ne call3bet-range dominiert bist also fast nie dein geld als hoher favorite reinstellst bei nem flop AI kannst du bspw bei nem 784 flop easy TT+ stacken. (bei nem KQ flop nur AA AK)

      andererseits ist dein KQ gegen die stealraise-range fast immer gut, während 78s selten am flop gute SD value hat, selbst gegen eine loose openrange.

      aber generell ist gegen gute spieler ein mix aus call und 3bet sinnvoll denke ich - genau wie auch mit 44 und 78s.
    • Anuschka
      Anuschka
      Bronze
      Dabei seit: 13.06.2006 Beiträge: 1.768
      hmmm hab mit der blinddefense auch noch relativ große probleme, kann mir wer gutes material empfehlen um sich da mal n bissl reinlesen zu können (falls nicht von hier wär ne pm klasse,falls die links "verboten" sind.)
    • vincenTTTaa
      vincenTTTaa
      Global
      Dabei seit: 23.01.2007 Beiträge: 4.028
      würde KQs nur coldcallen und KQo aber 3betten...
    • TreterPeter
      TreterPeter
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2007 Beiträge: 3.540
      Original von vincenTTTaa
      würde KQs nur coldcallen und KQo aber 3betten...
      ne also wenn dann andersrum
    • Rapublik
      Rapublik
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 455
      ich 3-bette generell gegen leute die loose stealen, das trifft auf die ATS 30 leute zu. Lags geben oft auf ne 3-bet auf. Zumindest am Anfang, wenn sie sie dich noch nie einschätzen können. Ansonsten würde ichs eher vom pfr der ATS 15 leute ausmachen. Liegt er zwischen 13-17 3-bette ich das auch.
    • vincenTTTaa
      vincenTTTaa
      Global
      Dabei seit: 23.01.2007 Beiträge: 4.028
      Original von TreterPeter
      Original von vincenTTTaa
      würde KQs nur coldcallen und KQo aber 3betten...
      ne also wenn dann andersrum
      ne ne da suitedness(lol gibs das wort?) in raised pötten mehr wert ist als in RR pötten imo
    • Suicid0
      Suicid0
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2006 Beiträge: 2.113
      Original von Rapublik
      ich 3-bette generell gegen leute die loose stealen, das trifft auf die ATS 30 leute zu. Lags geben oft auf ne 3-bet auf. Zumindest am Anfang, wenn sie sie dich noch nie einschätzen können. Ansonsten würde ichs eher vom pfr der ATS 15 leute ausmachen. Liegt er zwischen 13-17 3-bette ich das auch.
      Zusammenhang?