benötigte equity um limper zu isolieren

    • tranceactor
      tranceactor
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2006 Beiträge: 4.898
      mal angenommen ein spieler in early position limpt rest foldet und wir sind in guter position (co, bu) mit 18-20bb. die blinds sind tags, die gegen unsere standardrange (77+,AJ+,KQ) in late position "perfekt" spielen (und also alles außer TT+,AK,AQs folden, sonst reraisen). da der pot nach unserem raise bereits 11,5 bb groß ist, falls der limper callt und zu uns checkt, gehen wir mit 13-15bb left in der regel broke (egal ob als push oder bet/call). wir committen uns preflop also schon fast.

      welche hände raisen bei (stats vom early limper) vpip/pfr/wts/call preflop raise

      1) 40/10/35/20
      2) 15/6/22/6
      3) 9/3/26/4
      4) 12/6/20/4 +trapperread für monster early

      würde mein spiel vor allem gegen typ1 gerne etwas aufloosen, weil ich hier auch hände wie KJ,A9 noch ausreichend oft vorne sehe.
      dagegen will ich bspw. 77,88,KQ,AJ gegen typ 3 nicht unbedingt spielen. er ist zwar tight und wird oft folden, dominiert mich aber ziemlich, wenn er mal callt.

      thoughts? mathematische ansätze?

      vielen dank
  • 4 Antworten
    • drunkenJedi
      drunkenJedi
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2007 Beiträge: 853
      Bei den folgenden Überlegungen gehe ich davon aus dass wir im BU sind.

      Die Blinds sind extrem tight (in der Realität sind so tighte Gegner leider die klare Ausnahme), daher wäre das ohne den Limper ganz klar ein Stealraise mit any two. Die Foldequity liegt bei ca. 92,5%, was bei einem 3,5BB-Raise im Fall dass wir auf eine 3bet folden einen EV von 0,925*1,5BB-0,075*3,5BB=1,1BB.

      Wenn man nun Typ 1 hinzufügt und davon ausgeht dass dieser im Fall dass die Blinds folden zu 50% callt und zu 50% foldet und der Raise 4,5BB beträgt, ergibt sich preflop folgender EV: 0,925*0,5*2,5BB-0,075*4,5BB-0,925*0,5*4,5BB=-1,3.
      Für break even brauchen wir also im Fall eines Calls postflop 1,3BB/(0,925*0,5)=2,8BB gewinnen.
      Bei einem Pot von 10,5BB (abzgl. Rake) ist das wahrscheinlich mit any two machbar, so dass man auch hier unabhängig von den Karten raisen kann.

      So, das wars erstmal, den Rest darf jemand anders analysieren.
    • karlo123
      karlo123
      Black
      Dabei seit: 25.06.2005 Beiträge: 10.193
      mit was dominiert dich der erste bei kq und aj??? der pfr lässt nun auf kein so großes slowplay schließen. und 88 ist doch auch schön ^^ wir spielen das gut for value. wenn er nur callt wenn er trifft gibt er halt 25 % gegen uns am flop auf und wenn er tifft nun gut aber das kommt nur jedes 3te mal (wenn er nen oesd trifft flippt er dennoch nur). sollte doch + ev sein zumal er unsere range callt und nicht 88
    • tranceactor
      tranceactor
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2006 Beiträge: 4.898
      Original von karlo123
      mit was dominiert dich der erste bei kq und aj???
      wurde nicht behauptet ?(
      gegen den ersten sind wir mit unserer standardrange natürlich weit vorne. typ 3 war da interessant. typ 3 dominiert uns häufig mit slowgespielten monstern und TT,99,AQ evtl. AK. mit 77,88,AJ,KQ hat man hier maximal nen coinflip, falls er callt
    • kalle1988
      kalle1988
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2007 Beiträge: 273
      Gegen Typ 3 haben wir dafür aber ne hohe FE und wenn er dann ma called, ok dann wird er vorne liegen. Aber die 4 % beziehen sich ja generell auf alle Preflop calls, wenn ich das richtig verstanden habe. Damit weiss also keiner, was er in Early Position called. Ich würde sagen, dass die Standard SSS-Range in LP tight genug ist um das profitabel zu machen.
      Interessant finde ich aber das Spiel gegen Nr. 1. Ich denke die Range aufzuweiten, ist da ganz gut. Habe mir auch schon oft dieselbe Frage gestellt.