Aufstieg bei NL, generelles Problem

    • Kerri1
      Kerri1
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2005 Beiträge: 9.218
      Sers - ich spiele nun seit knapp 23k händen NL100 und bin bei +-0. war allerdings schon bei + 10 stacks (ausgehend von 25 stacks für das limit). Wenn ich nun mein spiel anschaue dann ist das wohl korrekt was ich so abziehe, sammy sagte das auch (wenn man das nach 2 stunden privatem coaching denn sagen kann)

      was mich allerdings nen bisschen wurmt ist dass ich eben nicht von der stelle komme und ich die spielweise etwas in frage stelle. Ich denke (und weiss [da ichs an andren händen immer sehe]) dass die leute doch ziemlich oft bluffen, öfter als auf fl weils sich halt anbietet aufgrund des extremen druckes den man ausüben kann durch allins oder sehr hohe bets. und ich glaube auch dass ich des öfteren rausgeblufft werde. Allerdings immer nur von passiven losen spielern. mit aggressiven tights habe ich keine probleme - denen kann ich mein spiel aufdrücken und von denen lasse ich mich seltsamerweise auch nicht rausbluffen. das kann daran liegen dass sie natürlich berechenbarer sind in ihren aktionen.

      Aber was tun gegen die lose passiven? TPTK bei ungefährlichem board immer pushen wenn sie downcallen und am river dann raisen/selber pushen? selber öfters allin gehen und sich hinter der foldequitiy verstecken/druck auszuüben und solche situationen zu verhindern? an preflop raises mit anschliessenden cecallten contibets verliere ich definitiv am meisten geld und irgendwie stört mich das doch sehr, da man das dabei verlorene geld bei monstern dann doch selten wieder ganz reinbekommt.

      Allgemein finde ich dass das ganze doch sehr Karten bzw luckabhängig ist ob man nun trifft oder nicht.....

      postet mal bitte eure erfahrungen ab NL100 oder allgemein, ist mir sehr wichtig - evtl mit graph dazu und eurem eindruck ob ihr durch glück gewinnt oder durch reading des gegners und euch nicht rausbluffen lasst

      wie gesagt bin nach 23k händen break even auf NL100, das ging bei 25 und 50 doch SEHR viel schneller, mehr getroffen habe ich glaube ich dort aber auch nicht - da waren aber so glaube ich immer viele schlechte calls der gegner dabei
  • 24 Antworten
    • Charousek
      Charousek
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2005 Beiträge: 773
      Tja nun, was soll man sagen.
      An deinen Fähigkeiten zweifelst du offensichtlich nicht und wenn Sammy dir zustimmt, sollte das ja nicht das Problem sein.
      Eine allgemeine Gegnerbeschreibung dürfe aber wohl auch schwerfallen auf 100 NL. ,,Bluffen oft`` oder ,,Callen immer Contibets`` kanns ja nicht sein.
      Nach meiner erfahrung sind die Gegner in jedem Fall sehr sehr schlecht. Nach ein paar tausend Händen wusste ich nicht mehr, ob die auf 50 NL wirklich noch schlechter waren.
      Was aber stimmt ist, dass das ganze sehr Karten- und Glückabhängig ist. Und 23 000 Hände sind nicht sehr viel.
      Ich hatte nach 22 000 Händen eine Winrate von 8.2 PTBB, aber dann gings an einem Montag 1000 Dollar nach unten, in den nächsten 2 Tagen wieder 1000 Dollar nach oben. Wäre anstatt 2 guter Tage noch so ein Montag oder sogar zwei gekommen, wäre ich nach 23 000 Händen auch etwa break even gewesen, jetzt sind es 6.5 PTBB.
      Was ich damit sagen will: Der Unterschied zwischen 0.0 und 6.5 PTBB besteht bei 23K Händen manchmal in 2-3 miserable oder sehr gute Tagen. Es sind so wenig Hände dass die Winrate zum Großteil noch vom Kartenglück geprägt wird.
      Ich würd sagen, da hilft nur Geduld. Winning Player scheinst du zu sein, also bleibt nur konstant und gut weiterspielen und abwarten.
      Und nicht vergessen weiter an sich zu arbeiten. Im Downswing wächst man als Spieler... hat mal jemand gesagt.... besonders charakterlich, denke ich.

      EDIT: Postest du keine Hände?
    • Kerri1
      Kerri1
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2005 Beiträge: 9.218
    • Charousek
      Charousek
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2005 Beiträge: 773
      10 Stacks runter an einem Tag, für den Rückweg hab ich 2 Tage gebraucht. An dem Tag hab ich etwas mehr gespielt, aber nicht viel, vielleicht 1500 Hände.
      Ich glaube aber nicht, dass das wirklich ungewöhnlich ist. In manchmen Situationen muss man den Stack verlieren, wenn man richtig spielt. Dann kommt ein bisschen Pech dazu, dann trifft man seine teuren Draws nicht. Und so weiter.
      Ok, kommt nicht jeden Tag vor, aber so ungewöhnlich ist es nicht. Und wenn man nur 20 000 Hände in der Datenbank hat, bedeutet der eine schlechte Tag einen Einfluss auf die Winrate von -2,5PTBB/100.
    • Sleyde
      Sleyde
      Black
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 17.714
      Ich bin auf NL 100 nach 55k Händen nur 4 Stacks im Plus. Dabei belasse ich es auch und spiele weiter NL 50, welches ich mit 8 PTBB / 100 schlage ... Aufstieg soll halt nicht sein, lieber 8PTBB/ 100 auf NL 50 als 0.38 PTBB/100 auf NL 100... gg
    • Charousek
      Charousek
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2005 Beiträge: 773
      Lieber ein paar Gedanken zu Zufall, Glück und Wahrscheinlichkeiten machen, als sich durch Aberglaube davon abhalten im Limit aufzusteigen.
    • cubaner
      cubaner
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 4.245
    • Sleyde
      Sleyde
      Black
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 17.714
      GENAU das würde ich auch schreiben, wenn ich 5 ptbb/100 auf NL 100 hätte. Wahrscheinlichkeiten, etc ... irgendwann wirst du schon deinen krassen Upswing haben, auch wenn es 100k Hände dauert... (nach100k Händen -> dauert halt 200k Hände etc) .... das sag ich mir sogar selber schon seit 55k Händen, aber es passiert rein garnichts.


      achja und ausbezahlt werde ich mit meinen starken Händen in letzter Zeit selten ... das wollte ich nur mal sagen zur Stärke der Gegner, auch wenn sich neben mir einer mit underpair stacken lässt, bei mir scheint es so, als ob er Toppair gegen mein Set foldet ... ^^
    • Charousek
      Charousek
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2005 Beiträge: 773
      achja und ausbezahlt werde ich mit meinen starken Händen in letzter Zeit selten ... das wollte ich nur mal sagen zur Stärke der Gegner, auch wenn sich neben mir einer mit underpair stacken lässt, bei mir scheint es so, als ob er Toppair gegen mein Set foldet ... ^^


      Hä? Naund? Was willst du damit sagen?
      Das ist reiner Zufall und viel Einbildung, was soll man sonst daraus für Schlüsse ziehen?
    • Sleyde
      Sleyde
      Black
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 17.714
      Ich will damit hauptsächlich meinen Frust zum Ausdruck bringen und auch, dass die Gegner eben doch nicht soooo schlecht sind. Schlecht, klar, aber öfters dodgen sie auch mal was.
    • nikonyo
      nikonyo
      Black
      Dabei seit: 22.01.2005 Beiträge: 1.562
      doch sie sind sooooo schlecht, wers nicht glaubt macht 4 random tische auf, guckt 10 minuten zu und sieht sich alleine die showdowns an, die zustande kommen, danach glaubt derjenige es auch
    • uTz84
      uTz84
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2006 Beiträge: 2.336
      Swingig ist NL 100 ohne Frage. *kotz* ^^

      Naja aber so schlecht wie auf NL 10 und 25 find ich die meisten Villians (kleine Einschränkung: die mit einem vollem Stack am Tisch sitzen) nicht. :)
    • klay
      klay
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2005 Beiträge: 3.213
      Original von Sleyde
      GENAU das würde ich auch schreiben, wenn ich 5 ptbb/100 auf NL 100 hätte. Wahrscheinlichkeiten, etc ... irgendwann wirst du schon deinen krassen Upswing haben, auch wenn es 100k Hände dauert... (nach100k Händen -> dauert halt 200k Hände etc) .... das sag ich mir sogar selber schon seit 55k Händen, aber es passiert rein garnichts.


      achja und ausbezahlt werde ich mit meinen starken Händen in letzter Zeit selten ... das wollte ich nur mal sagen zur Stärke der Gegner, auch wenn sich neben mir einer mit underpair stacken lässt, bei mir scheint es so, als ob er Toppair gegen mein Set foldet ... ^^
      Ich lese irgendwie immer nur Sachen bei dir wie "Bei mir klappt es nie mit dem Limitaufstieg" "Ich hänge seit 100000000 Milliarden Händen mit 99999999999999 Millionen BB Minus auf BB auf 2/4 rum" "Ich mache keinen Gewinn auf NL 100 auf NL 50 aber schon"

      Und es liest sich irgendwie immer so als wär das nur Pech dass du Limits überhalb von bzw. ab 2/4 oder NL 100 nicht "schlägst". Oder sehe ich da was falsch? Find das nur etwas komisch :)
    • Sleyde
      Sleyde
      Black
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 17.714
      Da hast da natürlich recht. Das liegt daran, dass ich es nicht poste, wenn es gut läuft, sondern nur, wenn ich mich totärgere und Mitleid brauche :D :D


      nehmt mich bei solchen Sachen nicht zu ernst.
    • crizon
      crizon
      Bronze
      Dabei seit: 08.07.2006 Beiträge: 634
      hat zwar nix mit NL zu tun, aber ich häng nun auch schon seit 50k händen auf 05/1 -.-
    • Andragon
      Andragon
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 902
      Ich spiele nur sehr wenig NL cash und meist nur wenn ich auf PP einen reload bonus clearen muss. Ich spiele dann full table loose Rock!! oder SSS.

      Was ist ein loose Rock fragt ihr euch jetzt warscheinlich. Ich limpe in Position mit fast allem mit und pushe aber post flop nur Top 2 pair +. Top pair pushe ich nie.

      Ist extrem offensichtlich post flop, aber ich habe festgestellt, das wenn die Leute stats beachten nur die preflop stats lesen. Die sind extrem loose und ich werde oft sehr gut ausbezahlt nach dem Flop wenn die Monster kommen.
    • uTz84
      uTz84
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2006 Beiträge: 2.336
      Original von Andragon
      Ich spiele nur sehr wenig NL cash und meist nur wenn ich auf PP einen reload bonus clearen muss. Ich spiele dann full table loose Rock!! oder SSS.

      Was ist ein loose Rock fragt ihr euch jetzt warscheinlich. Ich limpe in Position mit fast allem mit und pushe aber post flop nur Top 2 pair +. Top pair pushe ich nie.

      Ist extrem offensichtlich post flop, aber ich habe festgestellt, das wenn die Leute stats beachten nur die preflop stats lesen. Die sind extrem loose und ich werde oft sehr gut ausbezahlt nach dem Flop wenn die Monster kommen.
      Auf welchem Limit machst du das denn? ^^ Denn die meisten Leute interessieren sich ja noch nicht mal für deine Stats. :)
    • Andragon
      Andragon
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 902
      Original von uTz84
      Original von Andragon
      Ich spiele nur sehr wenig NL cash und meist nur wenn ich auf PP einen reload bonus clearen muss. Ich spiele dann full table loose Rock!! oder SSS.

      Was ist ein loose Rock fragt ihr euch jetzt warscheinlich. Ich limpe in Position mit fast allem mit und pushe aber post flop nur Top 2 pair +. Top pair pushe ich nie.

      Ist extrem offensichtlich post flop, aber ich habe festgestellt, das wenn die Leute stats beachten nur die preflop stats lesen. Die sind extrem loose und ich werde oft sehr gut ausbezahlt nach dem Flop wenn die Monster kommen.
      Auf welchem Limit machst du das denn? ^^ Denn die meisten Leute interessieren sich ja noch nicht mal für deine Stats. :)
      Ich habe da noch keine Empirischen daten. Ich habe es einmal auf NL 50 und einmal auf 100 gemacht. Kann auch daran leigen das die Deppen ehh alles gecalled haben wenn sie nur low pair hatten ;)
    • FA_Morgoth
      FA_Morgoth
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2005 Beiträge: 1.173
      kann man jetzt schlecht ohne beispielhände sagen, aber ich würd mich auch nicht immer vom TPTK trennen wegen nem turnraise etc.
      und gegen river all ins kann mans mit block bets versuchen.
      Selbst all in raisen, bringt die gegner nur zur richtigen spielweise.
    • Kerri1
      Kerri1
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2005 Beiträge: 9.218
      jo meine blockbets werden dann immer allin reraist oder so oder wenn ich ip bin pushen sie halt - frage mich dann immer ob nen reraise allin sie zur vernunft bringt, natürlich stark gegnerabhängig aber es gibt echt verdammt viele die dann am river immer grosse pötte abstauben wollen, scheint ne fishkrankheit zu sein. stellt mich aber vor probs
    • 1
    • 2