donkende Gegner - quo vadis?

    • hyroniemus
      hyroniemus
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2008 Beiträge: 479
      Angenommen ich halte ein Top Pair oder Over Pair am Flop. Ich setze, werde von 1-2 Gegnern bis zum River gecallt. Am River kommt ein höhere Karte als mein Paar, das Board ist ansonsten dry. Und der Gegner donkt natürlich. Momentan spiele ich immer kurze Sessions, habe also kaum Reads auf den Gegner. Auf meinem Limit (0.1/0.2 FR) versuchen aber viele in der Situation einen Bluff, weil sie mich auf Top Pair setzen.

      Calle ich die Bet oder kann ich gegen unknown folden? Leider finde ich gerade keine passende Beispielhand, aber ein allgemeiner Rat hilft mir gerade genau so gut.
  • 10 Antworten
    • petebull1107
      petebull1107
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2007 Beiträge: 1.120
      Last to act calle ich die (vor allem gegen loose Gegner, oder solche die schlechte Bluffs machen), im Sandwich ist es von denen hinter mir abhaengig, bei besseren hinter mir eher noch fold.

      Dann und wann hast du in solchen Situationen natuerlich auch die Nuts, dann nicht vergessen zu raisen.
    • Alexmf
      Alexmf
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 2.854
      HU grundsätzlich die Riverdonk fast immer callen sofern Showdownvalue vorhanden ist weils wirklich oft ein Bluff ist. Musst ja auch nicht oft vorn sein damits +EV ist. Mehr kann man so allgemein aber schon fast nicht sagen^^
    • hyroniemus
      hyroniemus
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2008 Beiträge: 479
      Ok, danke euch.
    • BigBiber
      BigBiber
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2006 Beiträge: 3.279
      Ich kenn das meistens kannste die callen häufig haben haben sie einen nicht angekommenden flush- oder straightdraw :D
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Über welche Limits reden wir? Mit Showdownvalue kannst du immer callen. Nur mit high Card oder so wird's schon schwieriger. Es gibt eine spezielle Klientel, die ein Ass am River sehr oft donkt. Hat man in diesem Fall keinen Showdownvalue, war aber mit einem Draw oder ähnlichem am Drücker, wirkt ein Bluffraise oft erstaunlich gut.
    • PokerPaulMainz
      PokerPaulMainz
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2007 Beiträge: 10.258
      Bei euch Minbettern bekommt man doch eh immer Odss von 1:20 oder besser, da kann man ja praktisch nix folden.
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.239
      Also ich würde in großen und mittelgroßen pötten in jedem falle toughe folds vermeiden! Gerade auf den micros donken die leute am river noch gerne mit irgendnem trash, um den pot irgendwie gewinnen zu können. Man sollte aber schon darauf achte, ob nach einem noch spieler kommen. In kleinen pötten lohnt nen call auch net.
      WICHTIG: note machen, mit was die leute donken!
    • GoodFellaGO
      GoodFellaGO
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 1.004
      Original von PokerPaulMainz
      Bei euch Minbettern bekommt man doch eh immer Odss von 1:20 oder besser, da kann man ja praktisch nix folden.
      kennt ihr NLer sowas wie riverplay überhaupt? :P

      zum topic:

      mit showdownvalue calle ich die donks auch sogut wie immer, es ist halt sehr oft ein bluff oder eine wired donk mit 3rd pair weil sie hoffen du foldet auf die scarecard noch was besseres. das gefühl habe ich zumindest auf 1/2 relativ oft.
      ohne showdownvalue ists in kleinen pötten meistens ein fold bei mir.

      @cjheigl : das play macht auf den micros / unteren low limits finde ich weniger sinn, wenn sie erstmal donken bzw runtercallen folden die auf den unteren limits sowieso fast nix mehr was sie da zum river gebracht haben. :D
    • macby
      macby
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2008 Beiträge: 602
      Was empfiehlt sich denn wenn man Aggressor war und OOP ist: Check/call oder Bet mit dem Risiko eines Raises?

      Konkrete Situation grade gespielt:
      Ich im CO mit KQ first in raise
      Button reraise
      Blinds folden

      Flop: 3 7 10
      Contibet -> Button callt
      Turn: 5
      Contibet -> Button callt
      River: J
      ???

      Ich hab gechecked und die Bet des Button gecallt, er hatte Pocket 10

      In dem Fall also Glück gehabt, da er eine Riverbet nie gefoldet hätte, eher hätt ich mir nen Reraise eingefangen.

      Oft genug callen die ja auch nur mit Baby-Assen runter und setzen dann blind am River.

      Abgesehen davon daß es mir unverständlich ist, war er mit dem Drilling nicht vorher schon Action gemacht hat, wie hättet Ihr das am River gespielt?
    • MajorBullfrog
      MajorBullfrog
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2007 Beiträge: 1.123
      du contibettest doch gar nicht, du donkst doch. Da der BU dich 3bettet spiel ich hier meist c/f, weil wir doch oft in nen A laufen, falls er kein PP hat und sonst nichts getroffen hat. Wenn er nur coldcallt wird c/c eher relevant.